Butterzarte Ochsenbäckchen einfach und schnell

Butterzarte Ochsenbäckchen einfach und schnell. Heute zeige ich dir, wie du sie ohne stundenlanges Schmoren energiesparend zubereitest. Dieses Rezept entstand in Zusammenarbeit mit Krups für den Cook4Me und enthält eine Prise WERBUNG.

Butterzarte Ochsenbäckchen einfach und schnell

Butterzarte Ochsenbäckchen einfach und schnell
Ochsenbäckchen Auf Bandnudeln mit Crunch, ein Traum

Nose to tail - aus Respekt zum Tier

Heute geht es um eines meiner liebsten Schmorgerichte, in Rotwein und Fond geschmorte Bäckchen vom Rind. Kennst du nicht? Das liegt vielleicht daran, dass man sich immer noch häufig an dem orientiert, was der „normale“ Metzger in der Auslage hat. Und obwohl der Trend seit Jahren in Richtung „Nose to tail“ geht, also der ganzheitlichen Verwertung und Vermarktung von Tieren, muss man nach manchen Stücken immer noch suchen. Dabei gehören die Bäckchen zum Zartesten, was du schmoren kannst! 

Ochsenbäckchen schnell und butterzart
In herrlichstem Herbstlicht mit Risotto, das ist ein perfekter Sonntag!

Ochsenbäckchen sind einfach köstlich, probiere es aus!

Ich bekomme mein Fleisch aus dem Dorf nebenan, sogar in Bioqualität. Das Fleischpaket, das es nur wenige Male im Jahr gibt, beinhaltet einen Mix, den man nimmt wie er ist: Rinderbraten, Hackfleisch, Rouladen, auch mal ein Roastbeef oder Beinscheiben. Dazu jede Menge Rippchen, Suppenfleisch und Knochen. Zu meinem Glück sind Cuts wie Bäckchen, Nierenzapfen (Onglet) oder auch Herz bei uns auf dem Land noch nicht wirklich in der Küche angekommen. Gut für mich, denn ich nehme ALLES!

Ochsenbäckchen roh verpackt

Bäckchen, egal ob vom Rind, Kalb oder Schwein, schmecken ähnlich zart wie Ossobuco. Richtig zubereitet zergehen sie auf der Zunge und du brauchst nicht einmal ein Messer, um sie zu zerteilen. Bitte deinen Metzger, sie dir küchenfertig vorzubereiten, dann kannst du auch ganz ohne Bäckchenerfahrung loslegen! 

Stundenlanges Schmoren war gestern - dank dem Cook4Me

Schaust du in ein konventionelles Kochbuch, werden bei Ochsenbäckchen, wie ich sie heute hatte, bis zu 3 Stunden Schmorzeit angegeben. Und jetzt verrate ich dir etwas: meine PERFEKTEN, butterzarten Bäckchen waren in 50 Minuten fertig! Habe ich den Cook4Me am Anfang meiner Zusammenarbeit mit Krups vor allem für die reine Zeitersparnis geliebt, kommt jetzt ein wichtiger Aspekt dazu: der Stromverbrauch.

Alle Informationen zum Cook4me von Krups findest du auf der Krups Homepage. Wenn du mich fragst, einer meiner effektivsten Küchenhelfer!

Energiesparen leicht gemacht

Mit dem Cook4Me sparst du nicht nur Zeit und Nerven, sondern auch ordentlich Strom! Dank des Garens unter Druck werden die Speisen – egal ob Kartoffeln, Gemüse oder Schmorgerichte – nicht nur vitaminschonend und gelingssicher, sondern auch in einem Bruchteil der Zeit fertig!

REZEPT

Butterzarte Ochsenbäckchen einfach und schnell mit Risotto

Butterzarte Ochsenbäckchen einfach und schnell

Zutaten

Für 4 Personen als Hauptgericht 

  • 4 Ochsenbäckchen, küchenfertig 
  • 1 EL Öl zum Anbraten 
  • 2 Karotten, in Scheiben geschnitten
  • 2-3 Schalotten oder kleine Zwiebeln, gewürfelt
  • 1 EL Tomatenmark
  • Je 10 Pfeffer-, Piment- und Wacholderkörner
  • 1 Liter Rotwein (ich hatte Cabernet Sauvignon)
  • 600 ml Fond (kräftig, ich hatte Wild- und Waldpilzfond)
  • Zum Abschmecken: Sojasoße, 1-2 EL Quittengelee, Salz und Pfeffer, 50 ml Sahne 
Bäckchen anbraten
Bäckchen anbraten
Gemüse anbraten
Gemüse anbraten
Mit Rotwein und Fond schmoren

Butterzarte Ochsenbäckchen einfach und schnell

Zubereitung

  • Für die butterzarten Ochsenbäckchen einfach und schnell zuerst die Ochsenbäckchen salzen und pfeffern.
  • Das Öl im Cook4Me erhitzen und die Bäckchen nacheinander von beiden Seiten scharf anbraten.
  • Aus dem Topf nehmen und die Zwiebeln und Karotten scharf anbraten.
  • Das Tomatenmark zugeben und ebenfalls unter Rühren anbraten, dann die Gewürze zugeben.
  • Mit dem Rotwein und dem Fond ablöschen, aufkochen und und die Bäckchen wieder dazugeben.
  • Den Deckel des Cook4Me schließen und 50 Minuten auf der Stufe „Garen unter hohem Druck“ zubereiten.
  • Nach Ende der Garzeit prüfen, ob die Ochsenbäckchen gar sind, sie sollen weich sein und sich leicht teilen lassen.
  • Die Bäckchen aus dem Topf nehmen, die Soße durch ein Sieb gießen, dabei die Karotten leicht durchdrücken.
  • Die Soße auf die Hälfte einkochen.
  • Optional 1-2 EL Stärke mit Wasser vermischen und die kochende Soße damit unter Rühren binden.
  • Die Sahne zur Soße geben, alles mit dem Gelee, etwas Sojasoße, Salz und Pfeffer abschmecken. Optional einen Löffel dunklen Balsamico zugeben.
  • Mit den Bäckchen servieren.
Butterzarte Ochsenbäckchen einfach und schnell auf einem Teller mit Bandnudeln

Tipps

  • Du kannst 100 ml des Weins durch trockenen Sherry oder Portwein ersetzen, schmeckt wunderbar!
  • Zu den Bäckchen essen wir gerne Safranrisotto (wie man Risotto im Cook4me zubereitet findest du HIER) oder einfach Tagliatelle oder Bandnudeln.
  • Low Carb bleibt das Gericht durch LC-Nudeln, Gemüse oder Pürees wie zum Beispiel Steckrübenpüree.
  • Obendrauf darf es etwas Crunch sein: statt einer einfachen Gremolata gibt es in 1 EL Butteröl geröstete Pankobrösel (50 g ) mit gehackten Rauchmandeln (30 g ), 2 geriebenen Knoblauchzehen und glatter gehackter Petersilie.
  • Die Bäckchen lassen sich in der Soße super einfrieren – mach also ruhig mehr und freue dich über den köstlichen Vorrat!

Viel Vergnügen beim Ausprobieren! Deine Petra ❤️

Holladiekochfee auf Social Media

Mehr von mir findest du auf meinen anderen Social Media Kanälen:

Instagram – ich nehme dich mit in meinen Alltag mit all dem Schönen &  Chaotischen…aber immer lecker! Hier findest du bei den Reals auch die Rezeptvideos! 

Pinterest – alle Rezepte übersichtlich auf Themen-Pinnwänden

Facebook-Seite – meine Rezepte seit 2013

Facebook-Gruppe für den nettesten Austausch, seit es das Internet gibt!

Print Friendly, PDF & Email

Comments 2

  1. Pingback: Zwetschgenmus blitzschnell gemacht im Cook4Me - Holla die Kochfee

  2. Pingback: Schnecken mit Zwetschgen, Walnüssen und Zimtglasur - Holla die Kochfee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert