Saftiger Zucchinikuchen mit Schokolade, Mohn und Rapsöl

Kochfee Kuchen & Torten, Low Carb, Rezept, Süßes 5 Comments

Saftiger Zucchinikuchen mit Schokolade, Mohn und Rapsöl. Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit UFOP (Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V.) und enthält Werbung für heimisches Rapsöl.

Zucchinikuchen mit Schokolade, Mohn und Rapsöl, aufgeschnitten, daneben eine Zucchini
Für einen Farbtupfer kannst du mit Fäden aus der Zucchinischale dekorieren!

Heimisches Rapsöl kann mehr als Dressing.

Saftiger Zucchinikuchen mit Schokolade, Mohn und Rapsöl. Die Zucchini-Saison ist da und es wird Zeit für ein neues Rezept! Dass sich sowohl die Zucchini als auch das heimische Rapsöl auch prima in süßem Gebäck machen, das zeige ich dir heute mit dem saftigen und schokoladigen Kuchen.

Rapsöl in süßem Gebäck – das geht wunderbar!

Wie du weißt, arbeite ich seit Eingen Jahren mit UFOP zusammen. UFOP, das ist die Union zur Förderung von Öl- und Proteinpflanzen, also Pflanzen, die für uns hochwertige – heimische – Lieferanten an Fett und Eiweiß sind. Mit dem heutigen Rezept schließt sich der erste Teil, der sich dem Rapsöl gewidmet hat. Und da es bisher mit den selbstgemachten Würzölen und einer tollen Mayo mit Knoblauch und Tomaten sehr deftig zuging, möchte ich dir heute ein süßes Rezept vorstellen – denn ich weiß, dass du das Rapsöl vielleicht nicht unbedingt mit Kuchen verbindest!

Zucchinikuchen mit Schokolade, Mohn und Rapsöl auf einem Brett

Rapsölanbau in Deutschland

Wer im Frühjahr durch die Lande fährt, kommt an den prächtig blühenden Rapsölfeldern nicht vorbei. Raps gedeiht hierzulande extrem gut und wird immer beliebter. Was früher meist in Richtung Industrie wanderte, landet immer öfter auf den heimischen Tellern – gentechnikfrei und wenn man möchte, dann auch in zertifizierter Bioqualität. Wie ich in meinen bisherigen Beiträgen erwähnt habe: es ist nicht nur der Geschmack, der zählt, sondern auch die kurzen Wege! In meinem Text zu meinen 5 Lieblings-Würzölen auf Rapsölbasis kannst du nachlesen, wie der Raps hilft, die Eiweißlücke in der Tierfütterung zu schließen und damit Importe von südamerikanischem Soja verringert werden.

Mild und perfekt auch für Kuchen

Schon für eine frühere Zusammenarbeit habe ich mich an Rapsöl in süßem Gebäck gewagt und Omas Strudel damit gebacken. Und was soll ich sagen, es war perfekt! Deshalb habe ich heute ach eine ganz tolle neue Kombi für dich: einen saftigen Zucchinikuchen mit Schokolade, Mohn und Rapsöl!

Gemüse im Kuchen? Auch super!

Hätte ich meine Oma vielleicht noch dazu überreden können, das milde Rapsöl in den Kuchenteig zu geben, ich bin 100% sicher, die Zucchini hätte es nie geschafft. Da sieht man, wie sich unser Essverhalten und unsere Eperlmentierfreude weiterentwickelt haben! Rote Bete, Karotten oder Süßkartoffeln werden ebenso gerne verbacken wie die Zucchini. Und weil die gerade Hochsaison hat und viele sich vor der grünen Schwemme gar nicht retten können, habe ich sie heute in den Kuchen gepackt. Zusammen mit dunkler Schokolade, mildem Rapsöl und Mohn ergibt es den perfekten Sonntagskuchen! Und wenn du magst, sogar mit einem Frischkäse-Frostig obendrauf. Und hier das

REZEPT

Zucchinikuchen mit Schokolade, Mohn und Rapsöl, mit Frischkäsefrosting

Saftiger Zucchinikuchen mit Schokolade, Mohn und Rapsöl

Zutaten

für eine eckige Form von etwa 20 x 24 cm

Für den Teig:

  • 250 g Zucchini
  • 100 g gemahlene Mandeln (es gehen auch andere Nüsse)
  • 50 g gemahlener Mohn
  • 100 g hochprzentige Schokolade oder dunkler Low Carb Schokolade
  • 1 Pck. Weinsteinbackpulver
  • 3 Eier (Freiland, Größe L)
  • 100 g Xylit (oder Süße nach Wahl)
  • 1 EL Vanille-Essenz
  • 50 ml Rapsöl
Zucchinikuchen mit Schokolade, Mohn und Rapsöl, Nahaufnahme aufgeschnitten mit weißem Frosting

Zubereitung

  • Den Backofen auf 175° Ober-Unter-Hitze vorheizen, eine eckige Form bereitstellen.
  • Da der Teig sehr flüssig ist, eignet er sich nicht unbedingt für einen Backrahmen, es sei denn, man dichtet ihn außenrum mit Alufolie ab.
  • Die Zucchini waschen und grob reiben, dann in ein Sieb geben und beiseite stellen.
  • Die Schokolade grob reiben und mit den Mandeln, dem Mohn und dem Weinsteinbackpulver vermischen.
  • In einer anderen Schüssel die Eier mit dem Xylit und der Vanille-Essenz hell aufschlagen.
  • Die Zucchini mit der Hand ausdrücken und anschließend mit der Eiermasse vermengen.
  • Die trockenen Zutaten löffelweise einrühren.
  • Zum Schluß das Rapsöl in den Teig geben und alles nochmal gut durchrühren.
  • Den Teig gleichmäßig in der Form verteilen und 45 Minuten auf der mittleren Schiene backen, nach 30 Minuten mit Backpapier abdecken.
  • Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Für das Frosting (optional):

  • 300 g Frischkäse
  • 100 g weiche Butter
  • 1 TL Vanilleessenz, gemahlene Vanille oder Vanillemark
  • Süße nach Bedarf (damit sich alles schnell auflöst empfehle ich flüssige Süße oder Puder-Xylit oder -Erythrit.

Für das Frosting den Frischkäse aufschlagen, die Butter und die restlichen Zutaten zugeben und alles gut vermischen.

Auf dem Kuchen verteilen und optional mit einem Hauch Backkako bestäuben.

Zucchinikuchen mit Schokolade, Mohn und Rapsöl, ein Stück angegessen mit einem goldenen Löffel

Lass es dir schmecken! Deine Petra <3

Und hier nochmal alle Rezepte mit Rapsöl, weiter geht es dann mit Ideen zur Süßlupine!

Schnecken Italian Style

Strudel mit Erdbeeren

5 schnelle Würzöle

Mayo mit Knoblauch und Tomate

Lasagne mit Spinatpesto (low carb)

Print Friendly, PDF & Email

Comments 5

  1. Zum Backen benutze ich auch sehr gerne Rapsöl, besonders wenn ich vegane Kuchen oder ähnliches backe. Dass man Zucchini auch für süße Gerichte verwenden kann, ist mir neu. Der Kuchen hört sich aber definitiv sehr lecker an. Wenn in unserem Garten die alljährliche Zucchini-Schwemme herrscht, werde ich den definitiv mal nachbacken 😉

    1. Post
      Author
  2. Diesen Kuchen werde ich diese Woche noch testen, habe alles da! Hört sich lecker an!
    Ich mag an deinen Rezepten so gern, dass dort nicht so ausgefallene Zutaten reinkommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.