Schnecken Italian Style mit aromatisiertem Rapsöl

Kochfee Beilagen, Beilagen, Carb, Cupcakes & Muffins, Cupcakes & Muffins, Low Carb, Rezept 9 Comments

Rapsöl titel 9

Das heutige Rezept ist ein brandneues hier, extra für einen Wettbewerb entwickelt, nämlich „Backen mit Rapsöl“, den die Zeitschrift „LECKER“ veranstaltet.

Zu gewinnen gibt es ein Wochenende in Hamburg im Dezember, die Teilnahme an einem Blogger-Workshop in der Hamburger LECKER-Showküche und der Knaller: die ersten 3 der eingereichten Rezepte werden im Workshop gemeinsam gebacken, fotografiert UND erscheinen nächstes Jahr im April in LECKER!!!!! (Update 3.12.2015: Ich fahre nach Hamburg!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich werde natürlich berichten!!!!)

Und da sage noch einer, „lecker“ wäre das Unwort des Jahres……Pustekuchen!!!!

Ich habe mir viele Gedanken gemacht, was ich mit Rapsöl anstellen könnte. Dann kam mir, eigentlich als ich über die Zubereitung der Kaninchen-Filets nachdachte, die im Kühlschrank sind, die Idee des aromatisierten Öls.

Ich liebe es, Fleisch und Fisch in solchen Ölen zu garen, die man vorher nach Belieben verfeinert hat. Das nennt man übrigens Confieren, aber das wisst Ihr sicher…

Rapsöl titel 3

Warum also nicht ein aromatisiertes Rapsöl verwenden, um daraus köstliches Fingerfood zu zaubern, das man wunderbar zum Wein knabbern kann? Silvester zum Beispiel?

Das Rezept sollte nicht zu aufwendig sein, gut vorzubereiten (niemand braucht Stress vor einer Party) und das Öl sollte eine tragende Rolle spielen.

Und so wurden es schließlich wunderbar aromatische, außen knusprige und innen mürbe und saftige

Schnecken Italien Style

mit aromatisiertem Rapsöl.

RAPSÖL GOES ITALY!!

Rapsöl öl 1

Zutaten:

Aromatisiertes Rapsöl

100 ml Rapsöl (meine Wahl: Rapsöl kaltgepresst, Ölmühle Hartmann)

einige Zweige Rosmarin

2 Zehen Knoblauch, geschält und längs halbiert

Das Öl in einem kleinen Topf erhitzen, nicht kochen

Rosmarin und Knoblauch dazugeben, Deckel draufgeben und etwa 1 Stunde ziehen lassen.

Tipp: Nehmt die ganze Flasche, also 250 ml, gebt 4 Zehen Knoblauch dazu und mehr Rosmarin und füllt das aromatisierte Öl, das übrig bleibt, wieder in die Flasche. So habt Ihr ein wunderbares Öl für Dressings, zum Anbraten…und natürlich für das nächste Mal Schnecken, denn Ihr werdet sie sicher nicht nur einmal machen!!!!)

Rapsöl titel 10

Quark-Öl-Teig

Backofen auf 200 g Ober-Unter-Hitze vorheizen.

150 g Topfen (ich hatte den von Berchtesgadener Land, Rahmstufe)

8 EL aromatisiertes Rapsöl

6 EL Milch (zimmerwarm)

1/2 TL Salz

Alles gut vermischen und dann

300 g Mehl (oder Dinkelmehl, dann habt Ihr eine Slow Carb Variante) und

1 Päckchen Backpulver

dazugeben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder des Handrührers gut verkneten, bis es einen homogenen, geschmeidigen Teig gibt. Dieser Teig  duftet schon so toll nach dem Würz-Öl, ein Traum!

Ich ihn in zwei Teile geteilt und je ein Rechteckt ausgerollt.

Auf einen Teil kamen etwa 6 in kleine Stücke geschnittene getrocknete Tomaten in Öl.

Auf den anderen etwa 12 in Scheiben geschnittene Oliven. Wie viele genau, liegt an der Größe der Oliven….

Jetzt nur noch aufrollen, in etwa 1 – 1,5 cm breite Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Mit dem aromatisierten Öl einpinseln, ein wenig Fleur de sel draufgeben und auf mittlerer Schiene etwa 25 Minuten backen.

Ich habe die Schnecken nach 10 und nach 20 Minuten nochmal mit dem Öl betupft (mit einem Backpinsel geht es am Besten), so bekommen sie eine tolle, saftig krosse Oberfläche.

Rapsöl titel 12

Essen kann man die leckeren Schnecken warm, kalt, man kann sie einfrieren und nach dem Auftauen nur kurz im heißen Ofen aufbacken, stressfreier geht’s nicht!

Was die Füllung betrifft, sind Euer Fantasie wie immer keine Grenzen gesetzt!!

Ich sage Ciao und Buon Appetito!

******************************

Und drückt mir mal die Daumen, ich liebe Hamburg und mit Martin Schönleben Hamburg und LECKER im Dezember, das wäre echt SUUUUUPER!!!!

Eure Petra ♥

Rapsöl titel 1

Rapsöl titel 11

Rapsöl titel 2

Rapsöl titel 4

Rapsöl titel 5

 

Rapsöl titel 6

 

Rapsöl titel 7

 

Rapsöl titel 8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments 9

  1. Danke für das Rezept. Warm sind die der Knaller. Genau unseren Geschmack getroffen. Hier gibt es so viele tolle Rezepte und Anregungen. Richtig schöner Blog.

    1. Post
      Author

      Dankeschön!!!!! Ihr müsst das aromatisierte Öl unbedingt mal zum Garen probieren, zum Beispiel Fisch! Er wird wunderbar zart und saftig, kein bisschen fett!!!! Liebe Grüße, Petra

  2. Vielen Dank für das Rezept für das aromatisierte Öl. Leider ist Mehl oder Dinkelmehl überhaupt kein LowCarb, das ist genau das erste was man beim LowCarb weglässt. Aber das Öl wurde super aromatisch! 🙂

    1. Post
      Author

      Liebe Angie, natürlich nimmt man bei LC kein normales Mehl 😉 Mit Dinkelmehl ist es eine Slow Carb Variante, ich dachte, ich hätte es so auch im Rezept vermerkt, habe ich jetzt nachgeholt, danke für den Hinweis! LG, Petra

  3. Pingback: Sweet Saturday No. 3: Nussschnecken - Holla die Kochfee

  4. Pingback: Glückslinsen für Silvester oder den 1. Januar, mit Chorizo eine feurige Mahlzeit!

  5. Pingback: Tatar mit Kräuter-Chilli-Rapsöl, dazu zweierlei Kürbiscreme

  6. Hallo Petra, ich habe Dein aromatisiertes Öl probiert, und es ist super! Heute hab ich damit Mayonnaise gemacht – das ist der absolute Knaller. Hast Du das auch schon mal probiert? LG Silke

    1. Post
      Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.