Schokoladen-Muffins mit Zwetschgenfüllung

Kochfee Cupcakes & Muffins, Kochschule, Low Carb, Low Carb Kochschule, Rezept, Süßes 8 Comments

Ich weiß, ihr (also die Facebook-Mädels und Jungs) musstet jetzt lange warten, aber es hat sich gelohnt!!!!!

Zwetschgenmuffins 2

Und obwohl Eigenlob ja stinkt und so –  für  mich sind die heutigen kleinen

Schokoladen-Muffins mit Zwetschgenfüllung

das Beste, was ich seit langer Zeit gebacken habe. Also vorausgesetzt natürlich, man mag Schokolade. Sonst könnt ihr gleich weiterblättern und euch einen schönen Käsekuchen aussuchen, eine kleine Beerentorte vielleicht oder – wenn euch heiß ist,  dann probiert mein Frozen Yoghurt von gestern!!

Zwetschgenmuffins 9

Ich wurde übrigens darauf aufmerksam gemacht,  dass es geradezu lächerlich ist, englische Begriffe zu verwenden: also bitte, wem es heiß ist, der sollte unbedingt mein GEFRORENES Joghurt nachmachen!!!! 😉 😉 😉

Bei der Zubereitung des Frozen Yoghurts habe ich gebackene Weinbergpfirsiche verwendet, gestern dann auch noch eine gebackene Zwetschgenmarmelade gemacht und genau DIE braucht ihr, wenn ihr die schokoladigen Muffins so füllen möchtet,  wie ich es gemacht habe!

Das  Rezept für die „Baked Marmelade“ findet ihr HIER.

Und alles andere ist wirklich kinderleicht! Ihr baucht einen Schokoteig:

Zwetschgenmuffins 5

Zutaten

für 6 große Muffins mit einem  Durchmesser von 8 cm

  • 100 g sehr dunkle Schokolade
  • 100 g Butter
  • 1 gehäuften Esslöffel Backkakao oder Rohkakao
  • 3 Eier
  • 3-4 EL Xucker
  • 6 gehäufte TL meiner Zwetschgenmarmelade

Zwetschgenmuffins 4

Und nein,  ich habe das Mehl nicht vergessen, es kommt KEINS rein!!

Zubereitung

  • Backofen auf 175° Ober-Unter-Hitze  vorheizen
  • Muffinförmchen  oder Blech bereitstellen
  • Butter und Schokolade über dem Wasserbad schmelzen
  • Kakao und Xucker zugeben
  • Die Eier einzeln reingeben und alles gut verrühren
  • Je einen gehäuften Esslöffel in die Muffinförmchen geben
  • Dann den gehäuften Teelöffel Zwetschgenmarmelade in die Mitte setzen

Zwetschgenmuffins 1

  • Danach den restlichen Teig verteilen
  • Etwa 20 Minuten backen
  • Aus dem  Ofen nehmen und abkühlen lassen  oder lauwarm genießen
  • Ich habe sie noch mit etwas Kakao bestäubt

Sie sind wunderbar saftig, die Zwetschgenschicht so aromatisch und fruchtig, es ist echt ein Traum finde ich!!!

TIPP: Man kann sie auch als Brownies machen, in einer kleinen Auflaufform: einfach die Hälfte des Teigs darin verteilen, dann die Marmelade und dann den Rest. Wer keine Zwetschgen mag, macht sich die Marmelade aus seinen Lieblingsfrüchten!

Zwetschgenmuffins 10

Zwetschgenmuffins 7

Zwetschgenmuffins 6

Zwetschgenmuffins 8

Guten Appetit und bis bald! Eure Petra ♥

Wer keine Lust hat auf Marmelade backen und so Zeugs und trotzdem Zwetschgen liebt, der sollte sich dieses kleine Schätzchen ansehen! Zwetschgen-Käsekuchen, einfach & sehr lecker!!!

Zwetschgen-Käse-Kuchen

Eine Menge toller Rezepte, süß und deftig, von Brot über Pizza bis Plätzchen, Kuchen und Muffins gibt es ab September in meinem ersten Buch!!!! Vorbestellen könnt ihr es jetzt schon HIER.*
Baked Marmelade 1

Übrigens: Wenn Ihr meine Rezepte ausdrucken möchtet, ganz unten unter jedem Post ist ein kleiner Druck-Button. Hier könnt Ihr auch auswählen, ob die Bilder mitgedruckt werden sollen, oder nicht!

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!

* Amazon Afiliate

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments 8

  1. Pingback: Marmelade ganz stressfrei aus dem Ofen. Einfach und köstlich!

    1. Post
      Author
  2. Habe heute Deine Muffins gebacken. Ist das normal, daß die so zusammenfallen, daß in der Mitte ein tiefer Krater entsteht?. Zum Geschmack kann ich noch nichts sagen, sie sind noch nicht abgekühlt….

    1. Post
      Author

      Liebe Marion, du siehst ja auf den Rezeptfotos, dass eine kleine Vertiefung entstanden ist – ein tiefer Krater aber eher nicht 🙂 Hoffe sehr, sie schmecken trotzdem! LG, Petra

  3. Petra, du bist der „Hammer“, heute werden Zwetschgen gekauft, habe zwar welche da, aber viel zu wenig für die Marmelade. Danke für dieses Rezept, es trifft genau mein Geschmack.

    LG Alina

    1. Post
      Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.