Sweet Saturday No. 6: Brookies

Kochfee Carb, Cupcakes & Muffins, Rezept, Süßes, Sweet Saturday 2 Comments

Und schon wieder Freitag…

Zeit für eine weitere hochcarbige Köstlichkeit!

*Alle bisherigen Beiträge findet Ihr unter dem Suchbegriff und der Rubrik „Sweet Saturday“! Und noch eines: wenn Ihr Rezepte ausdruckt, müsst Ihr nicht alle druckerpartonen-leerenden Fotos mitdrucken! Wir haben dafür in der Print-Funktion (der kleine Drucker am Ende des Beitrags) ein Kästchen für „ohne Bilder drucken“!

Heute gibt es

BROOKIES

und falls Ihr Euch jetzt fragt, was ist das denn – ich wusste es auch nicht. Keine Brooke Shields Cookies und auch nichts Zerbrochenes oder Zerkrümeltes….sondern eine Neuheit, aus – wie könnte es anders sein – den USA, dem Paradies der Kohlenhydrate, der Mutter aller Zuckerglasuren, dem Himmel des frittierten, gezuckerten, karamelligen, schokoladigen Genusses!

Nach Donuts & Cronuts und Cookies sind nun also Brookies der neuste Schrei – sollte es mal eine Frage sein bei „Wer wird Millionär“ und Ihr sitzt da, erwarte ich übrigens eine Gewinnbeteiligung! Und wer könnte uns den Trend näher bringen als die liebe Johanna! Johanna bloggt auf „My tasty little beauties“ unter dem Motto „Kuchen geht immer“ – und wenn man sich ihre Kuchen, Cupcakes, Muffins und all die wunderbaren Dinge ansieht, möchte man es zu 100% unterschreiben.

Johanna lebt gerade in den USA und kann gar nicht anders, als sich all den süßen Versuchungen hinzugeben….sozusagen aus wissenschaftlichen Gründen zwecks Recherche!

Also ran an die Brookies und viel Vergnügen! Morgen an dieser Stelle Oster-Cupcakes in Low Carb, als Ausgleich sozusagen 🙂

Brookies

*******

„Eigentlich sollte man ja jeden unterstützen, der sich vorgenommen hat, konsequent Low Carb zu essen. Aber die liebe Petra hat sich explizit etwas Süßes von mir gewünscht und bei mir gibt es Süßes leider nicht in der Low Carb Version. Wer sich also heute nicht besonders standhaft fühlt und keine Kohlehydrate essen möchte, der hört hier wohl besser mit dem Lesen auf.

Als ich im Januar in die USA gezogen bin, musste ich schnell einsehen, dass manche Klischees einfach stimmen. Gerade beim Essen. Alle ist hier eine Nummer größer. Und fettig. Oder extrem süß. Da komme sogar ich an meine Grenzen. (Und ich mag süße Dinge.) Die vielen Fast Food Ketten haben oft 24/7 geöffnet. Genauso die Fitnessstudios. Wer viel isst, der muss danach eben etwas tun. Also habe ich mich tatsächlich auch im Gym angemeldet. Dort gibt es eine Rolltreppe zwischen den Etagen. Und kostenlose Donuts. Amerika eben.

Amerikaner lieben Brownies, Cookies und Hybridgebäck. Nach dem Cronut-Hype ist gerade ein neues Gebäck in aller Munde: Brookies. Yep. Genau. Kohlehydrate². (Sorry, Petra.)

Wir reden von einem saftigen Schokoladen-Brownie mit einem knusprig-mürben Chocolate Chip Cookie on top. Diese doppelte Dosis Zucker fällt eindeutig in die Kategorie „leider geil“.

Brookies

Brookies (etwa 25 Stück)

Zutaten:

  • 250g Butter (ja mei….eine ganze Butter erspart einem schon mal das Abwiegen….)
  • 300g dunkle Schokolade
  • 4 Eier
  • 250 brauner Zucker
  • 200g Mehl
  • 50g Kakao
  • 1TL Backpulver

 

  • 30g Butter
  • 30ml Milch
  • 100g Zucker
  • 100g Mandeln

 

  • 100g dunkle Schokolade (oder Drops)
  • 230g weiche Butter
  • 300g Zucker
  • 330g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Ei

Zubereitung:

Eine Brownie-Form oder ein kleines Blech (etwa 20x30cm) einfetten. Butter mit Schokolade schmelzen. Eier und Zucker schaumig schlagen und in die abgekühlte Schokoladenmasse rühren. Mehl, Kakao und Backpulver unterrühren. In die Form geben und bei 180°C Ober-/Unterhitze etwa 20 Minuten backen.

Währenddessen Butter, Milch und Zucker in einem Topf unter Rühren erhitzen, bis eine einheitliche Masse entsteht. Abkühlen lassen.

Die Schokolade grob hacken. Butter, Zucker, Mehl, Backpulver, Vanillezucker und Ei in eine Schüssel geben und so lange verkneten, bis ein einheitlicher Mürbteig entsteht. Zum Schluss die Schokolade unterkneten.

Die Butter-Zucker-Masse über die warmen Brownies gießen und verstreichen. Die Mandeln darüberstreuen. Den Cookie-Teig auf einer Silikonmatte oder leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und auf die Brownies legen. Nochmals etwa 20-25 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze backen. Abkühlen lassen, in Stücke schneiden und genießen.“

Brookies

Brookies

Brookies

Danke Johanna! Nächste Woche gibt es hier was Österliches – und ich freue mich schon sowas von auf die Feiertage!!!

Bisher dabei beim „Sweet Saturday“:

Zorra Titel

Zitronen-Muffins

Zitronen-Kokos-Gugel2

Zitronen-Kokos-Gugl

Janke 3

Nussschnecken

monkeybread_9

Monkey Bread

Elisabeth 2.jpg.jpeg

Bananen-Schokoladen-Walnuss-Cookies

Bis Sonntag könnt Ihr übrigens noch einen tolles Tischgerät gewinnen, den TomYang BBQ, der uns letzten Sonntag so begeistert hat! Hier geht es zum Beitrag und Gewinnspiel!

Einen sonnigen Tag noch und bis morgen!

Eure Petra ♥

Alle meine Lieblings-Zutaten, Geräte, Bücher, CDs und DVDs, Gewürze und Utensilien findet ihr ab sofort unter SHOP! Mit einem Test von Amazon Prime ist der Versand 4 Wochen kostenlos!

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments 2

  1. Dieser Trend sieht wirklich super-süß aus! Mal sehen, vielleicht ergibt sich bald die Gelegenheit, das Rezept nachzubacken. Lust macht es jedenfalls!

    1. Post
      Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.