Sweet Saturday No. 5: Bananen-Schokoladen-Walnuss-Cookies

Kochfee Carb, Cupcakes & Muffins, Plätzchen & Saisonales, Rezept, Süßes, Sweet Saturday 1 Comment

Bananen-Schokoladen-Walnuss-Cookies

Freitaaaaaaag!!!! Endlich….

Im Augenblick bräuchte ich 40 Stunden am Tag. Mindestens. Ich habe Euch ja schon verraten, dass ich an einem Projekt arbeite, das mich in jeder freien Minute in die Küche „zwingt“. Zum Glück neigt es sich so langsam dem Ende zu, ich bin gerade beim Backen angekommen und erfreue täglich Nachbarn, Kollegen meines Mannes, Flüchtlingskinder und Senioren mit seeeehr süßen Kreationen. Die ich NICHT esse 🙂 denn ich bin ja streng mit mir gerade…

Jedenfalls freue ich mich unheimlich darauf, Ostern in Ruhe mit den neuen Rezepten für mein Buch zu beginnen, ich habe schon ein dickes Notizbuch immer dabei und sprühe förmlich vor Ideen! Das wird ein großer Spaß, für uns alle 🙂

Heute geht es hier natürlich weiter mit dem „Sweet Saturday“, dem „Süßen Samstag“ – und mit Elisabeth und köstlichen Cookies!

♥Und ich schäme mich ehrlich, die ganze Woche vor lauter Arbeit NICHTS gebloggt zu haben, sodass hier tatsächlich 2 Gast-Posts nacheinander kommen. Oh je. So sollte es wirklich nicht sein…ich ernähre mich – falls es jemanden interessiert – hauptsächlich von Suppen, diese Woche viel mit roten Linsen, Gemüse, Tomaten. Nicht soooo aufregend.♥

Elisabeth „kenne“ ich theoretisch schon eine Ewigkeit, denn mit ihrer Schwester war ich in Hof im Gymnasium. Nach dem Abitur verstreuten wir uns in alle Himmelsrichtungen – wenn man sein Abitur in HOF macht, war es damals einfach das Beste, was man machen konnte … 🙂 – und wir hörten lange nichts voneinander, bis mich Hedwig mal anschrieb und berichtete, dass Elisabeth bei der Zeitung ist und ob ich Lust hätte auf ein Interview. Das war am 9. Oktober 2014, mein Blog gerade mal einen Monat online und ich doch sehr geehrt, überhaupt beachtet zu werden…ich habe ihren Kollegen Norbert Heimbeck kaum zu Wort kommen lassen (wie immer halt) und heraus kam trotzdem ein sehr schöner Bericht mit einem wunderbaren Foto, das Elisabeth von meinen Brownies gemacht hat!

food-09102014

Seitdem verfolge ich Elisabeth auf allen Kanälen und bin jedes Mal begeistert von ihren Fotos, der Ausstattung des Sets, einfach allem. Aber schaut selbst vorbei, Ihr werdet begeistert sein! Sie bloggt unter www.elisabethvonpoelnitz.de unter dem Motto: „Foodfotos, die schmecken“!

Warum „Sweet Saturday“? Hol(l)a die Kochfee sollte von Anfang an kein reiner Low Carb Blog sein, sondern alle glücklich machen, die gerne kochen und backen. Da ich mich sehr auf die Low Carb Bäckerei konzentriere, hat meine Tochter hier die carbigen Versuchungen übernommen. Pavlina steckt aber im Moment im Abitur und ich bin voll im Low Carb Plan – und so gibt es kaum noch „echte“ Kuchen, wie es viele von Euch nennen…

Und weil mich immer wieder Mails erreichen, mit der Bitte, doch wieder „G’scheides“ Süßes zu präsentieren, habe ich mir Gäste eingeladen, für Euch die Rubrik „Sweet Saturday“ mit Köstlichkeiten zu füllen! Alle haben mich mit ihren süßen Kreationen begeistert und ich hoffe, Ihr werdet ganz viel Spaß haben!

Warum poste ich den „Süßen Samstag“ am Freitagen??? Damit Ihr Zeit habt, die Zutaten einzukaufen!!!! Es ist doch nichts ärgerlicher, als am Samstag Abend ein Rezept zu sehen, dass sich perfekt für den Sonntags-Kaffee eignet, und die Zutaten fehlen….

Und los geht’s!

**********

 

Ein herzliches Hallo an alle Leser hier. Ich bin Elisabeth von Pölnitz-Eisfeld und im schönen Bayreuth in Oberfranken daheim. Meine Brötchen verdiene ich als Fotografin beim Nordbayerischen Kurier und durch Fotografieworkshops am Kunstmuseum Bayreuth. Auch privat fotografiere ich gerne und viel. Kochen und Backen sind zwei weitere Hobbies von mir. Ein Glück, denn das mache ich täglich. 2006 kam alles zusammen – und im Januar 2015 ging mein Blog online. Auf meinem Blog geht es um die Liebe zum Kochen und Backen – und die Liebe zur Foodfotografie. Darum stelle ich leckere Rezepte vor und präsentiere die Ergebnisse mit anspruchsvollen Foodfotos. Das Besondere an meinem Fotostil sind alte Teller, Tassen und altes Besteck, die den Fotos Zeitlosigkeit geben. Zudem rezensiere ich immer wieder Kochbücher und bespreche andere Foodblogs mit Blick auf die Fotografen und Rezepte.

Elisabeth 1.jpg

Bananen-Schokoladen-Walnuss-Cookies (ca. 27 Cookies)

Ich habe die Idee zu diesem Rezept von Martha Stewart. Ich gehe davon aus, dass eigentlich jeder das amerikanische Cups-System kennt und diese auch zu Hause hat. Ansonsten nimmst Du für alles einfach eine normale Kaffeetasse.

Zutaten:

  • 1 cup Weizenmehl
  • 1/2 cup Weizen-Vollkornmehl
  • 1 TL Vanillesalz
  • 1/2 TL Backpulver
  • 170 g weiche Butter
  • 1/2 cup weißer Zucker
  • 1/2 cup brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 1 EL Vanille-Extrakt
  • 1 EL Chai-Blütenzucker (Sonnentor)
  • 1 sehr reife, große Banane
  • 1 cup Haferflocken
  • 1/2 cup grob gehackte Walnüsse
  • 1/2 cup grob gehackte, dunkle Schokolade

Elisabeth 2.jpg.jpeg

Den Ofen auf 190 Grad (Umluft 170 Grad) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mehle, Salz und Backpulver vermischen. Butter und Zucker schaumig rühren. Das Ei und den Vanilleextrakt mit dem Chai-Blütenzucker dazu geben. Die gut zerdrückte Banane und dir Mehl-Mischung gut unterrühren. Zuletzt die Haferflocken, Walnüsse und Schokolade unterheben. Mit einem Eiskugel-Portionierer immer 9 Kugeln mit Abstand auf das Blech setzen. Ein klein wenig flach drücken und im Ofen ca. 12-13 Minuten goldbraun backen.

Elisabeth 3.jpg.jpeg

Gutes Gelingen!!!!

Eure Petra ♥

Alle meine Lieblings-Zutaten, Geräte, Bücher, CDs und DVDs, Gewürze und Utensilien findet ihr ab sofort unter SHOP! Mit einem Test von Amazon Prime ist der Versand 4 Wochen kostenlos!

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!

Print Friendly, PDF & Email

Comments 1

  1. Pingback: Kichererbsen-Pies, eingesunder Snack, Pausebrot, Büroverpflegung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.