Sommertorte mit roten Beeren

Kochfee Kuchen & Torten, Low Carb, Rezept, Süßes Leave a Comment

Sommertorte 5Sommertorte mit roten Beeren

Hallo ihr Lieben! Nach einer kleinen Pause melde ich mich heute zurück!

Ihr wisst ja, ich habe einen kleinen Urlaub gemacht, an einem Ort, der wunderschön ist, bei großartigem Wetter, das Meer schon fast unwirklich blau. Ein kleines Paradies ist diese Küste und als Krönung ein wunderbares Konzert in einem Palasthof. Klingt traumhaft…ABER: der Traum war dann keiner, denn ich war in Nizza.

Meine Mama und ich kamen am 14.7. am frühen Nachmittag an, gerade rechtzeitig, um nach einem ersten Bummel durch die Stadt die Parade zum Tag der Bastille, dem Nationalfeiertag der Franzosen, auf der Promenade zu sehen. Und natürlich kamen wir dann auch spät Abends zum Feuerwerk, wie alle Einwohner und Gäste der Stadt, mit kleinen Kindern, Oma und Opa, ganze Familien waren am Strand und auf der Promenade versammelt um sich das tolle Feuerwerk über dem Meer anzusehen.

Was dann passierte, war so grauenvoll, dass ich immer noch kaum daran denken kann, ohne mit den Tränen zu kämpfen. Wir hatten eine ganze Menge Schutzengel, denn wir standen nur wenige Meter entfernt und das auch nur, weil es so sehr nach Gewitter aussah, dass wir einen Standort wählten, der näher an der Straße zu unserem Hotel war. Das zweite Glück war wohl dann die Tatsache, dass wir irgendwann so müde von der Reise waren und nach dem Feuerwerk sofort aufgebrochen sind, obwohl es sehr verlockend war, auf der Promenade zu bleiben: es gab so viele kleine Bühnen mit Künstlern, das hätte mir sonst sehr gefallen.

Nachdem wir im Hotel waren, das sehr nah lag, sah ich aus dem Fenster die Menschen rennen und dachte, nun geht das Gewitter los, schloss das – super schalldichte – Fenster und sah mir im TV die Live-Übertragung des Feuerwerks am Eiffelturm an, noch erstaunt darüber, dass sich die Menschen in Paris wieder zu Tausenden an einen Ort begeben, ohne Angst zu haben vor einem Anschlag.

Da kamen die ersten Nachrichten auf meinem Handy an, ob wir wohlauf seien…die Nacht war grauenhaft, nonstop Krankenwägen, Feuerwehr, Polizei, die Angst, es passiert noch mehr. Um 2 Uhr der Anruf aus der Rezeption, ich dachte noch: jetzt müssen wir raus, es passiert wieder was. Aber der nette Herr wollte nur wissen, ob wir wohlauf sind, er rief dann alle an und es war schrecklich zu hören, dass es in manchen  Zimmer ewig klingelte, ohne dass jemand ranging (zum Glück waren alle nur in Sicherheit gebracht und alle kamen gesund wieder!) Dann am Tag danach, alles abgesperrt, die Promenade blickdicht verhängt, überall Polizei, Militär, ein Meer von Reportern an jeder Ecke. Alle Museen geschlossen, der Flughafen evakuiert, am nächsten Tag, als wir nach Cannes wollten, der Bahnhof evakuiert und umstellt, da man Gepäck sprengen musste.

Wir haben dann versucht, die restlichen Tage das Beste draus zu machen, waren in Cannes und Monaco, haben den Fürstenpalast besichtigt und wenigstens gesehen, wo unser Konzert stattgefunden hätte, denn das wurde ebenso wie alles andere in Frankreich abgesagt.

Aber das spielte auch schon keine Rolle, genauso wenig wie dass wir in dem Chaos den Anschlussflug verpassten und auch die Koffer nicht nach Nürnberg kamen…wir sind zutiefst dankbar, noch am Leben zu sein und erschüttert über den Tod von so vielen Menschen, so vielen Kindern, unmittelbar neben uns.

Ich könnte jetzt über Hass schreiben, über Politik und Religion, aber ich bin es leid zu diskutieren und sage deshalb nur – man muss sein Leben leben, jeden Tag, jede Stunde, es kann so schnell vorbei sein…und  es schadet nicht, wenn man die Dinge, die einem der Alltag aufzwingt, auch mal überdenkt, das Leben ist einfach zu schade um es zu vergeuden ♥ … und während ich hier sitze, laufen die Nachrichten aus München, was für eine Welt ist das….

Meinen Alltag habe ich wieder zuhause sehr schön starten dürfen, am Dienstag kam mein neuer Herd und ich freue mich auf eine lange Kooperation mit einem Partner, den ich sehr mag, nämlich der AEG! Ich habe bereits einige Events mit der AEG besucht, unter anderem die IFA, die Taste-Academy, die Kochzeit – und nun kommt etwas ganz Neues, kleine Clips für das KochblogRadio, immer in Begleitung eines Blogposts zum Nachlesen und Nachkochen! Wir starten im August und ich freue mich sehr auf diese Zusammenarbeit, die auch auf der diesjährigen IFA weitergeht!

Heute also weihte ich meinen Ofen ein und es gibt eine wunderbare, sommerliche, supereinfache, kleine Torte in meinen Blogfarben rot-weiß!

Sommertorte 2

Und hier ist das Rezept:

Sommertorte mit roten Beeren

gebacken in einer kleinen Springform von 20 cm

Zutaten

Teig

  • 150 g Mandelmehl, hell, entölt
  • 150 g blanchierte fein gemahlene Mandeln
  • 150 g Butter, zimmerwarm
  • 3 Eier
  • 1/2  Päckchen Backpulver
  • 1 TL Natron
  • Süße nach Belieben, ich habe diesmal Xucker Premium* gemischt mit Xucker Bronxe*, davon insgesamt etwa 8 EL
  • 2  TL Vanille-Essenz *(oder Vanille-Mark, gemahlene Vanille, Vanille-Paste…)
  • 50-80 ml Sahne oder Milch, ich habe es gemischt – auf jeden Fall braucht der Teig Flüssigkeit!

Zubereitung

  • Den Ofen auf 175° vorheizen  (Ober-Unter-Hitze)
  • Alle Zutaten gut vermengen und Milch und / oder Sahne zufügen, bis ein Rührteig entsteht.
  • Die Form mit Backpapier auslegen, den Rand fetten
  • Im vorgeheizten Ofen etwa 60 Minuten backen, nach 30 Minuten mit Backpapier abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird.
  • Auskühlen lassen, aus der Form nehmen, auf eine Kuchenplatte heben

Sommertorte 1

…super aufgegangen – und die kleine Mulde ist geradezu optimal für die Creme!…

Creme

  • 100 ml Sahne aufschlagen
  • 100 g Quark mit 3 EL Puderxucker* aufschlagen (habt ihr keinen, dann mixt der Xucker so lange unter, bis er sich auflöst!). Ich persönlich süße den Quark gar nicht, aber ich weiß, viele mögen es süß!
  • Sahne unterheben
  • Auf dem Kuchen verteilen

Deko

  • Alles mit etwa 150 g Beeren dekorieren (Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren)
  • Mit Puderxucker bestäuben

Sommertorte 3

Sommertorte 4

 

TIPP: Die Torte wird in der kleinen Form sehr schön hoch, für mehr Stücke könnt ihr den Teig aber auch in einer ganz gängigen Form backen, sie wird dann flacher, bäckt kürzer und braucht eventuell die doppelte Menge Creme und Beeren, damit jeder was abbekommt!

Ganz viel Spaß beim nachmachen, ein tolles Wochenende und bis bald!

Eine Menge toller Rezepte, süß und deftig, von Brot über Pizza bis Plätzchen, Kuchen und Muffins gibt es ab September in meinem ersten Buch!!!! Vorbestellen könnt ihr es jetzt schon HIER.

Übrigens: Wenn Ihr meine Rezepte ausdrucken möchtet, ganz unten unter jedem Post ist ein kleiner Druck-Button. Hier könnt Ihr auch auswählen, ob die Bilder mitgedruckt werden sollen, oder nicht!

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!

* Amazon Afiliate

Die mit * gekennzeichneten Links führen zu Amazon Partnerlinks. Für Bestellungen über diesen Link erhalte ich eine winzige Provision, die komplett in den Blog zurückfließt. Für Euch ändert sich weder etwas am Bestellvorgang, noch entstehen Euch irgendwelche Nachteile. Zum Großteil dienen die Links eher dazu, Euch die speziellen Low Carb Produkte vorzustellen!

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.