Omelette aus dem Sommergarten und mein erstes Menü für die Cook4me App!

Kochfee Crepes, Pancakes & Pfannkuchen, Fleisch & Fisch, Geflügel, Herzhaft, Kuchen & Torten, Low Carb, Low Carb Kochschule, Rezept, Süßes, Uncategorized Leave a Comment

Omelette aus dem Sommergarten und mein erstes Menü für die Cook4me App!

{Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Groupe SEB und enthält Werbung für meine Rezepte in der Cook4me App}

So sieht die Cook4me App aus!

Hi und einen wunderbaren Tag wünche ich dir! Wartest du vielleicht gerade auch so sehnsüchtig auf den Regen wie ich? Statt der angekündigten Abkühlung ist es bei uns wie in der Dampfsauna und während es überall in der Region schon gestern richtig geschüttet hat, wird unser Rasen immer weniger und die Bäume lassen alles hängen….Mag ja sein, dass man jetzt in Franken Melonen anpflanzen kann, aber ehrlich WER WILL SOWAS? Ich habe mich jedenfalls nach innen verzogen und dachte mir, ich zeige dir mein neuestes Projekt: Rezepte für die Cook4me von Krups.

Hier siehst du meinen Rezepte-Bereich!

Cook4me App

Die Cook4me, das war Liebe auf den ersten Blick. Naja sagen wir nachdem ich sie RICHTIG angesehen habe! Einer meiner inzwischen besten „Mitarbeiter“ stand nämlich lange im Karton herum. Das passiert schon mal, den ich bekomme einiges an Geräten zum Testen und nicht immer kommen sie sofort zum Einsatz. Seit ich aber die Cook4me ausgepackt habe, ist sie nahezu täglich im Einsatz: für mich gibt es keine schnellere und zuverlässigere Zubereitungsart als das Garen unter Druck. Egal ob Kalbsbäckchen, Ossobuco, Hähnchen oder Tafelspitz – alles wird einfach butterzart, voller Aroma und zum Reinlegen lecker!

Klicke ihn an für die Übersicht

Schnell, sicher & pflegeleicht

Die Cook4me ist ideal für alle, die wenig Zeit zum Kochen haben und trotzdem ein tolles Ergebnis wollen. Durch das Garen unter Druck beschleunigt man Rezepturen deutlich, spart Zeit und was das Geniale ist, man riecht kaum, dass gerade eine komplette Mahlzeit entsteht! Wenn man so offen wohnt wie wir ist es ein riesiges PLUS. Der Topf lässt sich schnell reinigen, das gesamte Gerät ist nicht nur stylish, sondern total pflegeleicht, was ich liebe, denn du weißt ja, langes und umständliches Putzen ist nicht mein Ding.

Und hier geht es dann zum Rezept und allen Infos

Anregungen und Rezepte in der Cook4me App

Eine Menge Rezepte ist bereits im Gerät gespeichert, nicht nur in der Connect Version, sondern auch in der Basis-Ausstattung. Das intuitive Menü zeigt dir jeden Schritt und ist vor allem am Anfang hilfreich, um die Zeit einzuschätzen und die Funktionen kennen zu lernen. Noch mehr Rezepte gibt es in der Cook4me App! Nicht nur von Krups entwickelte Ideen findest du hier auf einen Blick, sondern auch köstliche Leserrezepte und ganze saisonale Menüs. Und hier komme ich ins Spiel: meine Low Carb Menüs sind ab sofort auch mit dabei!

Heute zeige ich dir Teil 1: einmal quer durch den Sommergarten! Es gibt ein Sommergarten Omelette, eine wunderbar zarte Hähnchenbrust „Italia“ mit Mangold und Tomaten und als krönenden Abschluss einen göttlich-cremigen Cheesecake mit gerösteten Aprikosen.

Gesund & lecker!

Omelette aus dem Sommergarten

Die Vorspeise meines gesunden und frischen Sommermenüs ist schnell gemacht und so wandelbar: nimm einfach eine große Portion deiner Lieblingsgemüse, verarbeite das, war bei dir gerade wächst oder der Markt anbietet. Tipps zu den einzelnen Gerichten gibt es in der App!

Die Cook4me App ist natürlich kostenlos!

Holla die Kochfee

Hier also ein kleines Beispiel, wie ein Step by Step Gericht in der App aussieht. Jeder Schritt mit einem Zubereitungsfoto, damit ja alles klappt!

Los geht es mit der Übersicht der Zutaten, bereits in den richtigen Mengen!

Omelette aus dem Sommergarten

Zubereitungszeit 30 Minuten, davon 18 Minuten Garzeit

Zutaten für 2 Personen

  • 200 g Brokkoli
  • 200 g Zucchini
  • 1 Salatgurke (400 g )
  • 1 rote Zwiebel (100 g)
  • 4 Eier
  • 1 EL Olivenöl
  • ½ Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Kästchen Kresse

Zubereitung

  • Die Zutaten bereitstellen.
  • Das Gemüse vorbereiten: die Gurke längs halbieren und das Kerngehäuse entfernen, dann würfeln. Den Brokkoli in Röschen teilen und längs schneiden. Die Zucchini längs halbieren und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen, halbieren und in Scheiben schneiden.
  • Das Öl im Behälter erhitzen. Zunächst den Brokkoli 5 Minuten von allen Seiten anbraten und bissfest garen und warmstellen. Das restliche Gemüse 5 Minuten braten.
  • Währenddessen die Petersilie hacken und die Eier verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Petersilie zugeben. Auf das Gemüse gießen und 3 Minuten braten, dann 5 Minuten unter Druck garen.
  • So wird das Omelette auf der Unterseite knusprig und gleitet leicht aus dem Behälter.
  • Auf ein Brett gleiten lassen, nochmal ordentlich mit Salz und Pfeffer würzen, den gebratenen Brokkoli darauf verteilen und mit der Kresse bestreuen.

TIPP: Das Motto ist: „Was der Garten oder der Markt hergeben!“ Variieren sie das Omelette mit ihrem Lieblingsgemüse, würzen sie mit Knoblauch, frischem Koriander oder Chili für mehr Pepp, bestreuen sie es mit Reibekäse, bevor sie es unter Druck garen, es gibt unendlich viele Möglichkeiten.

Perfekt passt auch ein kleiner schneller Dipp dazu – einfach Joghurt oder Schmand mit Salz, Pfeffer und Limettensaft verrühren!

Und hier der Hauptgang und das himmlische Dessert! Die Rezepte Step by Step gibt es in der Cook4me App! Viel Spaß beim Nachkochen, deine Petra.

Holla die Kochfee

Hähnchenbrust „Italia“ mit Mangold und Tomaten

Zergeht auf der Zunge: das butterzarte Hähnchen „Italia“

Vanilla Cheesecake mit gerösteten Aprikosen und Pistazien

So cremig und samtig und je nach verwendtem Obst immer anders!

Sieht das nicht himmlisch aus?


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.