Limetten-Mayo

Kochfee Beilagen, Low Carb 5 Comments

Bei diesem wunderbaren Herbstwetter werden viele von Euch vielleicht nochmal den Grill anwerfen…..

Eine selbstgemachte Limetten-Mayonnaise wertet jedes Grillgut auf!

Und schnell gemacht auch noch…

  • 2 Eigelb vom glücklichen Huhn in einen hohen Mixbecher geben (sie sollten sehr frisch sein!)
  • 1  TL Senf und etwas Salz dazugeben, sowie
  • 50 ml Öl (neutrales Öl oder sehr mildes Olivenöl, sonst kann es bitter werden), dann nochmal etwa 150 ml
  • am Schluss kommt Limetten- oder Zitronensaft (1/2 – 1 Limette oder Zitrone, je nach Geschmack) dazu

Ich habe Eigelb, Senf, Fleur de Sel und etwa 50 ml Öl in einen hohen Mixbecher gegeben und mit dem Zauberstab gemixt. Mein Zauberstab ist Teil des Braun Multiquick – meine No.1!

Die Masse wird sofort sehr dick, jetzt solange mit Öl aufgießen (insgesamt braucht man etwa 200 ml), bis man die richtige Konsistenz hat, um den Limettensaft ins Spiel zu bringen.

Frisch auspressen und langsam zufügen, immer wieder abschmecken, es soll nicht zu sauer werden!

Zum Schluss mit Salz und Pfeffer nachwürzen und evtl. noch etwas Honig dazugeben.

Man kann sehr gut Kräuter einarbeiten!

Schmeckt hervorragend auch zu Fisch, Gemüse, Eiern…..

Leider hatte ich keine Limetten mehr für die Deko übrig, daher die Zitronen.

Limetten-Mayo2

In einem verschließbaren Gefäß gut im Kühlschrank aufheben!

Meine Lieblings-Zutaten, Gewürze, Utensilien, Küchenmaschinen, Kochbücher, Fitness-DVDs – all das  findet ihr ab sofort unter SHOP!

Mit einem Test von Amazon Prime ist der Versand 4 Wochen kostenlos.

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments 5

  1. Pingback: Mini Cheesecake - Holla die Kochfee

  2. Pingback: Frühlingsmenü: Huhn, Spargel & Erdbeere {Werbung} - Holla die Kochfee

  3. Pingback: Baiser-Törtchen mit Nüssen, Sahne und Beeren - Holla die Kochfee

  4. Pingback: Biskuitrolle mit Erdbeeren low carb - Holla die Kochfee

  5. Pingback: Selbstgemachte Mayonnaise mit Knoblauch, getrockneten Tomaten und Rapsöl - Holla die Kochfee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.