Schoko-Rum mit Mascarpone und gebrannten Haselnüssen

Kochfee Kuchen & Torten, Low Carb, Plätzchen & Saisonales, Rezept, Süßes Leave a Comment

Weihnachts-Torte6

Jahrelang, ach was jahrzehntelang was ich besessen von Plätzchen. Die Weihnachtsbäckerei war immer eine große Freude und nicht wegzudenken, in meiner – ziemlich kleinen – Küche war oft nicht mal mehr Platz für eine Kaffeetasse, den jeder Zentimeter war besetzt mit Tonnen von Nüssen, Schokolade, Deko, dazwischen volle und leere Bleche, das Adventschaos eben!

Und dieses Jahr?

Ich finde irgendwie keinen wirklichen Einstieg, ich sehe täglich Tausende von Rezepten und Fotos auf all den Blogs und auf Facebook und denke mir jeden Tag, ich muss ENDLICH auch was machen, aber ich habe einfach keine Lust. So ist es. Ich gebe Euch hier seit über einem Jahr meinen Alltag wieder, ganz ehrlich und ganz offen, das, was wir eben essen und kochen und tun. Oder eben nicht tun… 🙂

Natürlich wäre es ein Einfaches, Plätzchen zu backen, sie zu fotografieren und ich bin sicher, wie bei allem Süßen, es käme gut an, da ich aber im Moment ziemlich viel um die Ohren habe und oft gestresst bin, würde ich wohl pausenlos zur Plätzchendose pilgern… Ich bin aber gerade wieder in meinem Sportprogramm, ernähre mich gesund, fühle mich auch dank des Ingwer-Trinks superwohl und Plätzchen haben da einfach keinen Raum in meinem Kopf 🙂

Wobei es ganz klar Omas Vanillekipferl geben wird, aber ganz klassisch und lieber weniger. Und Terassenplätzchen!

Und ich mache auf jeden Fall auch noch meine Raffaello-Kugeln, die schmecken einfach wunderbar!

Da saß ich dann gestern und dachte, ich möchte einen schönen Nachtisch zu meinem Wildschweinbraten, etwas richtig Opulentes, Adventliches, aber etwas, was dann auch sofort weg ist und mich nicht verführt…. Heraus kam dann eine kleine Torte, die es wirklich in sich hat. Obwohl low carb, ist sie sicher kein Schlankmacher, ABER sie ist saulecker und nach einer Woche, in der ich sehr konsequent war, darf sowas auch mal sein (es gibt davon ein Mini-Stück, was auch reicht….)

Schoko-Rum mit Mascarpone und gebrannten Haselnüssen

Zutaten

für eine 18-20er Springform

Für die Böden und die Deko

  • 200 g LC Schokolade oder eine sehr hochprozentige Sorte mit wenig KH
  • 200 g Butter
  • Xucker Premium* nach Geschmack (50-100g)
  • 6 EL Rum
  • 4 EL Mandelmehl, hell, entölt
  • 8 Eier Größe M

Weihnachts-Torte2

Zubereitung

  • Schokolade, Butter & Xucker* über einem Wasserbad schmelzen
  • Eier einzeln reinmixen
  • Rum zugeben
  • Mehl dazu und nochmal kräftig mischen
  • Den Teig in 3 Teile teilen
  • In 2 Springformen (18-20 cm) oder nacheinander backen
  • 175 Grad Ober-Unterhitze, etwa 20 Minuten
  • Das letzte Drittel in einer flachen Auflaufform (mit Backpapier ausgelegt) backen, dieser Teig ist für die Deko, bei mir für die Bäumchen und Sterne.
  • Backen bis er gar ist, je nach Höhe etwa 15 Minuten
  • Alles gut abkühlen lassen
  • Aus dem Deko-Teig Formen nach Wunsch ausstechen

Mascarpone-Creme

Zutaten

  • 200 g Mascarpone
  • 300 ml Sahne
  • 2 TL San Apart (kann man auch weglassen, vor allem, wenn die Torte gleich gegessen wird)
  • 50 g Puderxucker* oder Xucker Premium*

Zubereitung

  • 200 ml Sahne steif schlagen
  • Mascarpone mit der restlichen Sahne und dem Xucker gut mixen, hat man keinen Puderxucker,* dann solange mixen, bis sich der Xucker aufgelöst hat, San Apart reinmixen
  • Die geschlagene Sahne unterheben
  • Zwischen die beiden Böden und rund um den Kuchen mit einer Palette auftragen.
  • Die Deko am Rand andrücken
  • Mit den gebrannten Haselnüssen bestreuen und mit einem Spritzbeutel und der restlichen Creme verzieren
  • Wie ich die Nüsse mache, könnt ihr HIER sehen. Ich habe immer einen Vorrat im Haus, sie sind toll als Knusper in Joghurt zum Frühstück!

Das war’s! Ich teile diese Torte in 8-12 kleine Stücke, je nach Hunger 🙂

Möchte man die Torte klassisch backen, ersetzt man einfach den Xucker durch normalen Zucker und das Mandelmehl durch Weizenmehl.

Viel Freude beim Nachbacken!

Eure Petra♥

Solltet Ihr für Euren Weihnachtsbraten noch den passenden Topf suchen, HIER beim Rezept zur Wildschweinkeule gibt es noch bis Samstag eine tolle Cocotte von Staub zu gewinnen!

Weihnachts-Torte1

Weihnachts-Torte3

Weihnachts-Torte5

Alle meine Lieblings-Zutaten, Geräte, Bücher, CDs und DVDs, Gewürze und Utensilien findet ihr ab sofort unter SHOP! Mit einem Test von Amazon Prime ist der Versand 4 Wochen kostenlos!

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!


Die mit * gekennzeichneten Links führen zu Amazon Partnerlinks. Für Bestellungen über diesen Link erhalte ich eine winzige Provision, die komplett in den Blog zurückfließt. Für Euch ändert sich weder etwas am Bestellvorgang, noch entstehen Euch irgendwelche Nachteile. Zum Großteil dienen die Links eher dazu, Euch die speziellen Low Carb Produkte vorzustellen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.