Einfacher Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker

Kochfee Gesundes, Get fit with me!, Kuchen & Torten, Low Carb, Rezept, Süßes 16 Comments

Einfacher Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker. Diesen einfachen Joghurtkuchen hat mir eines nachts YouTube empfohlen…da sieht du mal, was ich mir da so ansehe! Das Video war auf Spanisch, voller Zucker, aber alles in allem so einfach, ich wollte es einfach probieren!

Einfacher Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker

Neue Ideen braucht jeder!

Außen ist der Joghurtkuchen wunderbar golden, innen leicht säuerlich, aber herrlich luftig: so habe ich mir das vorgestellt. Er ist mit der einfachste Kuchen, die ich je gebacken habe und doch sowas von lecker! Ich habe ihn – wie inzwischen fast alle „weichen“ Kuchen – über Nacht im Kühlschrank gelassen, so wird er noch aromatischer, verliert aber seine Fluffigkeit nicht. Hier also das lowcarberisierte Rezept für den einfachen Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker

Einfacher Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker, aufgeschnitten

REZEPT

Zutaten

Für eine kleine Springform (20-22 cm), oder eine Auflaufform. Dann sieht er eben nach dem Backen so rustikal aus wie bei mir…Aber ein Gutes hatte es: für die Fotos habe ich den Rand abgeschnitten und der Rand gehört dem Koch, das war schon immer so! Ich habe die Form mit Backpapier ausgelegt, der Kuchen löst sich super davon. Vielleicht geht es auch ohne, dann würde ich sie aber fetten.

  • 4 Eier (freilaufend, Größe L)
  • 70 g Xylit (oder Zucker für die Carbler)
  • 350 g Joghurt, griechisches , 3,5 %
  • 40 g Puddingpulver (ich hatte Natreen Vanille) oder Vanille-Eiweißpulver
  • Abrieb von 1 großen Biozitrone
  • 1 TL Vanille-Essenz die mache ich selbst!
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
Einfacher Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker, aufgeschnitten auf einem Teller

Zubereitung

  • Den Backofen auf 170° Ober-Unter-Hitze vorheizen
  • Die Form fetten oder mit Backpapier auslegen
  • Die Eier trennen, das Eiweiß zu einem cremigen Eischnee schlagen
  • Eigelb und Xylit schaumig aufschlagen
  • Das Joghurt dazugeben, dann die Zitronenschale und die Vanille-Essenz
  • Alles gut verrühren
  • Das Pudding- oder Eiweißpulver mit dem Weinsteinbackpulver mischen und einrühren
  • Zum Schluss den Eischnee sanft unterheben.
  • 30 Minuten auf der mittleren Schiene backen, dann den Ofen ausschalten, die Tür anlehnen und den Kuchen nochmal 30 Minuten drin lassen.
  • Herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.
Einfacher Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker Nahaufnahme mit Puderzucker

Servieren kannst du ihn pur, mit Puderzucker, Beeren, Sahne, was auch immer du magst. Sogar Schokosoße kann ich mir gut vorstellen! ich mag ihn pur und finde ihn SUPER!

Lass ihn dir schmecken! Deine Petra

Einfacher Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker, aus der Nähe, superfluffig
Siehst du, wie LUFTIG und FLUFFIG der Kuchen ist!

Hast du schon den Käsekuchen mit Zitronenstreuseln gesehen? Zuckerfrei und megalecker!

Print Friendly, PDF & Email

Comments 16

  1. Xylit ist Zucker!!! Aber gross in Überschrift schreiben Kuchen ohne Mehl und Zucker. Und im Puddingpulver ist kein Zucker……. 🤔

    1. Nein, Xylit ist kein Zucker. Wohl aber ein Zuckeralkohol, das mag verwirrend sein. Es hat um die Hälfte weniger Kalorien und die Kohlenhydrate werden nicht als solche verstoffwechselt. Googel das mal, das ist recht interessant. Auch wie sich Xylit auf den Blutzuckerspiegel auswirkt. Auf jeden Fall nicht mit Haushaltszucker vergleichbar (von der Wirkung auf den Körper).

    2. In Puddingpulver ist tatsächlich kein Zucker, allerdings stimme ich dir zu, dass die Überschrift etwas reißerisch ist, denn man kann in jedem Rezept Zucker gegen einen Austauschstoff austauschen.

      1. Post
        Author

        Liebe Sabine,
        ehrlich gesagt verstehe ich dein Problem gerade nicht! Der Kuchen ist nun mal OHNE Zucker, was ist denn daran reißerisch?
        Schönes Wochenende,
        Petra

  2. Pingback: Einfacher Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker - Holla die Kochfee - Recipes | Recipes

  3. Es ist nicht böse gemeint, aber ich möchte ehrlich sein ,Kuchen mit Xylit schmeckt einfach nicht so gut.Habe schon öfter Kuchen damit gebacken und werde es wahrscheinlich auch weiterhin tun,aber ein Kuchen mit richtigem Zucker schmeckt einfach besser. Xylit hat irgendwie einen beisigen Beigeschmack und der Teig wird auch oft nicht so gut.😫

    1. Post
      Author

      Liebe Bettina,
      hier entscheidet jeder selbst, wie er es gerne hat. Ich habe mich über die Jahre an den Geschmack gewöhnt und für den Blutzucker ist es eben besser!
      VG,
      Petra

    1. Post
      Author
  4. Es ist nicht böse gemeint, aber richtiger Zucker bleibt richtiger Zucker. Ich habe habe schon viel mit diesen Xylit gebacken,werde es auch weiterhin tun , aber oft wird der Teig damit nicht so gut und es schmeckt auch nicht ganz so gut .Der Xylitzucker hat irgendwie einen beisigen Nachgeschmack.
    Ich habe meine Meinung dazu schon einmal geschrieben, aber die wurde leider gelöscht. Werden denn nur gute Meinungen stehen gelassen ?

    1. Post
      Author

      Liebe Bettina,
      ich habe deinen Kommentar nicht gelöscht, ich weiß nicht, wie du auf diese Idee kommst. Natürlich kannst du den Kuchen backen, mit was du möchtest, auch „richtigem“ Zucker!
      Schönes Wochenende,
      Petra

    2. Sorry, das kam von mir irgendwie blöd rüber , war aber alles nicht so gemeint! Dass Xylith nicht so gut schmeckt,stimmt auf jeden Fall, aber ich hoffe,dass ich mich auch noch ganz daran gewöhne,denn er ist Hüftenfreundlich ☺und auch gesünder,wie du auch schon geschrieben hast 😊👍.
      Meinen zweiter Komentar habe ich nochmal geschrieben , weil ich meinen ersten nicht mehr sah. Bitte entschuldige , war wirklich nicht so gemeint !!! Werde auch weiterhin deine Rezepte ausprobieren 😃👍! LG u. weiterhin gute Rezepte !

  5. Hallo,
    Ich finde auch , dass Kuchen, der mit Xylit gebacken wurde, einen etwas merkwürdigen Geschmack hat, finde die Vorteile dieses Zuckers aber durchaus reizvoll. So habe ich mich für einen Kompromis entschieden. Ich nehme oft nur die Hälfte des angegebenen Zuckers, oder, wenn nötig nehme ich zur Hälfte Xylit und etwas einfachen Industriezucker. Das macht schon einen Unterschied aus, in punkto guter Geschmack.
    Liebe Grüße
    Jutta

    1. Post
      Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.