Einfacher Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker

Kochfee Gesundes, Get fit with me!, Kuchen & Torten, Low Carb, Rezept, Süßes 97 Comments

Einfacher Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker. Diesen einfachen Joghurtkuchen hat mir eines nachts YouTube empfohlen…da sieht du mal, was ich mir da so ansehe! Das Video war auf Spanisch, voller Zucker, aber alles in allem so einfach, ich wollte es einfach probieren!

Einfacher Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker

Neue Ideen braucht jeder!

Außen ist der Joghurtkuchen wunderbar golden, innen leicht säuerlich, aber herrlich luftig: so habe ich mir das vorgestellt. Er ist mit der einfachste Kuchen, die ich je gebacken habe und doch sowas von lecker! Ich habe ihn – wie inzwischen fast alle „weichen“ Kuchen – über Nacht im Kühlschrank gelassen, so wird er noch aromatischer, verliert aber seine Fluffigkeit nicht. Hier also das lowcarberisierte Rezept für den einfachen Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker

Einfacher Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker, aufgeschnitten

REZEPT

Zutaten

Für eine kleine Springform (20-22 cm), oder eine Auflaufform. Dann sieht er eben nach dem Backen so rustikal aus wie bei mir…Aber ein Gutes hatte es: für die Fotos habe ich den Rand abgeschnitten und der Rand gehört dem Koch, das war schon immer so! Ich habe die Form mit Backpapier ausgelegt, der Kuchen löst sich super davon. Vielleicht geht es auch ohne, dann würde ich sie aber fetten.

  • 4 Eier (freilaufend, Größe L)
  • 70 g Xylit (oder Zucker für die Carbler)
  • 350 g Joghurt, griechisches , 3,5 %
  • 40 g Puddingpulver (ich hatte Natreen Vanille) oder Vanille-Eiweißpulver
  • Abrieb von 1 großen Biozitrone
  • 1 TL Vanille-Essenz die mache ich selbst!
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
Einfacher Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker, aufgeschnitten auf einem Teller

Zubereitung

  • Den Backofen auf 170° Ober-Unter-Hitze vorheizen
  • Die Form fetten oder mit Backpapier auslegen
  • Die Eier trennen, das Eiweiß zu einem cremigen Eischnee schlagen
  • Eigelb und Xylit schaumig aufschlagen
  • Das Joghurt dazugeben, dann die Zitronenschale und die Vanille-Essenz
  • Alles gut verrühren
  • Das Pudding- oder Eiweißpulver mit dem Weinsteinbackpulver mischen und einrühren
  • Zum Schluss den Eischnee sanft unterheben.
  • 30 Minuten auf der mittleren Schiene backen, dann den Ofen ausschalten, die Tür anlehnen und den Kuchen nochmal 30 Minuten drin lassen.
  • Herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.
Einfacher Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker Nahaufnahme mit Puderzucker

Servieren kannst du ihn pur, mit Puderzucker, Beeren, Sahne, was auch immer du magst. Sogar Schokosoße kann ich mir gut vorstellen! ich mag ihn pur und finde ihn SUPER!

Lass ihn dir schmecken! Deine Petra

Einfacher Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker, aus der Nähe, superfluffig
Siehst du, wie LUFTIG und FLUFFIG der Kuchen ist!

Hast du schon den Käsekuchen mit Zitronenstreuseln gesehen? Zuckerfrei und megalecker!

Print Friendly, PDF & Email

Comments 97

  1. Xylit ist Zucker!!! Aber gross in Überschrift schreiben Kuchen ohne Mehl und Zucker. Und im Puddingpulver ist kein Zucker……. 🤔

    1. Nein, Xylit ist kein Zucker. Wohl aber ein Zuckeralkohol, das mag verwirrend sein. Es hat um die Hälfte weniger Kalorien und die Kohlenhydrate werden nicht als solche verstoffwechselt. Googel das mal, das ist recht interessant. Auch wie sich Xylit auf den Blutzuckerspiegel auswirkt. Auf jeden Fall nicht mit Haushaltszucker vergleichbar (von der Wirkung auf den Körper).

    2. In Puddingpulver ist tatsächlich kein Zucker, allerdings stimme ich dir zu, dass die Überschrift etwas reißerisch ist, denn man kann in jedem Rezept Zucker gegen einen Austauschstoff austauschen.

      1. Post
        Author

        Liebe Sabine,
        ehrlich gesagt verstehe ich dein Problem gerade nicht! Der Kuchen ist nun mal OHNE Zucker, was ist denn daran reißerisch?
        Schönes Wochenende,
        Petra

        1. Hi Petra, völlig korrekt, Sabine hat offensichtlich ein Mimimi-Problem…., sie sollte ihn MIT Zucker machen, vielleicht geht’s ihr dann besser………….

      2. Die Überschrift ist reißerisch.?? OMG – sind wir hier bei der Bild? Wie kann man das nur so dramatisieren? 🤦‍♀️

        1. Post
          Author
    3. Xylitol* ist ein Zuckeralkohol kannst es auch mit Erytrit# machen, wenn`s dir um die Kalorien geht.
      Bauchweh inklusive wenn du empfindlich bist.

      *Hat weniger kcal als Zucker Der physiologische Brennwert von 10 kJ/g (2,4 kcal/g) ist 40 % geringer als bei Haushaltszucker (Saccharose)

      #hat keine kcal. Erythrit bietet gegenüber anderen Zuckeralkoholen wie Sorbit, Maltit, Lactit und Isomalt den Vorteil einer besonders hohen digestiven Toleranz (ca. 1 g/kg Körpergewicht). Da Erythrit schon zu 90 Prozent über den Dünndarm aufgenommen und über die Nieren ausgeschieden wird, sind die sonst für Zuckeralkohole üblichen Nebenwirkungen wie Blähungen und Durchfall stark vermindert, allerdings auch nicht ganz ausgeschlossen.[8]

      1. Post
        Author

        Liebe Miomy, ich denke, da reagiert jeder anders – ich zum Beispiel habe mit Erythrit Probleme, daher verwende ich meistens Xylit.

    4. Nein in Puddingpulver ist kein Zucker – nur Aromen und Kartoffelmehl, also Stärke und vielleicht noch Farbe. Also man kann auch darauf verzichten und gleich mit Mondamin oder so arbeiten. Xylit ist auch nicht wirklich Zucker, ich finde den Kram allerdings auch blenderei. Egal ob Xylit oder Birknzucker oder was auch immer – ohne schmeckt der Kuchen nicht und die Konsitenz wäre nicht okay.

      1. Post
        Author

        Liebe Moni,
        ich verstehe das Problem zwar nicht, aber hier nochmal die Fakten:
        1. Im Natreen Puddingpulver ist Süßstoff, deshalb muss man hier weniger zusätzlich süßen.
        2 Xylit ist wie Erythrit ein Zuckerersatz, der vor allem für diejenigen wichtig ist, die auf ihren Blutzucker achten müssen, wieso es „Kram“ ist und was daran „Blenderei“ ist, weiß ich nicht.
        3. Xylit wird auch Birkenzucker genannt.
        Wenn du nicht auf deinen Blutzucker achten musst, kannst du ganz einfach mit Stärke und normalem Zucker arbeiten.
        Ich hoffe, jetzt ist alles klar!
        VG,
        Petra

    5. XYLIT
      – oder genauer „Xylitol“ oder „Pentanpentol“ oder „E 967“ ist KEIN Zucker sondern ein Zuckeralkohol und wird oft „Birkenzucker“ genannt,
      – ist ein pflanzlicher Zucheraustauschstoff und basiert auf einer chemischen Veränderung von Holzzucker (Xylose),
      – Holzzucker kommt zum Beispiel in Birkenholz, Stroh, Kokosnüssen oder Maiskolben (nachdem die Maiskörner entfernt wurden) vor und ist auch ein Abfallprodukt der Papierherstellung,
      – erfordert bei der Herstellung einen aufwendigen chemischen Prozess und KOSTET daher i.d.R. zwischen 9 und 14 EURO PRO KG,
      – wird heutzutage am häufigsten industriell aus Glukose hergestellt: Ähnlich wie im menschlichen Körper wird Xylitol während dieses Verfahrens mit Hilfe bestimmter Enzyme (Amylase, Glukose-Isomerase, Pullulanase, etc.) aus Glukose (teilweise aus Maisstärke von gentechnisch verändertem Mais aus den USA, bisher keine Kennzeichnungspflicht dafür vorhanden, Gentechnik „kommt durch die Hintertür“) produziert,
      – kann inzwischen auch direkt von gentechnisch veränderten Bakterien (GVOs = gentechnisch veränderte Organismen) gebildet werden. Die wurden genetisch so verändert, dass sie gewissermassen nichts anderes mehr machen, als Xylitol zu produzieren,
      – ist ursprünglich ein natürlich vorkommender Zuckeralkohol, der sowohl in Pflanzen, als auch im menschlichen Körper innerhalb des Zuckerstoffwechsels gebildet werden kann,

      – ACHTUNG: XYLITOL IST FÜR HUNDE TÖDLICH, so dass diese keinesfalls an Speisen oder Süssigkeiten gelangen dürfen, die mit Xylit gesüsst sind,
      =========================================
      Auszug von der Web-Site „Zentrum-der-Gesundheit.de“:
      =========================================
      „Bei Hunden kann Xylitol sehr negative Effekte hervorrufen. Im Gegensatz zu uns Menschen wird bei Hunden die Insulinausschüttung durch Xylitol enorm gesteigert, was zum Abfallen des Blutzuckerspiegels führt und tödliche Folgen für das Tier haben kann – und zwar schon ab kleinsten Mengen.
      Symptome wie Zittern oder Schwanken treten bereits wenige Minuten nach dem Verzehr der mit Xylit gesüssten Speise auf. Informieren Sie in diesem Fall sofort Ihren Tierarzt, damit dieser auf Sie vorbereitet ist, streichen Sie Zuckerwasser oder Honig in die Mundhöhle Ihres Hundes und fahren Sie schnellstmöglich zum Tierarzt, der Ihren Hund noch retten kann, wenn Sie keine Zeit verlieren.
      Wenn Ihr Hund zu den leidenschaftlichen Küchendieben gehört oder Sie kleine Kinder haben, die besonders leicht vom Hund beklaut werden können oder die dem Hund auch immer wieder etwas zustecken, verwenden Sie in Ihrem Haushalt besser gar kein Xylit.“

      – gibt es seit ca. 100 Jahren,
      – wird seit Jahrzehnten überwiegend in Finnland verwendet (dort überwiegend als „Abfallprodukt“ aus der Papierherstellung),
      – wirkt antikariogen, das heißt: Aus Xylit können Bakterien keine Säure bilden, darum schadet er den Zähnen nicht,
      – wird oft in zuckerfreien Kaugummis, Mundwasser und Zahncreme verwendet,
      – enthält ca. 40% der Kalorien verglichen mit Haushaltszucker
      – wird vom menschlichen Körper nicht wie Zucker verstoffwechselt und verändert daher kaum den Blutzuckerspiegel,
      – hat eine mit Zucker vergleichbare Süßkraft
      – süsst beim Backen stärker als Zucker, oft reicht 3/4 der Menge Xylit verglichen mit Haushaltszucker,
      – wird wie Haushaltszucker in Form kleiner weißer Kristalle verkauft,
      – hat wie Zucker keinen Neben- oder Nachgeschmack,
      – hilft nicht beim Backen mit HEFE, die Hefe-Bakterien können Xylit nicht verdauen und benötigen Zucker,
      – benötigt beim Backen Weinsteinbackpulver,
      – wird nur in kleinen Mengen im Dünndarm verdaut und bindet Wasser im Dickdarm. Das wirkt ab einer Menge von 0,5 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht abführend. Schon bei kleineren Mengen können – je nach Empfindlichkeit des betreffenden Menschen – Blähungen auftreten. Der menschliche Körper gewöhnt sich jedoch an Xylitol, und dann lassen diese negativen Wirkungen mit der Zeit nach.

      – ACHTUNG: Wenn in einem Kuchenrezept z.B. 200 Gramm Xylit enthalten sind, dann fällt davon auf jedes Kuchenstück (bei 12 Stücken) etwa 17 Gramm Xylit. Mehr als ein Stück sollte davon anfangs nicht gegessen werden. Für Kinder können jedoch diese 17 Gramm schon deutlich zu viel sein und – je nach Körpergewicht der Kinder – zu Blähungen und/oder Durchfall führen.

    6. Xylitol oder Erythritol wird nicht über die Bauchspeicheldrüse verstoffwechselt, ist deshalb kein Zucker, und Puddingpulver gibt es von Natreen, da ist allerdings Süßstoff drin, das lehne ich persönlich ab. Da würde ich normales mit Zucker nehmen. Sind ja nur 40g Puddingpulver. (Ich weiß nicht wieviel davon Zucker ist. Vlt die Hälfte?)

  2. Pingback: Einfacher Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker - Holla die Kochfee - Recipes | Recipes

  3. Es ist nicht böse gemeint, aber ich möchte ehrlich sein ,Kuchen mit Xylit schmeckt einfach nicht so gut.Habe schon öfter Kuchen damit gebacken und werde es wahrscheinlich auch weiterhin tun,aber ein Kuchen mit richtigem Zucker schmeckt einfach besser. Xylit hat irgendwie einen beisigen Beigeschmack und der Teig wird auch oft nicht so gut.😫

    1. Post
      Author

      Liebe Bettina,
      hier entscheidet jeder selbst, wie er es gerne hat. Ich habe mich über die Jahre an den Geschmack gewöhnt und für den Blutzucker ist es eben besser!
      VG,
      Petra

        1. Post
          Author
      1. Post
        Author

        Liebe Sissi, mein Kuchen sieht genau so aus wie auf meinen Bildern – sonst gäben sie ja keinen Sinn 🙂 VG, Petra

    1. Post
      Author
  4. Es ist nicht böse gemeint, aber richtiger Zucker bleibt richtiger Zucker. Ich habe habe schon viel mit diesen Xylit gebacken,werde es auch weiterhin tun , aber oft wird der Teig damit nicht so gut und es schmeckt auch nicht ganz so gut .Der Xylitzucker hat irgendwie einen beisigen Nachgeschmack.
    Ich habe meine Meinung dazu schon einmal geschrieben, aber die wurde leider gelöscht. Werden denn nur gute Meinungen stehen gelassen ?

    1. Post
      Author

      Liebe Bettina,
      ich habe deinen Kommentar nicht gelöscht, ich weiß nicht, wie du auf diese Idee kommst. Natürlich kannst du den Kuchen backen, mit was du möchtest, auch „richtigem“ Zucker!
      Schönes Wochenende,
      Petra

    2. Sorry, das kam von mir irgendwie blöd rüber , war aber alles nicht so gemeint! Dass Xylith nicht so gut schmeckt,stimmt auf jeden Fall, aber ich hoffe,dass ich mich auch noch ganz daran gewöhne,denn er ist Hüftenfreundlich ☺und auch gesünder,wie du auch schon geschrieben hast 😊👍.
      Meinen zweiter Komentar habe ich nochmal geschrieben , weil ich meinen ersten nicht mehr sah. Bitte entschuldige , war wirklich nicht so gemeint !!! Werde auch weiterhin deine Rezepte ausprobieren 😃👍! LG u. weiterhin gute Rezepte !

      1. Nehmt doch einfach “ Xucker“ der hat auch null Kalorien und man schmeckt keinen Unterschied Grüssle Steffi

  5. Hallo,
    Ich finde auch , dass Kuchen, der mit Xylit gebacken wurde, einen etwas merkwürdigen Geschmack hat, finde die Vorteile dieses Zuckers aber durchaus reizvoll. So habe ich mich für einen Kompromis entschieden. Ich nehme oft nur die Hälfte des angegebenen Zuckers, oder, wenn nötig nehme ich zur Hälfte Xylit und etwas einfachen Industriezucker. Das macht schon einen Unterschied aus, in punkto guter Geschmack.
    Liebe Grüße
    Jutta

    1. Post
      Author
  6. Habe es gerade gemacht und schon warm probiert… Finde es schmeckt sehr gut. Versuche gerade low carb zu machen.. Eine grosse Hilfe wenn man sowas findet 🙏😍 danke. Klar Mut Zucker würde besser schmecken aber ich habe es mit Erythrit gemacht und ist sehr gut 🙂

  7. Ich werde den Kuchen nach backen. Ich verwende schon jahrelang Birkenzucker. Erkenne keinen Unterschied zwischen den ungesunden und den gesünderen <Birkenzucker. Danke für das Rezept. Liebe Grüße

  8. Hallo Petra,
    danke für das Rezept – sieht sehr interessant aus! Ich werde bei meinem Versuch Erythrit statt Xylit nehmen, das hat keinen unangenehmen Beigeschmack, hat 0 Kalorien, und der „kühle“ Eindruck ist an heißen Tagen vielleicht sogar ein Vorteil.
    Aber eine Frage habe ich auch: Du verwendest Weinsteinbackpulver, ist denn da ein Unterschied zu normalem Backpulver? Ich habe nur das normale.
    Danke und liebe Grüße
    Karin

  9. Habe schon viele Kuchen mit Xylit oder Erithrit gebacken und bin jedesmal überrascht, wie lecker er wird.
    Also mir schmeckt er nur meinem Gatten nicht der ist ihm nicht süß genug .
    Deine Rezepte finde ich immer sehr gut und Backe sie fast alle nach.Vielen Dank dafür.

    1. Post
      Author
  10. Hallo, kann man den Kuchen einfrieren? Oder wird er dann Matsch? Ich will ihn für meine Mutter backen. Die darf nur noch vegetarisch und ohne Zucker. Und es wäre toll, wenn sie ihn „aufheben und sich einteilen“ könnte. Vielleicht hast du ja noch andere solche tollen Rezepte für „gesunde“ Kuchen, die ich als totaler Laie und Anfänger nutzen kann. LG

    1. Post
      Author

      Liebe Michaela, ich habe ihn noch nie eingefroren, das müsstest du probieren! Liebe grüße, auch an deine Mama, Petra

  11. Hallo, wir leben hier in Andalusien wo es weder Birkenzucker noch xilit oder wie das heisst😳gibt!
    Geht das Rezept auch mit Agavensirup oder Honig?
    Danke

    1. Post
      Author

      Der Zuckerersatz sorgt auch für Volumen, musst du mal ausprobieren mit etwas Flüssigem, habe ich noch nicht so gebacken. Oder mit normalem Zucker natürlich 🙂 VG in die Sonne!! Petra

    2. Erythritol und auch Xylitol kannst du im Internet bestellen.
      Ich bestelle immer 5 kg Erythrit , hat 0 Kalorien und keinen Geschmack . Ist am Günstigsten. Ça. 25 Euro.

  12. Puddingpulver besteht aus Mehl!!!! Auszugsmehl-Stärke, das finde ich schade. Wenn ihr schreibt ohne Mehl und Zucker 🧐…. Xucker / Xylit finde ich als Zucker super in Ordnung 👍wenn man auf Zucker verzichten möchte.

    1. Post
      Author

      Ich meine natürlich ohne konventionelles Mehl gebacken 🙂 Statt Puddingpulver kannst du jedes Bindemittel deiner Wahl und auch Proteinpulver verwenden!

    1. Post
      Author
  13. Das hört sich sehr lecker an, habe ich mir abgespeichert!
    Ich möchte ja mit Low Carb auch nicht auf Kuchen verzichten😋

  14. Pingback: Einfacher Marmor-Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker - Holla die Kochfee

  15. Habe das Rezept heute ausprobiert. Geschmacklich fand ich es ganz gut, doch leider ist der Kuchen komplett zusammen gesackt, als ich die Backofentür aufgemacht mache. Schade!

    1. Post
      Author

      Liebe Olga, der Kuchen ist nicht sehr hoch, sollte aber nicht komplett zusammenfallen. Man könnte die Ofentür zunächst nur einen Spalt aufmachen und den Kuchen langsam abkühlen. LG, Petra

    1. Post
      Author
  16. Liebe Petra,
    tolles Rezept. Und es klingt wirklich einfach und schmackhaft. Ich backe gern mit Xucker und bin überrascht, wie nahe es dem Haushaltszucker kommt. Für Carbler eine gute Alternative. Eine Frage zum Puddingpulver: handelt es sich hier um Pudding zum Kochen, oder eine Art Paradiescreme, wie man sie von Dr. Oetker kennt?
    LG Nadine

    1. Post
      Author
    1. Post
      Author
  17. Hallo alle zusammen. Ich habe den Kuchen schon 2x gemacht. Leider gelingt er mir nicht. Die Masse wird nicht fest. Erinnert eher an einen Pudding, als an Kuchen. Schade! Ein drittes mal versuche ich es nicht.

    LG Silke

    1. Post
      Author

      Liebe Silke, ich habe keine Ahnung, woran es liegt, er wurde schon zig Mal nachgebacken. Mein Tipp wäre nicht zu lange und mit Gefühl rühren, dann wird die Masse nicht so flüssig.LG, Petra

  18. Danke für das Rezept, wird bald mal nachgebacken. Meine Mutter darf krankheitsbedingt keinen Zucker und kein Mehl essen. Etwas xylit schummel ich dann rein. Dass ihr das Rezept für gut befunden habt, finde ich super, weil ich selbst nicht probieren kann (allergisch auf Eier jeglicher Art 😫)
    Liebe Grüße

    1. Post
      Author
  19. Hallo, ich habe heute mich an den joghurtkuchen gesagt einfach zu machen war er aber das Endergebnis ist nichts geworden🤣🤣 er ist platt wie ein Pfannkuchen klebt am Backpapier eine reinste Katastrophe. Du gerne ein Bild bei geben aber geht hier wohl nicht
    Lg Sabine

    1. Post
      Author

      Liebe Sabine, nicht zu lange rühren! Leider kann ich mir aus der Ferne keine andere Diagnose vorstellen, denn der Kuchen wurde schon zigfach nachgebacken! LG, Petra

  20. Was für eine geniale Idee, quasi ein Biskuit mit Joghurt und wenig Zucker (für mich als schamlose Carblerin : ) ): ein perfektes Joghurtwölkchen! Sowas von lecker, wir sind alle begeistert. Habe etwas zur Verwertung von Joghurt gesucht, das wird aber bestimmt noch öfter gebacken.

    1. Post
      Author
  21. Hallo. Ich habe keinen griechischen Joghurt mit 3,5% gefunden. Habe normalen Joghurt genommen. Hoffe, das funktioniert auch????

    1. Post
      Author
  22. Liebe Petra,
    auch ich war gesternnfleisdig und habe deinen leckeren Joghurtkuchen nachgebacken. Ganz einfach mit etwas weniger „richtigem“ Zucker und einem Vanilleextrakt in flüssiger Form. Gegen Ende der Backzeit hab ich etwas Backpapier drüber gelegt, damit er nicht zu braun wird.
    Mein Exemplar sieht ebenfalls nach Freestyle aus, ganz individuell eben!
    Und, das Wichtigste, er schmeckt meeeeeeeeeeeega lecker!!!
    Vielen Dank für das Rezept.
    LG aus Paderborn sendet dir Christiane 😀

    1. Post
      Author
  23. super Rezept.Verstehe den ganzen Zirkus um den Zucker oder nicht Zucker nicht,wer Zucker will soll Zucker nehmen und wer nicht solles lassen.Mir hat er mit xylit sehr gut geschmeckt .Danke für das tolle Rezept!!!!!
    Rüdiger.

    1. Post
      Author
    1. Post
      Author
  24. Ich habe den Kuchen zum ersten Mal gemacht, anstatt Pudding, habe ich Proteinpulver mit Vanille-Geschmack reingetan. Meine Familie und ich sind total begeistert! Der Kuchen schmeckt fantastisch! Xylit habe ich auch durch Erithrit ersetzt, aber das macht meiner Meinung nach keinen Unterschied, ob Xylit ider Erithrit. Vielen Dank für das tolle Rezept! 😊

    1. Post
      Author
    1. Post
      Author

      Liebe Annett, das habe ich och ich ausprobiert, Xylit ist ja auch für das Volumen beim Aufschlagen wichtig, ich bin da skeptisch, wenn man nur Honig nimmt. VG, Petra

    1. Post
      Author

      Liebe Manuela, das kann ich dir nicht sagen, da ich es nicht probiert habe. Aber da der teig sehr fluffig ist, werden sie wohl auf den Boden sinken und den Kuchen vermutlich wirklich verwässern. LG, Petra

    1. Post
      Author
  25. Ich habe den Kuchen heute gebacken und er ist einfach mega gut gelungen 😍. Und schmecken tut er auch richtig gut. Ich würde sogar das nächste Mal noch mehr Zitrone verwenden, es war mir noch nicht zitronig genug, ich liiiieeeebe Zitrone 😄

    1. Post
      Author
  26. Hallo ihr lieben.

    Den mache ich auf jeden Fall. Nehme aber dann panela Bio vollrohrzucker und protein Puddingpulver.. 😊

    1. Post
      Author
  27. Bei manchen Kommentaren kann man sich einfach nur an den Kopf fassen 🤦🏼‍♀️
    Keine Hobbys ?!

    Schmeckt der Kuchen oder nicht ?

    1. Post
      Author
  28. Also ich habe den Kuchen gestern für meine Freundin gebacken, die gar kein Mehl mehr essen kann… da sie auch keine Milchprodukte verträgt habe ich den Kuchen mit Mandeljoghurt gemacht, – aber dafür mit normalem Zucker. Die Menge hatte ich verdoppelt, was etwas zu viel war, da ich nur in einer Auflaufform backen wollte… durch die vielen schaumigen wird es sehr viel Teigmasse, die für eine große Fettpfanne ausgereicht hätte. So waren es eine große und eine kleine, mit Alsan ausgefettete Auflaufform… da mir der Teig nicht süß genug war habe ich noch mit einem bisschen Zucker und Zitronensaft abgeschmeckt, aber das ist Geschmackssache… – Was soll ich sagen, der Kuchen war super, meine Freundin war glücklich und die restlichen Gäste auf der Party haben alle ungehemmt zugegriffen… Ergo – Rezept super, kann ich nur weiterempfehlen! Liebs Grüßle, Heidi

    1. Post
      Author
  29. Ist das normal, dass der Kuchen von innen eine Konsistenz hat wie Sahne.
    So als wäre er noch nicht ganz fertig?

    1. Post
      Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.