Einfacher Marmor-Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker

Kochfee Kuchen & Torten, Low Carb, Rezept, Süßes Leave a Comment

Einfacher Marmor-Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker. Oder ist es ein Zebra? Egal! Die liebe Anita von Olles Himmelglitzerdings fragte für ihr Blogevent nach meinem Low Carb Lieblingsrezept. Und ich dachte, ich nehme eines, das nicht nur ich sehr gerne mag, sondern offensichtlich wir alle: den einfachen Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker. Der bricht zahlenmäßig alle Rekorde und verdient mindestens eine neue Version!

Einfacher Marmor-Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker. Von oben fotografiert, daneben Zwetschgenkompott in einem Glas
Die Einkerbungen auf den Seiten kommen vom Backpapier, das sollte man in den Ecken einfach schöner knicken….aber hübsch ist er trotzdem!
Einfacher Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker, aufgeschnitten
Das ist der ursprüngliche Joghurtkuchen

Einfacher Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker

Als ich den einfachen Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker in seiner ursprünglichen Version ohne Kakao ausprobiert und dann hier veröffentlicht habe, wusste ich zwar, dass er lecker und schnell gemacht ist, aber dass er zigtausendfach hier und mehrere hunderttausendfach auf Pinterest angeklickt wird, das hätte ich ihm ehrlich gesagt gar nicht zugetraut!

Einfacher Marmor-Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker, ein Stück angeschnitten aus der Nähe
So fluffig!

Lieblingskuchen

Dieser Kuchen verbindet für mich das Fluffige und Luftige von einem süßen Soufflé und das frische und säuerliche von einem Käsekuchen, einfach die perfekte Mischung – und das mögen so wie es aussieht neben mir ich gaaaaanz viele! Für das Blogevent bei Anita habe ich ihm eine Marmoroptik – oder ist es ein Zebra? – verpasst und ein schnelles Zwetschgen-Zimt-Kompott dazu gemacht. Ich hoffe, er wird euch als „Herbst-Edition“ genauso schmecken wie mir!

Einfacher Marmor-Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker am Stück fotografiert
Deutlich höher diesmal!

Und hier das

REZEPT

Einfacher Marmor-Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker

Zutaten

für eine eckige Form, ich habe diesmal eine kleinere Form mit einem hohen Rand genommen (22 x 15 cm) und der Kuchen ist deutlich höher geworden als beim letzten Mal, da war sie ca. 24 x 20 cm.

Einfacher Marmor-Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker, aufgeschnitten
Hier sieht man das Zebramuster sehr schön!

Marmor-Joghurtkuchen

  • 4 Eier (L, Freiland)
  • 80 g Xylit oder Streusüße deiner Wahl
  • 1 Prise Salz
  • 350 g Joghurt, alles geht, von fettarm bis Rahmjoghurt (der schmeckt natürlich besser!)
  • 40 g Puddingpulver, Natreen-Puddingpulver oder Eiweißpulver Vanille.
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 2 EL Backkakao

Zwetschgen-Zimt-Kompott

  • 1 EL Puder-Xylit
  • 300 g entsteinte Zwetschgen
  • 2 TL Zimt
  • 1 Spritzer Zitronensaft
Einfacher Marmor-Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker, aufgeschnitten von oben

Zubereitung

Einfacher Marmor-Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker

  • Den Backofen auf 170° Ober-Unter-Hitze vorheizen und eine Form mit Backpapier auslegen.
  • Für den einfachen Marmor-Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker zunächst die Eier trennen.
  • Die Eiweiße mit der Prise Salz cremig aufschlagen.
  • Die Eigelbe mit der Süße so lange mit dem Schneebesen aufschlagen, bis die Masse luftig und hell ist.
  • Das Joghurt unterrühren, dann auch das Puddingpulver oder Eiweißpulver und das Weinsteinbackpulver.
  • Die Masse halbieren und auf eine Hälfte den Backkakao sieben und sanft unterheben.
  • Dann den Eischnee teilen und unter beide Massen heben.
  • Für den Zebra-oder Marmoreffekt den Teig löffelweise in die Mitte der Form geben, Löffel für Löffel abwechselnd hell und dunkel AUFEINANDER – der Teig verläuft schon, keine Sorge. Nur so entsteht das schöne Muster!
  • Ist der Teig aufgebraucht, kommt der Kuchen für 30-40 Minuten (je nach Größe der Form) auf die mittlere Schiene in den Ofen.
  • Ist er fertig, bleibt er bei ausgeschaltetem Ofen und angelehnter Ofentür weitere 30 Minuten drin.
  • Dann muss er nur noch auf einem Gitter abkühlen.
Einfacher Marmor-Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker, ein Stück auf einem weißen Teller mit Kompott

Zwetschgen-Zimt-Kompott

  • Für das Zwetschgen-Zimt-Kompott die Zwetschgen waschen, trocken tupfen und entsteinen.
  • Dann in kleine Stücke schneiden.
  • In einer Pfanne das Puder-Xylit schmelzen lassen, die Zwetschgen dazugeben und mit dem Zimt bestreuen.
  • Alles 10 Minuten köcheln lassen, wenn nötig 1 EL Wasser zugeben, mit dem Zitronensaft abschmecken und zum Kuchen servieren.

Ich wünsche euch guten Appetit! Eure Petra

Holladiekochfee auf Social Media

Mehr von mir findet man auf meinen anderen Social Media Kanälen:

Instagram – ich nehme dich mit in meinen Alltag mit all dem Schönen &  Chaotischen…aber immer lecker! Aktuell ganz vieles zu meinem Test von WeightWatchers und dem lila Plan.

In den Highlights habe ich so gut wie alle Gerichte monatsweise gespeichert, unter „WW Monat 1“ und jetzt schon „WW Monat 2“

Pinterest – alle Rezepte übersichtlich auf Themen-Pinnwänden

Facebook-Seite – meine Rezepte seit 2013

Facebook-Gruppe für den nettesten Austausch seit es das Internet gibt!

Die mit einem * gekennzeichneten Links sind Amazon Partnerlinks. Von deinen Einkäufen über diese Links bekomme ich eine kleine Provision, die zu 100% in meine Arbeit hier bei Holladiekochfee fließt. Für dich ändert sich am Einkauf dabei nichts!

Einfacher Marmor-Joghurtkuchen ohne Mehl und Zucker, ein Stück auf einem weißen Teller mit Kompott, ein Bissen ist schon weg

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.