Apfelkuchen Minis Low Carb

Kochfee Cupcakes & Muffins, Low Carb, Rezept, Süßes 1 Comment

Apfelkuchen Minis Low Carb – weil wenn es eine Zeit für süße Happen gibt, dann jetzt! Schnell und einfach gemacht und sowas von lecker.

Apfelkuchen-Minis auf kleinen Tellerchen mit einem schwarzen Löffel.
Ob eins reicht? Zum Glück sind gleich 12 da!

Das Leben muss weitergehen!

Über die Corona-Pandemie habe ich schon geschrieben, über meine Ängste und Gedanken weißt du also Bescheid und auch meine leicht ironische Sicht auf die Einstellung der Menschen und was da aktuell auf uns zukommt kennst du.

Statt mir aber hier den Kopf weiter über Horror-Szenarien zu zerbrechen, backe ich lieber. Wasche meine Hände, desinfiziere mein Handy und alle Türgriffe und BACKE. Weil Süßes hilft nun mal, das behaupte ich hier mal als selbsterklärte Expertin. Von denen wimmelt es ja gerade zur Krise überall, aber ich weiß wenigstens, dass ich mit den kleinen Kuchen richtig liege!

Apfelkuchen-Minis auf kleinen Tellerchen mit einem schwarzen Löffel., der ganze vorne in Nahaufnahme.
Außen knusprig, innen zart.

Apfelkuchen-Minis

Diese Apfelkuchen-Minis sind eine Mischung aus dem Familien-Traditions-Rezept meiner Schwiegermutter (findest du im Link zu den Kalbsbäckchen) und meinem Low Carb Mürbeteig. Ganz einfach ist der Kuchen schon im Original, egal ob mit Zucker und Mehl oder der Low Carb Variante. Noch einfacher wird alles, wenn man statt einem gedeckten Apfelkuchen kleine Apfelkuchen-Minis macht. Nicht jeder hat gerade Lust, sich lange in der Küche aufzuhalten. Bei vielen liegen die Nerven blank und da ist dieses Rezept geradezu ideal anstatt mit dem Ausrollen des Mürbeteiges zu kämpfen.

Apfelkuchen-Mini auf einem kleinen grünen Tellerchen mit einem schwarzen Löffel in Nahaufnahme.
Der Gute-Laune-Happen für dich!

Zutaten

Mürbeteig

Du brauchst meinen Basis-Mürbeteig, falls du Kokos lieber magst, kannst du auch den Kokos-Mürbeteig verwenden!

Mixe alle Zutaten zusammen und stelle 1/3 des Teiges auf die Seite.

Füllung

Für die Füllung brauchst du

  • 2 Äpfel, geschält, entkernt und in kleine Würfel geschnitten
  • 1 EL braunen Xucker oder einen Ersatz-Zucker deiner Wahl
  • 1 TL Zimt
  • 50 ml Weißwein (oder Wasser, wenn du keinen Wein nehmen willst)
Apfelkuchen-Minis auf kleinen Tellerchen mit einem schwarzen Löffel von oben fotografiert.
Herrlich knusprig! Die kleinen Tellerchen sind übrigens alle von Patrick Rosenthal! Hier der Link zu seinem Shop, falls du mal schauen magst.

Zubereitung der Füllung

  • Eine kleine Pfanne aufstellen
  • Die Süße reingeben und schmelzen
  • Dann die Apfelstücke dazugeben
  • Mit dem Wein oder dem Wasser ablöschen
  • Mit dem Zimt würzen und 5 Minuten köcheln
  • Durch ein Sieb gießen und abkühlen lassen

Den Sud nicht wegschütten, der eignet sich prima zum Verfeinern von Süßspeisen. Der Alkohol verkocht, also ist es kein Problem. ich mache immer gleich die doppelte Menge und bewahre die Äpfel verschlossen im Kühlschrank auf!

Holla die Kochfee
  • 2/3 des Mürbeteiges in BESCHICHTETE Muffinförmchen drücken, dazu muss er nicht ausgerollt werden, einfach löffelweise reingeben und festdrücken.
  • Die Äpfel mit einem Teelöffel darauf verteilen
  • Den restlichen Teig wie dicke Streusel obendrauf krümeln
  • Im vorgeheizten Ofen auf 180° Ober-Unter-Hitze ca 40 Minuten knusprig backen. Schaue nach 30 Minuten nach, je nach Größe der Muffins und dem Backofen kann die Backzeit variieren!

Sind sie fertig, sollten sie in der Form auskühlen, damit sie nicht zerbrechen!

Ich habe sie mit einem Tonka-Puder-Xucker bestäubt.

Lass es dir schmecken, bewahre die Ruhe und bleib gesund! Deine Petra

Apfelkuchen-Minis auf kleinen Tellerchen mit einem schwarzen Löffel und einem Wachteleier-Nest.
Wie du siehst, habe ich sogar schon die Osterdeko rausgeholt. So sieht es aus, wenn man die ganze Zeit daheim ist!

Print Friendly, PDF & Email

Comments 1

  1. Pingback: Corona-Pandemie - Holla die Kochfee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.