Pastinaken Püree mit Spicy Chicken

Kochfee Fleisch & Fisch, Geflügel, Low Carb, Rezept, Veggie 2 Comments

Pastinaken-Püre mit Huhn 1

Pastinaken Püree mit Spicy Chicken

Ihr wisst, ich liebe Kartoffelbrei. Eigentlich jeden Brei. Das klingt jetzt seltsam, aber es ist schon eine Art Wohlfühl-Essen, egal ob süß oder salzig. Ich mag jedenfalls alles von Porridge bis Gemüse-Püree.

Da ich natürlich versuche, Kartoffeln zu meiden, gibt es eben Alternativen, so wie heute!

Die Pastinake schmeckt leicht süßlich, was sie zu einem wunderbaren Begleiter zu einem richtig scharfen Hühnchen macht!

Das Püree ist schnell gemacht: Pastinaken schälen, in Würfel schneiden und in Salzwasser garen.

Dann werden sie mit etwas Brühe, Sahne und Butter pürriert und mit Salz, Pfeffer & etwas Muskatnuss gewürzt.

Für das Spicy Chicken habe ich Hähnchenbrust in dünne Scheiben geschnitten (so hat man mehr von der Würze  und sie ist in Sekunden gar), in einem Mix aus Olivenöl, Chilli, Chillisalz und BBQ-Gewürz mariniert (dazu nehme ich einen Handschuh und massiere alles richtig ins Fleisch ein, dann 15 Minuten stehen lassen) und von beiden Seiten scharf angebraten. Raus aus der Pfanne, Paprika und Zucchini in die Pfanne, richtig mit Schmackes anbraten, das Fleisch wieder dazu, kurz durchschwenken, fertig.

Das samtige, sahnige, schneeweiße Püree im Kontrast zum feurig scharfen Huhn – ein leckeres und superschnelles Gericht! Das Püree kann man auch aus Petersilienwurzeln machen, oder aus Kohlrabi, Erbsen, Kürbis, Süßkartoffeln…alles geht!

Pastinaken-Püre mit Huhn 2

Pastinaken-Püre mit Huhn 3

Pastinaken-Püre mit Huhn 4

Pastinaken-Püre mit Huhn 5

MEIN TIPP:

Reste vom Püree kann man wunderbar in etwas Brühe aufmixen und eine tolle Suppe draus machen!

Ich habe gekochten Blumenkohl in kleine Röschen geschnitten und als Einlage verwendet, wunderbar als Topping eignet sich eine Scheibe kross gebratenen Bacon, den man darüber krümelt!

Zeitlich aufwendiger, aber megalecker ist ein Gemüse-Stampf vom gebacknenen Gemüse! Dazu das Gemüse (alles geht, was fest ist, also Kürbis, Karotte, Süßkartoffel, Kohlrabi, Pastinake, Petersilienwurzel…) kleinschneiden und auf ein geöltes Backpapier geben. Salzen, evtl. Knoblauch und Rosmarin dazu, mit etwas Öl beträufeln und bei 180 Grad etwa 45 Minuten bei Ober-Unter-Hitze backen. Rausnehmen und entweder mit etwas Olivenöl oder einem Hauch Sahne stampfen. Schmeckt so aromatisch, probiert es aus!!

Bis bald, Eure Petra ♥

Cheesecake-Update: 20.500 Klicks 😉 😉 Danke für all die Fotos, die ihr mir geschickt habt, all das positive Feedback, freut mich unheimlich!!!! Am Wochenende gibt es ihn nochmal, aber in der DELUXE Version!!

Sollte es immer noch jemanden geben, der ihn nicht gesehen hat, HIER entlang!

Alle meine Lieblings-Zutaten, Geräte, Bücher, CDs und DVDs, Gewürze und Utensilien findet ihr ab sofort unter SHOP! Mit einem Test von Amazon Prime ist der Versand 4 Wochen kostenlos!

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments 2

    1. Post
      Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.