Veggie-Day

Kochfee Get fit with me!, Low Carb, Rezept, Suppen, Veggie 2 Comments

Veggie-Day

Veggie 1

Erst mal DANKE ♥ für Eure unglaubliche Resonanz auf meinen gestrigen Kuchen, den Chocolate-Swirl-Cheesecake, er wurde als ich das letzte Mal nachsah schon über 8.000 Mal geklickt, das ist nicht der Tagesrekord, den hält immer noch der Strawberry-Cheesecake mit damals an die 12.000 Klicks an einem Tag, aber immerhin, die Nummer 2 ist er heute schon!!! Und er ist auch ratzeputz alle, mein Mann hat den Rest mit ins Büro genommen  😉

Heute was unheimlich Einfaches, was ich aber so sehr liebe, gerade wenn es am Tag vorher Fleisch gab, und ich weiß, dass es bald wieder jede Menge Fleisch gibt (ich fahre morgen nach Berlin zum Weber-Winter-Grillen 😉 )und ich einen leichten Tag möchte:

Gemüse in brauner Butter mit Parmesan und Ei

So einfach es ist, so lecker ist es. Und darauf kommt es ja an 🙂

Ich koche oder dämpfe das Gemüse (heute Blumenkohl, Lauch und Karotte) und

brate es anschließend in brauner Butter an (dazu die Butter in einer Pfanne leicht anbräunen lassen, das Gemüse dazugeben und von beiden Seiten anbraten),

bestreue es mit Parmesan,

gebe etwas guten Pfeffer drüber (ich bin ein großer Fan des Tellicherry-Pfeffers) und

esse sehr weiche Eier dazu. Mindestens 2 Eier, ich habe nach dem Fotografieren noch eins obendrüber laufen lassen…

Salz braucht es nicht, das übernimmt der Parmesan. Das Eigelb eignet sich super zum Tunken!

Veggie 3

Veggie 4

Veggie 5

Nicht mehr und nicht weniger – aber der Geschmack und das Aroma der braunen Butter zusammen mit dem Parmesan erinnert mich an Tris aus Südtirol, nur eben ohne Kohlenhydrate!!!

Veggie 2

Und da es heute wirklich viel zu einfach ist, hier noch ein

TIPP für Brühe!

Entenbrühe 1

Ich bekomme mein Fleisch sehr oft vom Bauern aus dem Dorf, auch die Weihnachtsgans und die Ente, die es bei uns gerade gab. Das Geflügel ist grandios, es schmeckt wunderbar und es wäre schade, die Knochen einfach wegzuwerfen – ich mache seit Jahren meine Brühe daraus!

Dazu einfach Wurzelgemüse (Karotte, Sellerie, Lauch) und Zwiebeln (mit Schale, das gibt eine schöne Farbe) in einem großen Topf in etwas Öl oder Schmalz (ich schöpfe beim Braten das Schmalz ab und hebe es auf) ordentlich anbraten, die Knochen (mit allem, was an Fleisch noch dranhängt) dazugeben und mit Wasser aufgießen. Lorbeerblätter und Pfeffer dazugeben und 3-4 Stunden vor sich hinsimmern lassen. Abgießen und aufbewahren! Ich friere es portionsweise ein, dann habe ich immer die Basis für eine tolle Suppe! Gesalzen und individuell gewürzt wird erst, wenn ich den Fond verwende. Das geht natürlich auch mit Huhn, das verarbeiten man ja öfter!

Entenbrühe 2

…das waren die Reste der Ente – das Fleisch der Keulen habe ich abgezupft, aus einem Teil der Brühe eine scharfe Suppe gemacht und es als Einlage verwendet!

*Amazon Afiliate

Alle meine Lieblings-Zutaten, Geräte, Bücher, CDs und DVDs, Gewürze und Utensilien findet ihr ab sofort unter SHOP! Mit einem Test von Amazon Prime ist der Versand 4 Wochen kostenlos!

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!


Die mit * gekennzeichneten Links führen zu Amazon Partnerlinks. Für Bestellungen über diesen Link erhalte ich eine winzige Provision, die komplett in den Blog zurückfließt. Für Euch ändert sich weder etwas am Bestellvorgang, noch entstehen Euch irgendwelche Nachteile. Zum Großteil dienen die Links eher dazu, Euch die speziellen Produkte vorzustellen!

Print Friendly, PDF & Email

Comments 2

    1. Post
      Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.