Sweet Saturday No. 9 – Heidelbeer-Mandelkuchen vom Blech

Kochfee Carb, Kuchen & Torten, Rezept, Süßes, Sweet Saturday Leave a Comment

Guten Morgen Ihr Lieben!

Es ist  wieder der süßeste Tag der Woche, der

SWEET SATURDAY!

InaIs(s)t1

Heute ist Ina bei mir zu Gast! Virtuell natürlich – obwohl, sie könnte tatsächlich da sein, denn Ina wohnt nicht weit weg von mir! Und vielleicht sollte ich nachher, wenn ich auf den Markt fahre, bei ihr klingeln und mir ein Stückchen vom Heidelbeer-Mandelkuchen abholen!!! Die Fotos sehen so gut aus…..

Aber schaut selbst, probiert ihn aus,  ich bin sicher, er schmeckt wie er aussieht: einfach köstlich!!!!! Und unbedingt auf Inas wunderschönem Blog vorbeischauen!!!!! www.inaisst.blogspot.de

Warum „Sweet Saturday“? Hol(l)a die Kochfee sollte von Anfang an kein reiner Low Carb Blog sein, sondern alle glücklich machen, die gerne kochen und backen. Da ich mich sehr auf die Low Carb Bäckerei konzentriere, hat meine Tochter hier die carbigen Versuchungen übernommen. Pavlina steckt aber im Moment im Abitur und ich bin voll im Low Carb Plan – und so gibt es kaum noch „echte“ Kuchen, wie es viele von Euch nennen…

Und weil mich immer wieder Mails erreichen, mit der Bitte, doch wieder „G’scheides“ Süßes zu präsentieren, habe ich mir Gäste eingeladen, für Euch die Rubrik „Sweet Saturday“ mit Köstlichkeiten zu füllen! Alle haben mich mit ihren süßen Kreationen begeistert und ich hoffe, Ihr werdet ganz viel Spaß haben!

Und jetzt: ein großes Tadaaaaaa für Ina!

*******

Liebe Leser, ich bin Ina, lebe im schönen Franken und poste seit Ende 2012 meine liebsten Rezepte aus dem Alltag auf meinem Blog „Ina Is(s)t“.

Bei mir kommt fast jeden Tag etwas Neues auf den Tisch und daran möchte ich meine Leser teilhaben lassen. Schon zu Kindertagen habe ich es geliebt, mit meiner Mutter oder meiner Oma zu kochen. Später habe ich meine ganze Familie bekocht und auch heute macht es mir noch riesige Freude, meine Gäste mit Leckereien zu verwöhnen. Das Backen liegt mir dabei noch ein bisschen mehr am Herzen, denn ich bin eine echte Naschkatze.

Als mir die liebe Petra dann von ihrem „Sweet Saturday“ erzählte, war ich natürlich gleich hellauf begeistert. Beim Backen habe ich zwei Lieblingszutaten, die sich oft auf meinem Blog wiederfinden: Obst und Nüsse. Also habe ich für diesen schönen Anlass einfach beide Zutaten kombiniert und einen leckeren Blaubeer-Mandelkuchen gezaubert. Ich kann euch sagen – schon beim Backen duftete es in der Küche ganz wunderbar und ich saß wie ein aufgeregtes Kind vor dem Ofen. Schließlich sollte es ja auch ein schöner Kuchen werden, wenn man schon mal Gast sein darf.

Als der Kuchen dann aus dem Ofen kam, konnte ich es kaum erwarten, ihn zu probieren. Er ist saftig, fruchtig, nussig – einfach lecker! Wie die meisten meiner Rezepte, ist auch der Kuchen kein Hexenwerk. Ein einfaches Rezept, mit dem ihr eure Liebsten beeindrucken könnt. Wer den Kuchen als Lowcarb-Variante backen möchte, kann das Mehl auch durch gemahlene Nüsse ersetzten aber Petras Blogleser sind ja bestimmt Lowcarbexperten und kennen sich damit bestens aus. Schaut gerne mal auf meinem kunterbunten Blog vorbei. Ich freue mich immer über Gäste.

InaIs(s)t2

Heidelbeer-Mandelkuchen vom Blech

Zutaten

Für ein Blech

Für den Teig:

  • 300g Mehl
  • 160g Speisestärke
  • 3 TL Backpulver
  • 2 TL Natron
  • 300g weiche Butter
  • 180g Zucker
  • 5 Eier
  • ½ TL gemahlene Vanille
  • 80g gemahlene Mandeln
  • 200ml Buttermilch
  • 400g Heidelbeeren

Für die Mandeldecke

  • 140g Butter
  • 120ml Sahne
  • 80g Zucker
  • 250g Mandelblättchen

Zubereitung

Falls ihr tiefgefrorene Heidelbeeren verwendet, solltet ihr diese zunächst auftauen und abtropfen lassen. Zuerst Butter und Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen. Nach und nach die Eier hinzugeben und gut verrühren. Vanille und Mandeln unterrühren. Mehl, Backpulver, Natron, Salz und Speisestärke in einer zweiten Schüssel miteinander vermischen. Dann abwechselnd mit der Buttermilch zur Eiermischung geben.
Die restliche Butter zusammen mit der Sahne in einen Topf geben und aufkochen lassen. Dabei immer schön rühren, damit nichts anbrennt. Die Mandeln und den Zucker hinzugeben, alles gut vermischen und noch einmal kurz aufwallen lassen.
Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig darauf verstreichen. Die Heidelbeeren darauf verteilen. Zum Schluss die Mandelmischung vorsichtig darüber geben.
Den Kuchen nun für 40-45min backen. Nach etwa 30min habe ich ihn mit etwas Alufolie abgedeckt, damit er nicht zu dunkel wird. Dies hängt natürlich auch von eurem Ofen ab. Nach dem Backen den Kuchen abkühlen lassen und anschließend in rechteckige Stücke schneiden – dann genießen!

InaIs(s)t3

InaIs(s)t4

InaIs(s)t5

******

Dankeschön Ina!!!!!! Ich werde diesen Kuchen definitiv in der LC-Variante testen und berichten! Und falls es jemand von Euch  noch vor mir macht, ich bin ich auf Euren Kommentar gespannt!!

Hier geht es nächste Woche mit einem weiteren Profi weiter, Martin Schönleben ist zu Gast!!

Bei mir gibt es morgen Kalbsnierchen in Sherry! Hoffe auf viele Liebhaber der inneren Werte, diese Nieren sind wirklich soooo köstlich!

Deutz

Ansonsten nicht verpassen: Champagner-Verlosung noch bis Freitag, dazu hier entlang!!

Einen tollen Tag Euch allen, Eure Petra ♥

Alle meine Lieblings-Zutaten, Geräte, Bücher, CDs und DVDs, Gewürze und Utensilien findet ihr ab sofort unter SHOP! Mit einem Test von Amazon Prime ist der Versand 4 Wochen kostenlos!

Und für den TomYang BBQ gibt es aktuell einen 15 € Gutschein!

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.