Saftiger Nutella Gugelhupf

Kochfee Carb, Kuchen & Torten, Rezept, Süßes 41 Comments

Saftiger Nutella Gugelhupf. Am Tag des Gugelhupfs lasse ich es richtig krachen! Mit einem saftigen, flauschigem Nutella Gugelhupf mit dem samtigstem Hefeteig überhaupt.

Nutella Gugelhupf in einer goldenen Backform

Tag des Gugelhupfs

Ohne Social Media würde ich vermutlich einfach sagen, dieses Wochenende hat es in sich: gestern Freitag der 13. und heute Samstag, der 14. November und ein besonderer Tag, denn meine Schwiegermutter wird heute gesunde und fitte 95 Jahre alt! Dass seit Jahren am nächsten Tag Gugelhupf-Tag ist, das wusste ich gar nicht, macht es aber um so schöner! Coronabedingt wird es LEIDER LEIDER LEIDER keine Feier geben, was uns alle wahnsinnig traurig stimmt. Aber wir hoffen auf ein gemeinsames Weihnachten und ich gratuliere dann eben mit diesem virtuellen Anarchisten, wie ich meinen Gugel spontan getauft habe, als er schon vor dem Backen seine eigenen Wege ging. Nämlich aus der Form raus… Meine Schwiegermutter ist da sehr ähnlich und macht schon immer was sie will. Scheint ein guter Weg durch das Leben zu sein!

Nicht nur ich gugelhupfe heute!

Im Netz findest du heute nicht nur meinen saftigen Nutella Gugelhupf – dank Tina von FOOD.de haben sich heute eine Menge Blogger zum gugeln zusammengefunden, hier eine kleine Übersicht der Rezepte, die du dir unbedingt ansehen solltest, denn es sind richtige Backexperten dabei. Danke an Tina für die Organisation und vor allem dafür, dass ich jetzt weiß, dass mein Lieblingskuchen einen eigenen Feiertag hat!

Gugelhupf-Rezepte ohne Ende…

30 Rezepte sind es geworden – und eines liest sich leckerer als das andere: dann mal viel Vergnügen beim Stöbern!

Saftiger Nutella Gugelhupf auf eine alten Waage

Diät? Nicht heute…

Du weißt, ich zähle seit einigen Monaten – neben Low Carb – fleißig Punkte bei den WeightWatchers und nähere mich so langsam der -10 kg Marke. Wie passt da ein Nutella Gugelhupf dazu? Er war das Erste, was mir beim Gugelhupf in den Sinn kam! Ein flauschiger gebutterter Hefeteig, herbstlich gewürzt und mit Nuss-Nougat-Creme gefüllt. Und weißt du was? Ein kleines Stückchen ist auch für mich drin, trotz Diät. Den erst des Anarchisten habe ich umgehend verschenkt, so führt er mich nicht in Versuchung…Und jetzt freuen sich die Nachbarn, ich hatte einen Riesenspaß beim Backen (ich LIEBE Hefeteig einfach, was oll ich machen…) und alles sind happy.

Freitag der 13. und der Gugelhupf

Wenn du die die Bilder mit dem Kuchen in der Form ansiehst, denkst du es vielleicht auch: NIEMALS geht der Gugelhupf da raus…Ich dachte es gestern Abend, als ich ihn gebacken habe und gerade beim Fotografieren auch. Ehrlich gesagt sind die Form von Nordic Ware und ich bisher keine Freunde geworden, drei Pannen gab es schon. Nicht aber heute. Der Kuchen kam trotz der wilder Oberfläche problemlos raus und somit ist der Freitag der 13. heute ein Guter! Hier ist der Link* zu dieser wunderschönen Form, die für Hefeteig einfach perfekt ist.

Fluffiger Nutella Gugelhupf von oben fotografiert

Und hier das

REZEPT

Saftiger Nutella Gugelhupf

Für den Nutella Gugelhupf habe ich natürlich ein Hefeteig-Rezept verwendet, das sich absolut bewährt hat und den Teig wie immer in meiner Kenwood Cooking Chef gemacht. Er wird flauschig, klebt nicht, geht durch die Wärmefunktion super auf und die Frage, ob e gelingt oder nicht, die stellt sich gar nicht. Falls du also einen großen Wunsch zu Weihnachten frei hast, schau beim Black Friday unbedingt nach Angeboten, ich würde meine Kenwood nie mehr missen wollen. Das erste Gerät hatte ich gebraucht gekauft, als ich 27 oder so war und seitdem bin ich größter Fan!

Pull Apart Gugelhupf mit Konfitüre – falls du das Rezept abwandeln willst. Diesen knsuprigen Zupf-Gugel kann man natürlich auch mit Nuss-Nougat-Creme machen, es braucht nur ein klein wenig mehr Geduld.

Nutella Gugelhupf, aufgeschnitten

Zutaten

für eine Gugelhupfform von ca. 20 cm Durchmesser. Wenn Teig übrig bleibt, machst du einfach Schnecken aus dem Rest.

  • 500 g helles Dinkelmehl
  • 1 EL Bratapfelgewürz (ich hatte das von Ankerkraut)
  • 250 ml warme Milch
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1 Ei (Freiland, Größe L)
  • 100 g zimmerwarme, weiche Butter
  • 100 g Zucker
Für die Füllung
  • ca. 1/2 Glas Nutella oder jede – auch zuckerreduzierte – Nuss-Nougat-Creme
Saftiger Nutella Gugelhupf, ein Stück aufgeschnitten, dahinter die leere Form

Zubereitung

  • Für den saftigen Nutella Gugelhupf zunächst die Milch leicht erwärmen, 1 EL Zucker und die zerbröselte Hefe dazu geben und 10 Minuten stehen lassen. Die Hefe fängt an zu „arbeiten“, so siehst du, dass sie aktiv ist.
  • In der Zwischenzeit das Mehl, das Bratapfelgewürz und den Zucker in der Rührschüssel vermischen.
  • Die Butter und das Ei zugeben und die Hefemilch einrühren.
  • Mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten, der nicht mehr klebt. Je nach Ei musst du vielleicht ein wenig mehr Mehl zugeben.
  • Sobald sich der Teig problemlos von der Schüssel löst, lässt du ihn abgedeckt 45 Minuten gehen.
  • Die Form fette ich mit flüssiger Butter ein, hast du eine aus Silikon, muss es nicht sein, richte dich da nach der Gebrauchsanweisung!
  • Nach 45 Minuten sollte doppelt so viel Teig in der Schüssel sein – dann wird er nochmal durchgeknetet und auf einer mit wenig Mehl bestäubten Fläche ausgerollt, etwa 0,5 – 0,7 cm dick. Du kannst ihn auch teilen und auf zweimal ausrollen, da er sowieso nachher geschnitten wird, ist es völlig egal!
  • Jetzt mit der Nuss-Nougat-Creme bestreichen (dafür eignet sich am besten eine Palette) und von der langen Seite her aufrollen.
  • Die Rolle wird nun in Stücke geschnitten, die 4-5 cm breit sind. Wie dicke Zimtschnecken!
  • Diese Stücke legst du nun Kreuz und quer in die Form, eines längs, eines quer – so kommt am Ende das schöne Muster rein! Ich habe jede „Lage“ nochmal mit flüssiger Butter bestrichen und leicht angedrückt.
  • Es reicht, die Form zu 2/3 zu füllen, sonst eskaliert dein Teig wie meiner…aber irgendwie gefällt es mir so chaotisch und wild sehr!
  • Die gefüllte Form nochmal etwa 30 Minuten mit einem Geschirrtuch abgedeckt stehen lassen.
  • Den Ofen af 175° Umluft vorheizen und den Nutella Gugelhupf 30 Minuten auf der zweiten Schiene von unten backen.
  • Am besten legst du ein Backpapier unter, falls eine der kleinen Schnecken abfällt.
  • Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und je nach Wunsch mit Puderzucker bestäuben.

Natürlich schmeckt er am besten warm… das wissen wir alle. Aber sicher aus der Form kam er eben erst abgekühlt!

Viel Freude beim Nachmachen Deine Petra ❤️

Nutella Gugelhupf in der Form, auf einer Waage

Holladiekochfee auf Social Media

Mehr von mir findest du auf meinen anderen Social Media Kanälen:

Instagram – ich nehme dich mit in meinen Alltag mit all dem Schönen &  Chaotischen…aber immer lecker! Aktuell ganz vieles zu meinem Test von WeightWatchers und dem lila Plan.

In den Highlights habe ich so gut wie alle Gerichte monatsweise gespeichert, unter „WW Monat 1“ und jetzt schon „WW Monat 2“

Pinterest – alle Rezepte übersichtlich auf Themen-Pinnwänden

Facebook-Seite – meine Rezepte seit 2013

Facebook-Gruppe für den nettesten Austausch seit es das Internet gibt!

Die mit einem * gekennzeichneten Links sind Amazon Partnerlinks. Von deinen Einkäufen über diese Links bekomme ich eine kleine Provision, die zu 100% in meine Arbeit hier bei Holladiekochfee fließt. Für dich ändert sich am Einkauf dabei nichts!

Print Friendly, PDF & Email

Comments 41

  1. Pingback: Saftiger Gugelhupf mit Schokostückchen und Schokoglasur - Ina Isst

  2. Pingback: WEIHNACHTLICHER STOLLEN-GUGELHUPF - LOUI BAKERY

  3. Pingback: Orangen-Gugelhupf mit Pistazien - Küchenmomente

    1. Post
      Author
    1. Post
      Author
    1. Post
      Author
  4. Pingback: Spekulatius Gugelhupf - Rezept von Gernekochen.de

    1. Post
      Author
  5. Pingback: Rote-Bete-Walnuss-Gugelhupf - Koch & Back-Blog • Thermomix®

  6. Zuerst mal herzliche Glückwünsche und alles Gute an deine Schwiegermama! Schade, dass man zur Zeit so einen besonderen Tag nicht gemeinsam feiern kann 🙁 … Besonders schön finde ich übrigens deinen Gugelhupf, von innen von außen von oben und von unten. Ich liebe es, wenn der Hefeteig seine eigenen Wege geht 😉 .
    Liebe Grüße
    Tina

    1. Post
      Author
  7. Pingback: Apfel-Schoko-Gugelhupf zum Tag des Gugelhupfs 2020 - Ninamanie

  8. Liebe Petra,
    der konnte es einfach nicht erwarten, vernascht zu werden! Klingt super lecker! Da würde ich mir gerne ein Stück schnappen!
    Liebste Grüße von Martina

    1. Post
      Author
  9. Auf so eine Nordic-Ware-Form spekulier ich auch noch – ich dachte, da käme der Kuchen IMMER raus? Egal – dein Hefegugel hats ja geschafft ;-

    1. Post
      Author

      Also bei zwei „normalen“ Rührkuchen hatte ich Probleme – aber vielleicht musste sich die Form auch erst einbacken….

    1. Post
      Author
  10. Pingback: Kougelhopf mit Blaubeereen - Wienerbrød - skandinavisch backen

    1. Post
      Author
  11. Pingback: Marmor-Gugelhupf mit Kastanien - zartflaumiger Marmorkuchen

    1. Post
      Author
    1. Post
      Author
    1. Post
      Author
  12. Pingback: Bananen-Erdnuss-Schoko-Gugelhupf mit Karamellsauce – 1x umrühren bitte aka kochtopf

  13. Pingback: Schokoladen-Eierlikör-Gugelhupf - food for the soul

  14. Pingback: Zitronen-Joghurt-Gugelhupf mit Pistazien - Labsalliebe

  15. Also Petra – das ist wirklich ein Kunstwerk! Sieht so verrückt aus, wie der Kuchen aus dem Ofen kommt und schmeckt bestimmt klasse. 😀
    Lieben Gruß,
    Ina

    1. Post
      Author
  16. Pingback: Minigugel mit Grapefruit und Rosmarin | Mein wunderbares Chaos

    1. Post
      Author
  17. Pingback: Lebkuchen-Gugelhupf mit perfekter Schokoglasur | Kleid & Kuchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.