Gesundes Frühstück mit Bircher Müsli

Kochfee Carb, Frühstück, Get fit with me!, Rezept 23 Comments

Das Echo…

Was war das für ein Start in dieses 2019! Während ich hier glücklich meinen Gürtel jede Woche enger schnalle, überschlagen sich die Reaktionen auf meine Abnahme, die täglichen Workouts und meine kleine Ernährungsumstellung….Es gibt unheimlich viel Positives zu meinem Blogpost, aber auch durchaus andere Stimmen, weshalb ich gerne ein paar zusätzliche Worte dazu verlieren möchte!

Bircher Müsli

Ich verhungere nicht!

Seit ich irgendwo gesagt habe, mein Kalorienlimit liegt bei 1200, kamen unzählige private Nachrichten dazu, wie ich meinem Körper schade, zu wenig esse, Muskeln verlieren werde und und und. Ich kann euch ehrlich beruhigen, ich bin weit davon entfernt zu hungern (ich HASSE Hunger) und auch die Gefahr, dass ich beim Duschen durch den Gully rutsche liegt bei Null… Ich esse weniger, wenn ich keinen Hunger habe und mehr, wenn der Magen knurrt. Es gibt jeden Tag genügend Eiweiß und gesunde Fette, meine Muskeln sollten also nicht schrumpfen….Ich bin dankbar für jeden Tipp, jede Motivation, aber übertreibt es bitte nicht: wenn man bei 162 cm und einer ausgewogenen Ernährung mit 1200 Kalorien schon Mangelerscheinungen hätte, was sollte die halbe Welt da sagen, die tatsächlich Hunger leidet…Und das ist kein Zitat von mir, sondern meines Arztes!

Meine Workouts bringen nichts

Wie du vielleicht weißt, mache ich täglich eines der kurzen Workouts von Lucy Wyndham-Read (kannst du dir gerne auf YouTube ansehen), ich habe mir einen 21-Tage-Plan von ihr gekauft und wechsle hier ab. Zu sagen, diese Einheiten würden nichts bringen, weil sie zu kurz sind und nicht mit Gewichten arbeiten, dass nur Cardio gut ist und was weiß ich, was ich alles lesen musste, mag stimmen, wenn ich für einen Marathon oder was auch immer trainiere. ICH – und nur darüber kann ich berichten – habe schon nach 5 Wochen deutlich mehr Kondition, eine Größe weniger und VOR ALLEM täglich Lust drauf. Damit bin ich mehr als zufrieden!

Bircher Müsli mit Zutaten

Haferflocken sind nicht LOW CARB!!!!!

Die größte Entrüstung und Kritik kam aber wegen der paar gesunden Kohlenhydrate, die ich vor allem früh zu mir nehme. Und hier muss ich ganz klar sagen: es tut mir gut, gibt mir Energie und ich habe nicht vor, es zu ändern. Meine Social Media Kanäle inklusive meinem Blog waren NIE dazu da, zu posten, was jemand sehen will. Ich suche meine Rezepte nicht danach aus, was bei Google am meisten gesucht wird, ich schreibe hier nicht, damit die Klickzahlen möglichst hoch sind. Holla die Kochfee ist auf allen Kanälen mein Leben, mein Alltag, ehrlich und offen und so wie es eben ist. Und wenn mir Porridge oder Müsli gut tun, dann werden sie hier zu sehen sein, auch wenn es supereinfach wäre, sie einfach zu verschweigen…

Ich bin mir wichtig.

Das klingt vielleicht für den einen oder anderen seltsam auf einem Blog, aber dieses Jahr stehe ich für mich im Vordergrund. Es gab viele Dinge, die mich in der Vergangenheit gebremst haben, die auch die Abnahme behinderten, all das ist vorbei und ich bin sehr froh darüber! Deshalb habe bitte Verständnis dafür, dass ich alles dafür tue, um so gesund zu leben, wie es gut für mich ist. Sollten dich die paar Gramm Haferflocken oder Naturreis so stören und verunsichern, dann ignoriere sie und lasse sie weg! Es gibt hier hunderte von Low Carb Rezepten und Ideen, also sollte dies kein Problem sein. Vor allem, weil sich ja wirklich nichts Dramatisches verändert hat, ich stopfe mich ja nicht voll mit Kuchen, habe das Nutella nicht am Nachtkästchen stehen und meine täglichen 2 Liter Flüssigkeit sind keine Spezi… Ich esse nach wie vor Low Carb, nur eben nicht NO Carb…

Und jetzt zu meinem zweitliebsten Frühstück (das auch mal ein Mittagessen sein kann) nach Porridge:

Gesundes Frühstück mit Bircher Müsli

Bircher Müsli ist es nicht wirklich, aber es geht in die Richtung! Die Menge ergibt 4 Portionen, denn die Basis des Frühstücks ist purer Quark!

Zutaten

  • 150 g Quark (ich nehme den halbfetten Topfen)
  • 150 g Apfel, gerieben und dann gewogen
  • 25 g Haferflocken
  • 5 g Buchweizen, geröstet und geschrotet

Zubereitung

  • Alles vermischen und über Nacht ziehen lassen! Ich süße es nicht, der Apfel reicht aus.

Mein Tipp: himmlisch lecker ist das Bircher Müsli, wenn du zusätzlich etwas Erdbeerpüree untermischst!

Mein Frühstück sieht dann so aus, dass ich 100 g Quark, 1/4 von dem Bircher Müsli, 1 TL meiner gebackenen Marmelade (diesmal aus TK Kirschen, natürlich zuckerfrei), frische Beeren und 10 g geröstete gehackte Mandeln möglichst optimistisch auf meinem Teller arrangiere, damit der Tag gut losgeht!!! Je nach Lust und Laune kommt noch Zimt dazu!

Hab eine tolle Woche und bis bald! Deine Petra <3

Bircher Müsli mit Mandeln und Beeren

Print Friendly, PDF & Email

Comments 23

  1. Liebe Petra, mach bitte genau so weiter! Bisher war es bei dir, egal wo, herrlich unverkrampft und inspirierend. Verbissen und herrisch, teilweise im Ton daneben – das gab’s bei dir nicht, das „bieten“ schon andere Gruppen.
    Bleib so wie du bist und mach auch so weiter, dafür liebe ich dich und deine Gruppe, Posts usw. ❤!
    Liebe Grüße Dagmar

    1. Post
      Author
  2. Morgens an der Kücheninsel sitzen und ein gutes Frühstück zu geniessen gehört seit der Küchenrenovation zu einem der wichtigsten Rituale in unserem Haushalt. Danke für dieses tolle Rezept! Liebe Grüsse, Madita

    1. Post
      Author
  3. Liebe Petra, jeder wie er es mag..leben und Leben lassen.. ich mag deinen Blog und schätze deine Ideen. Ich esse täglich Haferflocken und andere Carbs, und ich bin gesund und schlank. Mache weiter und wer sich daran stört, No Carb Gruppen gibt es genug, einfach da Mitglied werden.

    1. Post
      Author
  4. Liebe Petra, ich liebe deinen Kommentar und deine Rezepte. Bleib so wie du bist, gerade heraus und ehrlich. Ist nie langweilig und sehr natürlich. Das Bicher Müsli find ich zum Frühstück richtig lecker, da der Körper gerade Morgens genug Energie brauch für den ganzen Tag.

    1. Post
      Author
  5. Hallo Petra!
    Ich finde deinen Blog super…. auch mit Carbs….. 🙂
    Ich liebe deine leckeren Kuchen und Keks Rezepte. Auch sonst inspirierst du mich seeeehr oft. Ich freu mich auf die Freitagsrezepte…. auch gern mit Kohlenhydraten. 😉
    Lass dich bloß nicht ärgern, es ist alles super so wie es ist…👍🏻
    Bitte weiter so…..
    Liebe Grüße aus Hannover
    Tanja

    1. Post
      Author
  6. Liebe Petra, bleib bei diesem Stil. Low Carb ist toll, aber eben halt nur für einen bestimmten Zeitraum und nicht das ganze Leben. Ich finde deine Rezepte toll und mische sie in mein Carb-Leben mit rein.

    1. Post
      Author
  7. Hallo Petra,
    röstest du den Buchweizen in der Pfanne an, oder kann man den fertig kaufen ?

    Mach genau so weiter, vielen Dank für die tollen Rezepte

    Liebe Grüße
    Nadine

    1. Post
      Author
  8. Hallo liebe Petra

    Ich habe anfangs Januar auch wieder angefangen und ich bin sogar unter 1200 und ich finde auch, dass ich überhaupt nicht wenig esse, sondern ich esse einfach gesünder, weil ich auch weniger Fett, aber gesunde Fette zu mir nehme. Als liebe Petra, Du machst das richtig. Ich sag immer, wenn man sich nicht wohl fühlt, dann muss man was machen.

    Ganz liebe Grüsse,
    Bettina

    1. Post
      Author
  9. Liebe Kochfee, liebe Dagmar
    Toll vielen Dank für deine ehrlichen, resoluten Worte. Ich liebe deinen Blog und lass doch die Kritiker, wo sie sind nämlich höchstwahrscheinlich hinter dir und blass vor Neid. 😂😂
    Danke für das leckere Rezept. Ich esse auch Haferflocken, weil Low Carb und nicht No Carb.
    Einen ganz tollen Tag
    Eva

    1. Post
      Author
  10. Das kommt mir sehr bekannt vor. Es ist schon interessant, wie viele „tolle“ Ratschläge man bekommt. Als ich Gummibärchen, Schoggi und Co. in Überdosen zu mir genommen habe, hat niemand was gesagt. Jetzt wo ich an den letzten Kilos bin, bekomme ich Ratschläge ohne Ende. Ich werde zu dünn, bin bald nur noch ein Strich in der Landschaft usw.. Zum Glück gibt es viele, die das toll finden, was ich gemacht habe. Bei den anderen stelle ich auf Durchzug 😉

    1. Post
      Author
  11. Hallo Petra,

    Jetzt muss ich nochmals fragen wo kann man den Buchweizen kaufen und von welcher Marke ? Ich finde nichts 🙈.

    Viele Grüße
    Nadine

    1. Post
      Author

      Ich habe meinen gerösteten Buchweizen aus Tschechien mitgebracht, hier gibt es Buchweizenschrot ungeröstet, ist aber nicht so lecker. Ich werde das jetzt aber selbst rösten und hoffe es kommt halbwegs ran. Angeblich gibt es gerösteten Buchweizen bei den russischen Lebensmitteln, aber was ich da gefunden habe war im Kochbeutel, da es dort als Beilage wie Reis gegessen wird.

  12. Pingback: Fitness-Update nach 6 Wochen - Holla die Kochfee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.