Böhmische Kartoffelsuppe mit Steinpilzen

Kochfee Carb, Rezept, Suppen, vegan, Veggie, WeightWatchers 1 Comment

Böhmische Kartoffelsuppe mit Steinpilzen. Gäbe es ein Gewürz, mit dem ich nicht nur meine Kindheit verbinde, sondern die ganze böhmische Küche, dann wäre es Majoran! Aus meiner heutigen Suppe ebenso wenig wegzudenken, wie die getrockneten Steinpilze und der Knoblauch.

Böhmische Kartoffelsuppe mit Steinpilzen in einer Suppentasse

Böhmische Kartoffelsuppe

Wir Tschechen sind ein Suppenvolk. Es war vollkommen normal, dass es vorweg Suppe gab, unendlich viele Varianten und wirklich fast vor jedem „richtigen“ Essen. Nun kann es sein, dass man zu Zeiten meiner Eltern und Großeltern die Suppe vor allem deshalb kochte, um schon mal satt zu werden. Fleisch war anders als heute kein Alltagsprodukt, Gemüse und Kartoffeln gab es aber immer reichlich und frische Nudeln für die Suppe haben meine Omas auch immer fix zubereitet. Pilze wuchsen bei uns rund um Karlsbad mehr als reichlich und wurden natürlich getrocknet. Majoran gab es ebenso wie Liebstöckel und Lorbeer im Garten und so hatte man für diese Suppe immer alles im Haus.

Der Duft der Kindheit

Majoran gab es bei mir die letzten Jahren immer nur gekauft und getrocknet. Bis mein Mann (der für die Pflanzen draussen zuständig ist) Majoran im Topf heimbrachte – der gedeiht prächtig und schmeckt in der Suppe natürlich sehr gut! So duftet hier gerade alles wie früher bei uns in der Küche und ich genieße die punktefreundliche Suppe sicher nicht das letzte Mal in diesem Herbst!

Böhmische Kartoffelsuppe mit Steinpilzen von oben fotografiert

Die heutige Punktewertung

In meinem WeightWatchers Lila Programm hat die Suppe nur so viele Punkte pro Portion, wie Öl drin ist, also nur 1 SP. Wie und was und warum WeightWatchers kannst du nachlesen, einen Bericht nach zwei Monaten (wie die Zeit rast….) gibt es bald. Es läuft super, eine Hosengröße ist schon aussortiert.

Drei WeightWatchers Berichte sind schon online, falls du Interesse daran hast: Woche 1+2, Woche 3+4 und Woche 5+6.

Low Carb Alternative für die Böhmische Kartoffelsuppe

Statt Kartoffeln kannst du Steckrüben nehmen, die sind einfach perfekt! Aber auch Sellerie, Petersilienwurzel oder Pastinaken, ja sogar Kohlrabi geben sicher eine leckere Alternative. Was man zur Reduzierung der Stärke in den Kartoffeln auch machen kann: du schneidest sie geschält in Würfel und lässt sie erst mal eine ganze Weile in Wasser stehen. Man kann richtig sehen, wie sich die Stärke absetzt. Natürlich ist sie nicht ganz raus, aber ein Teil auf jeden Fall.

Und hier das einfache

REZEPT

Böhmische Kartoffelsuppe mit Steinpilzen

Zutaten

für 2 Personen

  • 500 g Kartoffeln
  • 250 g Möhren
  • 1 Handvoll getrockneter Steinpilze
  • 2 TL Rapsöl zum Anbraten
  • 2 Schalotten oder kleine Zwiebeln
  • 3 Zehen Knoblauch – oder mehr, wenn du es magst!
  • 1 Handvoll frischen Majoran oder 2 TL getrocknet
  • 1 Liter Gemüsebrühe – ich nehme die vegane Classic Bio-Brühe von Feinschnabel*
  • Frischen Majoran als Deko
Böhmische Kartoffelsuppe mit Steinpilzen mit frischem Majoran

Zubereitung

  • Für die Böhmische Kartoffelsuppe mit Steinpilzen zunächst die getrockneten Steinpilze mit 200 ml kochendem Wasser übergießen und stehen lassen.
  • Die Kartoffeln schälen und klein würfeln, die Karotten schälen und in Scheiben schneiden – ich nehme den Slicer* .
  • Die Schalotten schälen und fein würfeln, den Knoblauch schälen und reiben* oder in feine Scheiben schneiden. Ich reibe ihn, damit er sich gut verteilt und man nicht draufbeißt.
  • Die Majoranblättchen abzupfen.
  • Das Öl in einem Topf erhitzen und den Knoblauch und die Schalotten darin anrösten, dann die Kartoffeln und die Karotten zugeben und etwa 5 Minuten anschwitzen, dabei immer wieder umrühren.
  • Die Pilze abgießen, dabei das Einweichwasser aufheben und das Gemüse im Topf damit ablöschen.
  • Mit der Brühe auffüllen.
  • Die Pilze – falls nötig – kleiner schneiden und in die Suppe geben.
  • Die Majoranblättchen zufügen und alles etwa 20 Minuten köcheln lassen, die Kartoffeln sollten richtig weich sein.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit den Majoranblättchen bestreuen und genießen!

Fettarm, kalorienarm, punktearm, vegan und dabei so lecker und aromatisch!

Die Suppe schmeckt auch am zweiten Tag – wenn nicht sogar noch besser – also koche sie ruhig auf Vorrat!

Lass es dir schmecken und ein schönes Wochenende, Deine Petra

Mehr Suppen findest du, wenn du „Suppe“ in der Suche eingibst, oder im Rezeptverzeichnis entsprechend auf den Reiter „Suppe“ klickst.

Und hier noch ein Klassiker aus der Böhmischen Küche – die Ersoffenen, „Utopenci“ – eingelegt und perfekt zu Bier, Wein oder zum Picknick. Geht auch mit Camembert sehr gut! Hier geht es zum „Utopenci“ Rezept!

Holladiekochfee auf Social Media

Mehr von mir findest du auf meinen anderen Social Media Kanälen:

Instagram – ich nehme dich mit in meinen Alltag mit all dem Schönen &  Chaotischen…aber immer lecker! Aktuell ganz vieles zu meinem Test von WeightWatchers und dem lila Plan.

In den Highlights habe ich so gut wie alle Gerichte monatsweise gespeichert, unter „WW Monat 1“ und jetzt schon „WW Monat 2“

Pinterest – alle Rezepte übersichtlich auf Themen-Pinnwänden

Facebook-Seite – meine Rezepte seit 2013

Facebook-Gruppe für den nettesten Austausch seit es das Internet gibt!

Die mit einem * gekennzeichneten Links sind Amazon Partnerlinks. Von deinen Einkäufen über diese Links bekomme ich eine kleine Provision, die zu 100% in meine Arbeit hier bei Holladiekochfee fließt. Für dich ändert sich am Einkauf dabei nichts!

Print Friendly, PDF & Email

Comments 1

  1. Pingback: Pilzrahmsoße aus dreierlei Pilzen - Holla die Kochfee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.