Avocado Muffins Low Carb

Kochfee Cupcakes & Muffins, Low Carb, Rezept, Süßes Leave a Comment

Avocado Muffins Low Carb. Auf vielfachen Wunsch kommt heute ein weiteres (und vorerst letztes) Rezept aus meinem neuesten Buch „Low Carb – das geniale Backbuch“ für dich hier auf den Blog!

Große Avocado-Liebe?

Zugegeben, meine Liebe zur Avocado ist keine, für die ich leidenschaftlich durch Feuer gehen würde. Ich mag sie durchaus, aber mehr als eine sehr kleine Flamme wäre da als Liebesbeweis nicht drin. Jedenfalls gehöre ich nicht zu den Menschen, die die Avocado schon früh sauber und fotogen gefächert auf ihrem selbstgebackenen Toast platzieren, flankiert von Micro-Greens (kannst du gerne googeln) und getoppt von einem perfekten pochierten Ei. Ich glaube sogar, die Avocado verdankt ihren Hype durchaus auch all den schönen Fotos auf Instagram, all den Bowl und Zeugs in all den Hipster Bowl Bars des Universums. Denn DA esse sie sogar ich und mache wunderschöne Fotos für Instagram….einmal in 5 Jahren, in London oder so, in einem hippen Frühstücksladen, den meine Tochter ausgesucht hat!

Backen mit Avocado? DAS ist wirklich super!

Würde ich also meinen Toast ohne Probleme statt mit der grünen Diva auch mit der Bauerngurke von nebenan glücklich verspeisen, in den heutigen Muffins ist sie für mich eine perfekte Wahl und der Gurke haushoch überlegen: durch ihren hohen Fettgehalt ersetzt sie einen Teil der sonst verwendeten Butter oder des Kokosöls und macht alles noch dazu super zart, richtig samitg, cremig, einfach lecker!

Die Extras

In meinen Lieblings-Avocado-Muffins steckt auch dunkle Schokolade – für noch mehr Muffin-Glück! Bestreut werden sie mit Pecannüssen, die du durch jede andere Nusssorte ersetzen kannst.

Für den „double chocolate“ Faktor kannst du zusätzlich dunkle Low Carb Schokodrops in den Teig rühren oder die Muffins nach dem Backen glasieren und erst dann mit den Nüssen toppen! Oder du machst einfach ALLES!

Holla die Kochfee

REZEPT

Avocado Muffins Low Carb

Zutaten

für 6 größere Muffins

  • 100 g sehr dunkle oder LC Schokolade
  • 30 g natives Kokosöl
  • 100 g Avocado-Fruchtfleisch. Das entspricht 1 Avocado.
  • 3 EL Milch, Pflanzenmilch oder Sahne
  • 50 g Xylit
  • 1 Ei (L)
  • 1 EL helles, entöltes Mandelmehl
  • Optional 30 g gehackte Pecannusskerne

Zubereitung

  • Für die Avocado Muffins Low Carb den Backofen auf 180° Ober-Unter-Hitze vorheizen.
  • Die Muffinförmchen fetten oder nicht, je nachdem, was der Hersteller sagt. Meine sind aus Silikon und da haftet nichts an.
  • Die Schokolade grob hacken und zerlassen, am besten über einem Wasserbad. Leicht abkühlen lassen.
  • Das Fruchtfleisch der Avocado lösen und mit der Milch und dem Xylit fein mixen. Ich nehme dazu den kleinen Behälter meines Blitzhackers.
  • Das Ei mit einem Schneebesen in die Schokolade mixen.
  • Das Avocado Püree dazugeben und alles gut vermengen.
  • Zum Schluss das Mandelmehl unterheben.
  • Den Teig für die Avocado Muffins Low Carb gleichmäßig in die Förmchen verteilen und mit den Pecannüssen bestreuen.
  • Auf der mittleren Schiene 30 Minuten backen.
  • Kurz abkühlen lassen, aus der Form nehmen und auf einem Gitter vollständig abkühlen lassen und genießen!

Guten Appetit! Deine Petra <3

Hast du den Zucchinikuchen mit Schokolade oder die rote Bete Brownies schon gesehen?

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.