Auberginen-Lasagne „Chili sin carne“ {Fitter Freitag}

Kochfee Fitter Freitag, Low Carb, Rezept, Veggie Leave a Comment

Endspurt beim Fitten Freitag!

Das Jahr 2019 ist fast vorbei, und mit ihm neigt sich auch das diesjährige Gastblogger-Event hier bei Holla die Kochfee dem Ende zu. Fast ein ganzes Jahr lang durfte ich Blogger mit ihren wunderbaren vegetarsichen Rezepten begrüßen und an dieser Stelle ein großes DANKESCHÖN an alle, die mitgemacht haben! Während ich also darüber nachdenke, welches Thema 2020 passen könnte, trudeln hier die letzten Beiträge ein. Wie die Auberginen-Lasagne „Chili sin carne“ vom lieben Michael aus Münster!

Auberginen-Lasagne in weißer Auflaufform

Michael von SalzigSüßlecker

Hallo ich bin Michael aus dem schönen Münster!

Heute bin ich zu Gast bei der Aktion „Fitter Freitag“ von Petra um euch mein leckeres Low Carb Rezept präsentieren zu können.

Vorab möchte ich mich natürlich kurz vorstellen. Mein Blog heißt SalzigSüssLecker, den ich vor drei Jahren online gebracht habe. Kochen und backen ist meine große Leidenschaft und ein weiteres Hobby von mir ist die Fotografie. Daher habe ich beiden Sachen zusammen gebracht weil es mir auch Spaß macht tolle Foodfotos zu shooten.

Querbeet genießen!

Bei mir ist der Blog-Name im wahrsten Sinne des Wortes Programm. Ich blogge quasi „Quer Beet“ sowohl über salzige, als auch süße Leckereien.

Das heißt, bis auf Rollmops und Brathering koche und backe ich alles, von Fleisch bis Vegan, von Brot bis Plätzchen. Alles mit guten Zutaten vom Markt, Biobauern oder sonstigen guten Einkaufsquellen.

Seit meinem 8. Lebensjahr ist das Kochen und Backen meine große Leidenschaft. Von meiner Mutter habe ich sehr viel gelernt. Sie war eine gute Köchin und ständig habe ich bei ihr in die Pötte geguckt und mitgeholfen. Da wir einen eigenen Obst- und Gemüsegarten hatten wurde immer alles frisch geerntet und sofort verarbeitet.

Lecker und fotogen soll es sein.

Die Verbindung von Food und Fotografie bedeutet für mich letztendlich den Genuss appetitlich ins rechte Licht zu setzen, so dass dem Betrachter das Wasser im Munde zusammenläuft und er unweigerlich Lust aufs kochen bekommt.

Auberginen-Lasagne „Chili sin carne“

Zutaten    

4 Portionen, Dauer: 90 Minuten, Auflaufform: 27 x 17 cm

  • 2 Auberginen
  • 6 EL Olivenöl
  • 6 Stiele Basilikum             
  • 250 g Ricotta
  • 180 ml Soja Cuisine
  • Salz

Chili

  • 150 g Sojagranulat
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 Schalotten, geschält und fein gehackt
  • 1 Knolle junger Knoblauch, quer halbiert
  • 2 Stangen Staudensellerie, gewürfelt
  • 100 g Möhren, gewürfelt
  • 1 Dose Tomaten stückig, scharf (400g)
  • 2 Stiele Oregano
  • 2 EL Tomatenmark scharf
  • 4 EL Olivenöl
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 kl. Dose Mais  (70 g), abgetropft
  • 1 Dose Kidneybohnen (180g), abgetropft
  • Salz, Pfeffer
  • 80 g Pecorino, grob gerieben

Zubereitung

  • Auberginen waschen und quer in ca. 10 mm dicke Scheiben schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Scheiben darin portionsweise anbraten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Basilikum waschen und von den Stielen zupfen. Die Hälfte davon mit einer Schere in feine Streifen schneiden.
  • Ricotta und Soja-Cuisine in eine Schüssel geben, leicht salzen und die Basilikumstreifen unterrühren.

Chili

  • Sojagranulat nach Packungsanweisung mit Gemüsebrühe einweichen.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten mit dem jungen Knoblauch anschwitzen. Möhren und Sellerie hinzugeben und weiter anschwitzen lassen. Die stückigen Tomaten, Oreganostiele und das Tomatenmark unterrühren und ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  • Das eingeweichte Sojagranulat in ein Sieb gießen und dabei die Brühe auffangen. Das Sojagranulat ausdrücken und fein hacken.
  • In einen Topf das Olivenöl erhitzen und das Sojagranulat anbraten. Mit der Brühe ablöschen und die eingekochte Tomatenmasse zugeben. Alles für ca. 30 Minuten zu einer dicklichen Masse einkochen lassen. Mais und Bohnen in den letzten 10 Minuten zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vor der weiteren Verwendung die Oreganostiele und den jungen Knoblauch herausnehmen.
  • Den Backofen auf 200 Grad C (Umluft 180 Grad) vorheizen. Pecorino reiben und die Backform mit Olivenöl ausfetten.
  • Die Auberginenscheiben in einer ersten Lage in der Form verteilen. Diese mit etwas Ricottacreme bestreichen, ein Teil des Chili sin carne und ein paar Basilikumblätter darauf geben und dann die nächste Auberginenscheibe darauf setzen. So lange fortfahren bis nichts mehr übrig ist. Abschließend den Peccorino darüber geben und ab damit in den vorgeheizten Ofen und für ca. 30 Minuten backen, bis der Käse goldbraun ist. Sollte er sehr schnell braun werden am besten mit etwas Backpapier abdecken. Guten Appetit!

Die Links zu meinen vegetarischen Lieblingsgerichten habe ich natürlich auch dabei – wobei beides sogar vegane Köstlichkeiten sind!

Rote Beete Suppehttps://salzig-suess-lecker.de/vegane-rote-beete-suppe/ ‎

Mousse au Chocolat    https://salzig-suess-lecker.de/vegane-mousse-au-chocolat/

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.