High Hat Cupcakes / Kochschule!

Kochfee Carb, Cupcakes & Muffins, Cupcakes & Muffins, Kochschule, Low Carb, Low Carb Kochschule, Süßes, Süßes 4 Comments

Passend zum Advent und Nikolaus (ja ich weiß, draußen hat es 20 Grad….) gibt es heute ganz besondere Cupcakes, die „High Hat Cupcakes“, mit einem Schoko-Kuss-Hut!

So großartig sie aussehen, so einfach sind sie zu machen – das lieben wir doch, oder?

Ich habe mir einige englische Rezepte durchgelesen und auch Videos auf YouTube angesehen, u.a. auch von Martha Stewart.

Mein Rezept ist jetzt die Low Carb Variante, da ich aber davon ausgehe, dass sich auch alle anderen dafür interessieren, gibt es beide Angaben.

HIGH HAT CUPCAKES

Die Cupcakes (12 Stück):

Es ist – was sonst – mein „Super-Schoko“, der Teig, der einfach mein Liebling ist. Und warum sollte man sowas auch ändern…

200 g hochprozentige Schokolade (Lindt oder Cavalier)*

200 g Butter

4 EL Xucker Premium* (oder mehr, wenn ihr es süß wollt) Mit dem normalen Zucker ebenso nach Geschmack!

6 Eier (M)

4 EL Mandelmehl (hell, entölt) *(oder normales Mehl)

Zubereitung:

Butter, Schokolade und Xucker im Wasserbad schmelzen

Kurz durchmixen, dann die Eier einzeln zugeben und ebenfalls gut mixen.

Zum Schluss das Mandelmehl einrühren, der Teig soll eher flüssig sein, so werden die Cupcakes soft wie Brownies.

Bei 180 Grad etwa 18 Minuten backen.

Schritt für Schritt könnt ihr die Zubereitung bei den Black Forest Cupcakes sehen!

Aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen.

Die Schaumkuss-Masse:

Ihr braucht einen Topf mit simmerndem Wasser

1 Schüssel, die auf diesen Topf passt (der Boden soll nicht IM Wasser sein)

Ich habe eine Kenwood Chef*, die Edelstahlschüssel ging sehr gut über meinen Wasserbad-Topf.

Zusätzlich einen Handmixer zum Schlagen im Wasserbad.

3 Eiweiß

7 EL Xucker Premium *(im Original 280 g Zucker), ich will es nicht so süß, ihr könnt auch mehr Xucker nehmen

1 TL Vanillepaste* (optional) und noch etwas gemahlene Vanille*

1/2 TL Backpulver

1 Prise Salz

Zubereitung:

Das Eiweiß (sehr sauber getrennt, es darf keine Spur Eigelb drin sein!) in einer Küchenmaschine leicht anschlagen

Xucker (oder Zucker), Backpulver und Salz zugeben, dann auch die Vanille-Paste, Vanille-Extrakt, Vanille-Pulver oder Vanillemark, was ihr da habt!

Etwa 30 Sekunden schlagen, dann auf das simmernde Wasser stellen

Mit einem Handmixer so lange schlagen, bis die Masse anfängt, richtig cremig zu werden, wie auf dem Foto.

High hat im wasserbad

Hier steht die Schüssel bereits auf dem Wasserbad.

Ich habe immer wieder mal geprüft, wie warm die Masse ist, zum Schluss war sie heiss.

Dann zurück in die Küchenmaschine und 10 – 15 Minuten weitermixen, die Masse kühlt in dieser Zeit wieder ab.

High hat masse

So sieht die Masse am Schluss aus – dick und cremig.

Mit einem großen Spritzbeutel nun die „Hüte“ aufspritzen.

Hogh hat aufgespritzt

Die Cupcakes sollten jetzt für 20-30 Minuten in den Kühlschrank – ich hatte sie 1 Stunde drin.

In der Zwischenzeit wird das Schoko-Bad vorbereitet:

Man braucht später zum Eintauchen einen schmalen höheren Behälter.

Ich hatte 150 g Schokolade (hier wieder auf die KH achten!) und einen EL Kokosöl, meins ist von Rapunzel.

Beides schmelzen und etwa 15 Minuten abkühlen lassen.

Die Cupcakes aus dem Kühlschrank nehmen und kopfüber reintauchen – ich hatte echt Angst, die Schaum-Masse bleibt in der Schokolade hängen, aber alles hält fest!

Danach müssen die Süßen nochmal in den Kühlschrank, solange bis die Schokolade fest ist.

High hat in schoko

Aufgeschnitten sehen sie dann so aus – der Boden soft und saftig, die Masse süß und luftig und die Schokolade ganz zart schmelzend durch das Kokosöl…..

Ich hatte diesmal ein gröberes und dunkleres Mandelmehl, daher die Stückchen im Schokoteig.

High hat aufgeschnitten

 

High hat 3 in Förmchen

 

High hat 3 ohne Förmchen

 

High hat 1 in Förmchen

Bis zum 29.11. 2015 könnt ihr ein tolles Back-Paket von Tchibo gewinnen, schaut mal bei meinem Adventskuchen vorbei, da könnt ihr mitmachen!!

Viel Glück, Eure Petra ♥

Noch mehr kleine süße Versuchungen?  Na klar!

Chia-Mini-Gugl

Chocolate Cheesecake Muffins

Heidelbeer-Gugl

Black Forest Cupcakes

Pure Vanilla Cheesecake – einfacher geht es nicht!

*=Affiliate

Alle meine Lieblings-Zutaten, Geräte, Bücher, CDs und DVDs, Gewürze und Utensilien findet ihr ab sofort unter SHOP! Mit einem Test von Amazon Prime ist der Versand 4 Wochen kostenlos!

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!


Die mit * gekennzeichneten Links führen zu Amazon Partnerlinks. Für Bestellungen über diesen Link erhalte ich eine winzige Provision, die komplett in den Blog zurückfließt. Für Euch ändert sich weder etwas am Bestellvorgang, noch entstehen Euch irgendwelche Nachteile. Zum Großteil dienen die Links eher dazu, Euch die speziellen Low Carb Produkte vorzustellen, kaufen könnt Ihr natürlich, wo auch immer Ihr wollt 🙂

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments 4

    1. Post
      Author
  1. Sieht sehr lecker aus. Hmmmm jetzt hier bei mir, das wäre genial. Auf jeden Fall sieht es sehr simpel aus und wird bald nachgemacht 🙂

    1. Post
      Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.