Chocolate Cheescake Cupcakes

Kochfee Cupcakes & Muffins, Kochschule, Low Carb, Low Carb Kochschule, Süßes 3 Comments

Was für ein wunderbarer Tag heute! Strahlend blauer Himmel, in der Sonne ist Sommer statt Herbst…und den Kaffee gibt es draußen!

Natürlich mit etwas Leckerem dazu, einer Premiere, noch nie ausprobiert und es hat sich gelohnt…

Heute gab es die ersten Chocolate-Cheesecake-Cupcakes und ich bin begeistert!!!!!!!

Der Boden zart und vanillig, die Cheesecake-Masse fluffig – das hatten wir schon, ABER der Knüller sind die Schoko-Brocken,

die beim Anschneiden noch halb flüssig sind, ein Traum….

Ich habe 6 Stück gemacht, dazu noch kleine Pure Vanilla Cheesecakes ohne Boden, die gab es mit Erdbeer-Joghurt-Eis, Rezept kommt auch bald!

Für den Boden braucht ihr:

Alle Zutaten verkneten, der Teig ist nicht flüssig, sondern lässt sich mit einem Eisportionierer in die Förmchen verteilen. genau 1 „Kugel“ pro Förmchen.

So ein Eisportionierer lohnt sich zum Backen wirklich – für Eis auch 😉 – man hat dann einfach ein gleichmäßiges Ergebnis….

Chocolate-Cheesecake Teig

So sieht es vor dem Backen aus

Bei 180 Grad hatte ich sie 20 Minuten im Ofen (Ober-Unter-Hitze)

Chocolate-Cheesecake Teig gebacken

…der Boden nach dem Backen

Für die Füllung:

  • 150 g Frischkäse
  • 100 g stichfestes griechisches Joghurt (oder Quark)
  • 50 g Creme Fraîche
  • 1 Ei
  • 1-2 EL Xucker
  • 1 TL Vanille-Paste
  • 1/2 Packung Dr. Oetker Vanille Pudding

Alles fluffig aufmixen, dann das Extra unterheben, nämlich

  • 40 g hochprozentige Schokolade, grob gehackt (hackt ihr sie zu fein, wird es nicht dies wunderbare Schoko-Schmelze geben). Wollt ihr nicht hacken, gibt es von Xucker auch diese Schoko-Drops mit wenig Carbs, ich hatte „echte“ Schokolade

Zur Füllung muss ich sagen, dass ich die immer aus dem mache, was gerade da ist. DIESE Mischung heute ist suuuuuuuper!

Cremig, zart, durch die Vanille-Paste so aromatisch, die wird es wohl in Zukunft bleiben.

Die Cheesecake-Masse wird nun auf den Böden verteilt.

Es ist gut, wenn man die Tulpen-Förmchen hat, da sowohl der Boden, als auch die Masse aufgehen.

Wenn ihr nur die normalen, niedrigeren Förmchen habt, dann macht lieber weniger Teig und Masse rein, das Rezept ergibt dann sicher 8 Stück.

Bei 180 Grad Ober-Unter-Hitze waren sie dann nochmal 25 Minuten im Ofen.

Chocolate-Cheesecake Teig gebacken alle

Frisch aus dem Ofen…..die Kleinen in den roten Förmchen sind die Pure Vanilla…

Chocolate-Cheesecake halbiert

So sehen sie von innen aus, zarter Boden, eine wunderbare Masse mit kleinen Schoko-Seen….

Meine Lieblings-Zutaten, Gewürze, Utensilien, Küchenmaschinen, Kochbücher, Fitness-DVDs – all das  findet ihr ab sofort unter SHOP!

Mit einem Test von Amazon Prime ist der Versand 4 Wochen kostenlos.

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments 3

  1. Ich finde die Törtchen mega lecker,eine Frage wir rechnet man das Puddingpulver an weil da ja auch Stärke drinn ist????
    LG
    Diane
    Ich mache Ketogen und muss extrem auf KH achten

    1. Post
      Author

      Hallo Diane,
      das Pudding-Pulver hat auf 100g 16,6g KH, davon 11g Zucker.
      Im Päckchen sind 37g.
      Das ergibt hier bei 6 Stück und 1/2 Päckchen 0,5g KH pro Stück aus dem Puddingpulver.
      Lg, Petra
      Es gibt fddb, das ist eine Seite und auch eine kostenlose App, mit der man alles ausrechnen kann!

  2. Hallo,
    Es ist wirklich wichtig, nicht die normalen muffin Papierförmchen zu nehmen! Ich habe mir aus Backpapier Kreise von ca. 17 cm ausgeschnitten und diese rundum ca. 6 cm eingeschnitten. So werden es sehr schöne faltenfreie Tulpenförmchen.
    Das Rezept ist sehr gut , passt alles! Ich habe von der Füllung noch übrig gehabt. Das wurden dann noch 3 Stück ohne Boden :))
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.