Zitronenpasta einfach und vollwertig

Kochfee Bücher & Kochkurse, Carb, Einkaufen, Pasta, Rezept, Shop, Tipp Leave a Comment

Zitronenpasta einfach und vollwertig. Dieses Rezept stammt aus meinem neuen Kochbuch „Ich esse jetzt Nudeln und bereue nichts“ aus dem ZS Verlag und enthält also WERBUNG für mich!

Als allererstes wünsche ich dir einen guten Start in das Jahr 2022, Gesundheit, Optimismus und weiterhin viel Spaß hier bei Holladiekochfee! Schön, dass du auch in diesem Jahr wieder mit am Start bist ❤️

Zitronenpasta einfach und vollwertig

Winter oder was?

Ab in den Süden würde ich sagen, wenigstens auf dem Teller! Das Wetter hat sich vollkommen danebenbenommen in den letzten drei Wochen, oder? Regen, ewige Tristesse und jetzt, wo ich im Kopf schon auf Tulpen umgestellt habe und es kaum erwarten kann, wieder irgendwo in der Sonne zu sitzen, da schneit es plötzlich alles zu… Da mache ich mir dann einfach mal eine Portion Vollkornpasta mit einer herrlich zitronigen Parmesansoße und träume mich schon mal in den Urlaub!

Cover von "Ich esse jetzt Nudeln und bereue nichts" aus dem ZS Verlag

Ich esse jetzt Nudeln und bereue nichts

Du hast es ja schon mitbekommen, aber ich möchte es für all diejenigen, die neu hier sind oder nicht auf anderen Social Media Kanälen aktiv sind, nochmal klar und deutlich sagen: rein Low Carb ist jetzt endgültig und offiziell vorbei! In meinem bisher persönlichstem Kochbuch „Ich esse jetzt Nudeln und bereue nichts“ habe ich meinen Weg für dich beschrieben und ich bin sehr glücklich, dass ich so viel tolles Feedback gerade zu diesem Teil des Buches bekomme! Offensichtlich treffe ich damit bei vielen ins Schwarze und das macht mich sehr glücklich!!!!

Mehr zum Buch gibt es im nächsten Post, noch diese Woche! Auf Amazon gibt es einen ausführlichen Blick ins Buch – die Buchhandlung um die Ecke freut sich, wenn du es dort kaufst. Übrigens kannst du es auf Amazon auch dann bewerten, wenn du es nicht dort gekauft hast, das hilft mir sehr weiter!

Holla die Kochfee
Petra Hola-Schneider vorher nachher Bilder Abnahme

Pasta ohne Reue

Dass ich Nudeln essen kann, ohne das Gefühl zu haben, etwas grundlegend Schlechtes und Verbotenes zu tun, das musste ich wirklich üben – um so mehr freue ich mich, dass ich nach 20 Monaten jetzt sagen kann, es gibt für mich keine guten oder schlechten Lebensmittel mehr. Es gibt diejenigen, die mir gut tun und solche, die ich meide oder nur sehr selten esse. Dazu gehört nach wie vor Zucker, aber auch Weißmehl und verarbeitete Produkte, sowie Fastfood. Gerade dadurch, dass ich mir zunächst wieder alles „erlaubt“ habe, war schnell klar, was ich essen kann, um mich danach richtig gut zu fühlen und nach welchen Speisen ich aufgeblasen, schwer und vollgestopft am Tisch sitze.

Die Balance ist der Schlüssel

Und so versuche ich mich an der Balance, körperlich wie mental, mit viel Zeit für mich, vielen Büchern statt nur Netflix (obwohl ich nach wie vor ein echter Serien-Junkie bin, das wird auch so bleiben), regelmäßigem Yoga und viel mehr Fokus auf MICH. Das klingt jetzt nach Egoismus, ist aber etwas, was jeder tun sollte: mehr auf sich achten, dafür sorgen, dass es einem gutgeht. Dann ist man auch für andere besser gelaunt und entspannt, 100% Win-win würde ich sagen! Perfekt bin ich noch lange nicht, aber ich arbeite daran…

Und jetzt möchte ich dir eines meiner Lieblingsrezepte aus dem Buch vorstellen, wenn es um Nudeln geht: eine vollwertige Pasta al Limone!

Zitronenpasta einfach und vollwertig, auf einem grauen Teller
842106; Ich esse jetzt Nudeln und bereue nichts; Petra Hola-Schneider; ET 2022;

REZEPT

Zitronenpasta einfach und vollwertig

Zutaten

für 2 Personen

  • 150 g Vollkornspaghetti
  • 1 Bio-Zitrone
  • 50 g Parmesan
  • 50 ml Olivenöl
  • 3 g Fleur de sel (oder Meersalz)
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Handvoll Basilikum, gewaschen und die Blätter abgezupft

Zubereitung

  • De Nudeln in Salzwasser bissfest garen, abgießen und das Nudelwasser auffangen.
  • Die Zitrone heiß abspülen, trocken reiben und die Schale abreiben.
  • Den Saft auspressen.
  • Den Parmesan reiben.
  • 50 ml Zitronensaft, 3/4 des Zitronenabriebs, 3/4 des geriebenen Parmesans, das Olivenöl und das Salz zu einer Soße vermischen.
  • Die Pasta mit der Soße vermengen, dabei so viel vom Nudelwasser dazugeben, bis sie schön sämig ist.
  • Anschließend mit Pfeffer würzen und auf die Teller verteilen.
  • Mit dem restlichen Parmesan, Zitronenabrieb und Basilikum bestreuen.

Ich esse immer einen großen Salat dazu, Vitamine müssen sein.

TIPP: Für eine Portion Eiweiß kannst du Fisch, Fleisch, Geflügel oder eine vegetarische oder vegane Alternative wie Tofu oder Seitan dazu essen!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.