Peanut Butter Cheesecake

Kochfee Carb, Kuchen & Torten, Süßes Leave a Comment

Aus dem restlichen Teig unserer himmlischen Peanut Butter Cookies entstand der Boden für diesen wunderbaren Käsekuchen!

Ich habe die Angaben für den Keks-Teig für euch halbiert, so bekommt man einen Boden für eine gängige Springform.

Natürlich kann man – wie wir – die ganze Menge machen und sowohl Kuchen als auch die Cookies (die kann man prima einfrieren, falls es soweit kommen sollte…)

Der Boden ist zart, süß und hat einen nussig-karamelligen Geschmack, die Käsekuchen-Masse fluffig-vanillig – zusammen einfach das perfekte Paar!

Für den Boden:

 

  • 112 g weiche Butter
  • 112 g Zucker
  • 75 g brauner Zucker
  • 1 Eier Gr. L
  • 1 TL Vanille-Paste oder gemahlene Vanille
  • 125 g cremige Erdnussbutter
  • 150-180 g Mehl (langsam zugeben und auf die Konsistenz achten, im Original-Rezept war es einfach zu viel )
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Was man sehr gut reingeben könnte, wären noch Nüsse, entweder karamellisierte Erdnüsse, Cashews…

Haben wir aber diesmal nicht genommen, sondern ganz pur wirken lassen.

Und so geht’s:

  • Butter und die beiden Zucker schaumig rühren
  • Ei zugeben und sobald alles verbunden ist 1 Minute bei hoher Geschwindigkeit mixen
  • Vanille und Erdnussbutter zugeben und gut mixen.
  • Mehl (lieber zunächst nur 150 g!) mir Backpulver vermischen und auf die Masse sieben. Mixen, bis man einen dicken, klebrigen Teig hat.
  • In die Form geben (ich spanne IMMER Backpapier mit ein)
  • Bei 175°C Ober-Unter-Hitze etwa 10 – 12 Minuten backen, je nach Herd vielleicht auch eine Idee länger – der Boden ist dann leicht golden.

Die Käsekuchen-Schicht ist die, die wir auch bei den Pure Vanilla Cheesecake Muffins oder den Schokoladen-Cheesecakes verwendet haben. Weil sie einfach perfekt ist….!

Und so wird sie gemacht:

300 g Frischkäse
200 g stichfestes griechisches Joghurt (oder Quark)
100 g Creme Fraîche
2 Eier
3-4 EL Xucker Premium 
2 TL Vanille-Paste – ich habe diese hier
1 Packung Dr. Oetker Vanille Pudding
Alles fluffig aufmixen und auf den gebackenen, etwas ausgekühlten Boden geben.

Möchte man noch ein schokoladiges Extra, gibt es von Xucker auch diese Schoko-Drops, sie haben die richtige Größe – einfach in die Masse mit einrühren.

Bei 175° C weitere etwa 30-40 Minuten backen, bis die Masse stockt.

Peanut Butter Cheesecake angeschnitten

…ganz habe ich ihn leider nicht mehr erwischt…

Vorsicht extreme Suchtgefahr!!!!

Übrigens bringt meine Lieblings-Bloggerin Linda Lomelino von „Call me cupcake“ im November ein backbuch in englisch raus! Da sie nicht nur traumhaft bäckt, sondern auch eine wirklich begnadate Fotografin ist, kann ich es nur empfehlen!

Lomelino’s Cakes kann man jetzt vorbestellen, erscheint am 14.11.2014

 

Alle meine Lieblings-Zutaten, Geräte, Bücher, CDs und DVDs, Gewürze und Utensilien findet ihr ab sofort unter SHOP!

Mit einem Test von Amazon Prime ist der Versand 4 Wochen kostenlos!

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.