Low Carb Baguette – Streetfood fränkisch

Kochfee Brot und Brötchen, Low Carb, Rezept 25 Comments

Low Carb Baguette –

Streetfood fränkisch

Aufgrund der vielen Anregungen von euch habe ich das Rezept nochmal verändert! Mit Hefe gebacken und ein paar anderen Veränderungen wird es noch besser – HIER klicken für das neue Rezept!

Es wurde aber auch Zeit. Zeit für ein neues Brotrezept. Oder? Zugegeben ich backe lieber Kuchen. Viel lieber! Mit den Low Carb Broten und Brötchen mache ich es so, dass ich gleich mehr backe, einfriere und dann meine Ruhe habe.

Aber der Froster war leer und ich brauchte eine „Unterlage“ für Bratwürste und mein pinkes Sauerkraut. Das schmeckt übrigens genauso gut wie es aussieht! Zum Rezept geht es HIER lang!

Also habe ich mal schnell experimentiert und Baguette gemacht, zum ersten Mal glaube ich, bisher gab es nur Stangen (in meinem Buch) und Brote und Brötchen.

…vor dem Backen

Low Carb Baguette

Zutaten

Für 2 Baguettes, 1 großes Brot oder 8-10 Brötchen

  • 150 g Frischkäse
  • 150 g Hüttenkäse
  • 3 Eier
  • 100 g Goldleinmehl oder Leinmehl
  • 30 g Flohsamenschalenmehl
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Backpulver
  • 2 EL Olivenöl

Ich habe 1 gehäuften TL Monsieur Franz Hose von Dipster als Würze verwendet, das macht das Baguette auch so wunderbar gelb!*** Wahlweise nehmt ihr eine Gewürzmischung eurer Wahl, zum Beispiel Curcuma-Knoblauch-Zwiebel, das kommt dem sehr nah. Oder ganz klassisch ein Brotgewürz. Oder Fenchel, der passt wunderbar zur Bratwurst!

Zubereitung

  • Alle Zutaten mit der Küchenmaschine zu einem Teig vermengen
  • 2 Baguettes formen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech oder einer Baquette-Form 45 Minuten backen, bei 180° Umluft, der Ofen muss vorgeheizt sein.
  • Auskühlen lassen und Belegen!

  • Ich brate das aufgeschnittene Brot vor dem Belegen auf der Schnittseite in einem Hauch Olivenöl ganz kross in der Pfanne an oder gebe es aufgeschnitten kurz unter den Grill. Schmeckt mir bei allen Low Carb Broten einfach noch viel besser und nimmt den Broten und Brötchen die Restfeuchtigkeit!

Fränkisches Streetfood

In Nürnberg geht unterwegs nichts ohne 3 im Weggla – hier meine heutige Low Carb Variante!

Das kross in der Pfanne geröstete Baguette mit Senf bestreichen, Bratwürste drauf und dann mein wunderbares selbstgemachtes pinkes Sauerkraut!

Frische Petersilie obenauf und dann nur noch genießen 🙂

Das wünsche ich euch auch – Eure Petra ♥

 

*** Dipster ist ein Start-Up aus Nürnberg, das sich in vielen Städten Deutschlands sozial engagiert. Ich entwickle aktuell Rezepte für die 12 Dipster-Gewürzmischungen mit den tollen Namen wie „Monsieur Franz Hose“, heute als Würze für mein Baquette verwendet.

Dipster geht bald online und dann gibt es sie natürlich auch überall zu kaufen! Bisher online auf Facebook und Instagram und da freut man sich als totaler Neuling über jedes Däumchen 🙂

 

*********

NEU * NEU * NEU * NEU * NEU

Du kannst dich jetzt für die E-Mail-Benachrichtigung anmelden,  um keinen Blogpost zu verpassen. Ebenso für einen Newsletter zu speziellen Themen, den es ab 2017 geben wird. Dazu einfach rechts auf der Startseite die Mailadresse eintragen!

**********

Ein langgehegter Wunsch ging in Erfüllung – mein Buch steht in den Regalen und ihr liebt es! Ich bin gerade sehr sehr glücklich – auch weil wir nach nicht mal einem Monat schon die zweite Auflage drucken mussten durften!!!!!

Ich danke euch für euer wunderbares Feedback, die vielen Mails und Nachrichten und Kommentare dazu, ich bin sehr glücklich, dass es euch gefällt, freue mich über die Fotos der nachgebackenen Kuchen, da hat sich all die Arbeit wirklich gelohnt! 

Wer Lust hat es dann auch auf Amazon zu bewerten, der soll es gerne machen, denn ihr wisst, um so besser wird es angezeigt – also nehmt euch die paar Minuten, ich wäre euch wirklich dankbar! ♥♥♥

*****

Eine Menge toller Rezepte, süß und deftig, von Brot über Pizza bis Plätzchen, Kuchen und Muffins gibt in meinem ersten Buch „Low Carb Backen“ aus dem ZS Verlag!!!! Alle Zutaten habe ich auf einer Extra-Seite zusammengefasst, einfach KLICKEN.  Bestellen könnt ihr es im Buchhandel oder HIER.*
Low Carb Backen ZS VerlagLow Carb Backen Petra Hola-Schneider

Übrigens: Wenn Ihr meine Rezepte ausdrucken möchtet, ganz unten unter jedem Post ist ein kleiner Druck-Button. Hier könnt Ihr auch auswählen, ob die Bilder mitgedruckt werden sollen, oder nicht!

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!

* Amazon Afiliate: Holladiekochfee ist Amazon Afiliate Partner, das bedeutet, ich bekomme für diese mit * gekennzeichneten Einkäufe von euch eine klitzekleine Provision. Für euch entsteht dadurch kein Nachteil und ich kann euch zeigen, mit was ich hier tatsächlich arbeite!

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments 25

  1. Pingback: Pinkes Sauerkraut, low carb und einfach & schnell selbsgemacht!

  2. Tut mir leid, wenn ich das öffentlich sagen muss, aber es heißt Baguette kein Q sondern ein G. Sonst heißt es „abhauen“ (von baqueter)
    Sonst Tolle Idee!

    1. Post
      Author

      Liebe Ani, nicht nur Dir ist es aufgefallen, sondern ganz vielen 🙂 Ich weiß gar nicht, wie ich auf das Q gekommen bin 🙂 Habe es ausgebessert und bin immer froh, wenn man mich auf Fehler und Tippfehler aufmerksam macht! LG, Petra

  3. Hey würde das Rezept gerne ausprobieren wieviel Kohlenhydrate enthält den das Baguette.
    Ne Antwort von dir wäre nett
    Danke dir

    1. Post
      Author

      Lieber Maic, ich habe es nicht ausgerechnet, da ich nur LC-Produkte verwendet habe. Du kannst es unter http://www.fddb.info ausrechnen, mein Flohsamenschalenmehl hat auf 100 g 1 g KH, das Goldleinmehl 6,25, beide sind von Sma-Li.
      LG, Petra

  4. Liebe Kochfee,
    ich würde gerne wissen,wie man das Goldleinmehl oder Leinmehl ersetzen kann?
    Eventuell mit Kokosmehl?
    Habe das schöne Backbuch von Ihnen und bin total begeistert
    LG Anna

    1. Post
      Author

      Es gibt eine große Menge an alternativen Mehlen, Sesam, Walnuss, Kastanie…musst du ausprobieren! Für mich hat sich das Leinmehl bei deftigen Rezepten sehr bewährt! Liebe Grüße!!!! Petra

  5. Ich habe die Brötchen Variante hergestellt und daraus leckere Hamburger gezaubert.
    Sehr lecker!!!
    Heute Abend möchte ich in den Grundteig getrocknete Tomaten und Oliven kneten. Bin mal gespannt wie das schmeckt…
    Danke für das tolle Rezept!!!

    1. Post
      Author
  6. Hallo Liebe Kochfee,

    das Rezept ist vom Geschmack super und war schnell zubereitet allerdings habe ich ein Problem und keine Ahnung was ich falsch gemacht habe. Ich habe mich genau ans das Rezept gehalten! Ofen vorgeheizt, 45 Minuten Temperatur mit Thermometer überprüft…. Das Baguett ging auf und war auch schön braun von aussen! Die „Enden des Baguett haben auch diese luftig leichten Blässchen im Teig gehabt, wie man das von Brot kennt. Der Mittelteil des Baguett war leider total komprimierter zusammengeklebter „Teig“, der war zwar nur noch feucht, also scheinbar durchgebacken aber die Konsistenz wie Käsekuchen,, nur dichter.
    Ich habe aus dem Teig 3 kleine Baguett gemacht und alle 3 waren gleich! Ichbin etwas ratlos, sowas habe ich vorher noch nie gehabt. Vielleicht hätten Sie einen Tipp für mich. Danke für das Tolle Rezept

    Herzliche Grüße
    Mika

    1. Post
      Author

      Hallo! Sowas hatte ich tatsächlich noch nie – ich backe aber meine Baguettes auf einem Baguette-Blech und alle LC-Brote und Brötchen auf einem gelochten Blech, damit die Hitze überall gut hinkommt. Versuche es mal damit oder mit einem Pizzablech, falls du eins hast, das hat auch kleine Löcher! Liebe Grüße, Petra

      1. Danke für Antwort, ich habe es nochmal versucht und etwas Essig in den Teig getan ausserdem habe ich die Baguettes 50 Minuten gebacken und schon nach 10 Minuten abgedeckt. Hat prima funktioniert. Tolles Rezept! Liebe Grüße

        1. Post
          Author
    2. Genu das gleiche habe ich auch gerade …, zusätzlich ist eines der beiden Bauguettes zusammenfallen als ich es leicht gedrückt habe …

      1. Post
        Author

        Lieber Holger, dass das Baguette etwas zusammenfällt ist normal. Meine Tipps: auf einem Lochblech backen, dann wird es von allen Seiten gut gar und NICHT anpieksen oder drücken, während es bäckt. Und nach Möglichkeit auch nicht den Ofen andauernd aufmachen. LG, Petra

        1. Hallo Petra,
          ich habe ein Baguetteblech benutzt.
          werde es evtl. die Tage nochmal ausprobieren. Nur ändert das ja nichts an der „glitschigen“ Konsestenz im Brot.
          Ich werde es mal länger backen und dann zeitweise abdecken.

  7. Hallo Petra,

    tolles Rezept, ich habe ein Zwiebelbaguette daraus gemacht. Allerdings: Das Baguette ist total weich und gar nicht knusprig von außen. Das wird von meiner Familie nicht toleriert. Ist es bei Dir knusprig? Bestäubst Du es mit Mehl, um es knusprig zu bekommen und wenn ja welches?

    Lieben Gruß, Jeannine

    1. Post
      Author

      Ich bestäube es mit einem hauch Dinkelmehl und backe auf einem Lochblech. Dann toaste oder grille ich es auch nochmal nach vor dem Servieren. Knusprig wie das Original werden die Sachen leider nie… LG, Petra

  8. Ich habe das Backpulver durch ein Päckchen Trockenhefe ersetzt. Etwas mehr Flüssigkeit dazu. Habe es kurz gehen lassen und dann nach Anleitung gebacken. Ist schön aufgegangen und war knusprig. Danke für das Rezept!

    1. Post
      Author
      1. Huhu, habe es gestern noch einmal für eine Party gebacken mit 1/2 Würfel frischer Hefe und erst in etwas warmem Wasser Blasen werfen lassen. Und dann noch 45 Minuten gehen lassen. Das war super! Hatte sogar richtige Luftblasen drin. Und es ist auch gut bei den Gästen angekommen.

        1. Post
          Author
          1. Post
            Author
  9. Pingback: Low Carb Baguette ganz einfach - Holla die Kochfee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.