Rezept für Shakshuka {Fitter Freitag}

Kochfee Fitter Freitag, Low Carb, Rezept, Veggie Leave a Comment

Shakshuka in einer Gusseisenpfanne

Fitter Freitag

Einen wunderbaren Fitten Freitag wünsche ich euch allen! Das Wetter spielt verrückt und kann sich offensichtlich nicht zwischen den Jahreszeiten entscheiden, also stürmt es hier, gießt wie aus Eimern um genau dann, wenn du den Wintermantel wieder rausgeholt hast voll aufzudrehen und dich förmlich zu grillen….Aber was soll’s, ändern können wir es ja eh nicht und Shakshuka passt eh zu allem….Mitgebracht hat es Gabi von „Langsam kocht besser“ und ich würde mal sagen, los geht’s!

Gabi von Langsam kocht besser

Was leichtes, vegetarisches für den fitten Freitag? Huch… Damit hat mich die liebe Petra erst mal auf dem falschen Fuß erwischt, denn bei meinem „Hauptblog“ USA kulinarisch geht’s üblicherweise reichhaltig und schwer zu – ich sag nur Pulled Pork Burger oder Oreo Cheesecake! Aber glücklicherweise habe ich ja noch meinen Zweitblog Langsamkochtbesser, in dem ich vor allem mit dem Slowcooker koche.

Slowcooker

Kennt ihr nicht? Das ist ein günstiges, umkompliziertes Elektro-Kleingerät, das kocht, ohne dass ihr in der Küche steht – zum Beispiel das israelische Nationalgericht Shakshuka. Davon gibt es ungezählte Varianten, aber im Prinzip handelt es sich um eine würzig-gemüsige (und leichte) Tomatensauce, in der zuletzt auch Eier stocken.

Shakshuka

Was die Israelis zum Frühstück essen, ist bei mir meist Abendessen – das Gemüse schmort im Slowcooker, während ich bei der Arbeit bin. Beim Heimkommen schlage ich nur noch die Eier in die Sauce – wer mag kann noch (Eiweiß-)Brot dazu servieren.

Weil vermutlich die wenigsten von euch einen Slowcooker besitzen, erkläre ich unten die Zubereitung in der Pfanne – wer den Slowcooker in Shakshuka-Aktion sehen mag, kann ja mal auf meinem YouTube-Kanal vorbei schauen. Dort habe ich das Rezept in einer Stop-Motion-Version verfilmt.

Shakshuka REZEPT

Zutaten

für 2 Personen:

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 2 EL Tomatenmark
  • 500 g Tomaten, sehr reif, gehackt (alternativ eine 400-g-Dose gehackte Tomaten)
  • 2 rote Paprikaschoten, in Streifen
  • Paprika, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer
  • Chilipulver oder Chilischote nach Geschmack
  • 4 Eier

Zum Bestreuen:

  • glatte Petersilie, gehackt
  • 50 g Feta, zerkrümelt

Zubereitung

  • Das Öl in einer ausreichend großen Pfanne erhitzen – alle Zutaten müssen hinein passen und es sollte einen Deckel dazu geben.
  • Zwiebel und Knoblauch im Öl bei mittlerer Hitze einige Minuten anschwitzen.
  • Anschließend Tomatenmark, Tomaten und Paprikaschote dazu geben.
  • Mit Paprika, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abschmecken und nach Geschmack Chilipulver oder kleingeschnittene Chilischote dazu geben – wir mögen Shakshuka mild, in Israel wird es eher scharf gegessen.
  • Alles gut durchrühren und bei milder Hitze etwa 20 Minuten schmoren.
  • Mit einem Löffel vier Vertiefungen in die Sauce drücken und jeweils ein Ei hineinschlagen.
  • Mit einem Löffel „Achten“ durch die Sauce fahren, so dass sich das Eiweiß etwas mit der Tomatenmasse vermischt. Das Eigelb sollte aber unversehrt bleiben.
  • Dann den Deckel aufsetzen und etwa fünf Minuten stocken lassen, so dass das Eigelb noch leicht flüssig ist.
  • Mit Petersilie und Feta bestreuen.

Alle bisherigen tollen Rezepte zu vegetarsichen Fitten Freitag findest du in der Übersicht!

Viel Spaß beim Kochen, ein wunderbares Wochenende und bis bald! Es gibt Zitronentörtchen mit Baiserhaube….

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.