Herbstlicher Salat mit Kürbis, Apfel und Mangodressing

Kochfee Carb, Geflügel, Low Carb, Rezept, Salate, Salate 2 Comments

{Reklame – Dieser Beitrag entstand im Rahmen meiner Kooperation mit Maintal Konfitüren}

Herbstlicher Salat mit Kürbis, Apfel und Mangodressing

Biergartenwetter mitten im Oktober

Bei Oktober denke ich an Wolken, Kachelofen, ordentlich Regen, Gummistiefel und jeden Tag einen nassen Hund!  Stattdessen sitze ich in der Sonne und genieße jede Minute dieses traumhaften Herbstes, der hoffentlich noch ein Weilchen anhält. Was aber machen wir auf dem Teller daraus? Die Regale und Wochenmärkte sind voller saisonaler herbstlicher Obst- und Gemüsesorten, das Thermometer ist immer noch eher Mallorca.

Herbstlich-exotisch? Aber ja!

Warum also nicht das Saisonale mir einem Hauch Instant-Sonne zu mischen? Ich habe einen Salat für dich vorbereitet, der alles mit sich bringt, an das man in dieser Jahreszeit eigentlich denken würde: knackige Äpfel, herrlich orangen Kürbis, Weintrauben und Pilze. Und dazu? Ein fruchtiges Mango-Dressing, das uns den Sommer verlängert und alles wunderbar frisch und lecker macht! Meine Familie war begeistert vom herbstlicher Salat mit Kürbis, Apfel und Mangodressing, was sich im Oberpfälzer Naturell meines Mannes etwa so anhört: „SO kann man sogar Kürbis essen…“. Mehr darf man nicht erwarten an Beifall, daran habe ich mich inzwischen gewöhnt… 🙂

Immer schnell bei der Hand:

Annes Feinste Bio Mango-Fruchtaufstrich, fein passiert, von Maintal Konfitüren

Du weißt, ich entwickle seit letztem Jahr schon Rezepte für Maintal – ich verlinke dir am Ende des Beitrags alles, was bisher zusammengekommen ist in dieser süßen Kooperation. Seit 1886 macht man bei Maintal Obst ins Glas – und das wie ich finde sehr sehr lecker! Das Sortiment des Familienunternehmens ist bunt wie der Herbst gerade: es gibt natürlich Klassiker wie Aprikose, Erdbeere und das allseits beliebte Hiffenmark (Hagebutte), aber auch ungewöhnlichere Sorten wie Ingwer, Cranberry, Kiwi und jetzt neu von Annes Feinste z.B. Mango, Feige oder Sauerkirsch-Banane. Die Marke Annes Feinste findest du im Bioladen.

Wir geht das mit Low Carb zusammen fragst du dich?

Naja, zum einen habe ich auch jede Menge Leser, die sich nicht Low Carb ernähren, zum anderen lebe ich hier nicht alleine und auch für mich gibt es durchaus Ausnahmen von der Regel, da möchte ich dir nichts vormachen – zum Beispiel bei meinen Ofen-Krapfen, da gehört nun mal für mich Hiffenmark rein! Und da bekanntlich die Menge ausschlaggebend ist, gibt es bei mir kein halbes Glas mit dem Löffel, sondern sparsam da eingesetzt, wo es für mich Sinn macht.

Und jetzt zum

REZEPT

Herbstlicher Salat mit Kürbis, Apfel und Mangodressing

Der heutige Salat ist einfach gemacht, und das wunderbar fruchtige Dressing wirklich kinderleicht!

Ich habe dazu eine Maishuhn-Brust serviert. Davon brauchst du je nach Hunger und Größe 2-4  Stück für 4 Personen. Die Brust habe ich mit einer Mischung aus Öl und einem Grillgewürz eingerieben und in einer Pfanne bei mittlerer Hitze kross gebraten.

Mein Tipp: Auf der unteren Seite beginnen, dann auf die Hautseite wenden und einen schweren Topf oder eine schwere Pfanne drauflegen. Das Ergebnis ist gleichmäßig gar und die Haut superknusprig.

Der Salat ist aber auch in der vegetarischen Version der absolute Knaller!

Zutaten

für 4 Personen

  • 1 kleiner Hokkaido-Kürbis (etwa 800 g)
  • 150 g Feldsalat
  • 2 Äpfel
  • 200 g Kräuterseitlinge oder Champignons
  • 1 Handvoll Weintrauben
  • 40 g Haselnusskerne
  • 1 TL Butter
  • 3 TL Olivenöl
  • Meersalz, Pfeffer aus der Mühle

Für das Mangodressing

  • 2 EL Annes Feinste Bio Mango Fruchtaufstrich, fein passiert, von Maintal Konfitüren
  • 2 EL mildes Olivenöl und 2 EL weißen Balsamico-Essig
  • 1/2 TL Chilipulver oder 1/2 entkernte feingeschnittene rote Chili
  • 1 EL Wasser
  • ca. 1/4 TL Fleur de sel oder Meersalz

Zubereitung

  • Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen
  • Den Kürbis waschen, halbieren und entkernen, dann in Spalten schneiden (etwa 1 cm dick)
  • Das Backpapier mir etwas Öl einpinseln, salzen und pfeffern.
  • Die Kürbisspalten drauflegen, mit Öl bepinseln und auch von dieser Seite salzen und pfeffern.
  • 20 – 30 Minuten auf der mittleren Schiene backen, bis der Kürbis gar ist, dann herausnehmen.
  • Während der Kürbis gart, wird der Rest vorbereitet:
  • Die Haselnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  • Die Weintrauben waschen und abtropfen lassen.
  • Die Äpfel entkernen, in Spalten schneiden und in einer kleinen Pfanne in 1 TL Butter von beiden Seiten kurz anbraten. Herausnehmen, 1 TL Öl in die Pfanne geben und die in Streifen geschnittenen Kräuterseitlinge darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und auch beiseite stellen.
  • Den Feldsalat waschen, putzen und trocken schütteln.

Mangodressing

Für das Dressing alle Zutaten in einem Becher gut verquirlen, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Bist du dir nicht ganz sicher, wie scharf dein Chilipulver ist, dann füge es nach und nach zu und probiere zwischendurch!

Anrichten:

Den Feldsalat auf einer Platte mit den Kürbis- und Apfelspalte anrichten. Die Weintrauben und die gebratenen Pilze dazugeben. Mit den gerösteten Nüssen bestreuen. Das Huhn schräg anschneiden und neben den Salat legen. Zum Schluss alles mit dem köstlichen Dressing beträufeln und genießen!

Lass es dir schmecken, deine Petra ♥

Print Friendly, PDF & Email

Comments 2

  1. Ich freu mich auf‘s Weihnachtsbacken…. und würde seeeehr gern den Kalender gewinnen.
    Viele liebe Grüße aus Hannover
    Tanja Jahn

    1. Post
      Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.