Erdbeer-Mini-Gugel Low Carb

Kochfee Cupcakes & Muffins, Low Carb, Rezept, Süßes Leave a Comment

Erdbeer-Mini-Gugel Low Carb. Die nächste Erdbeerzeit wird hier schon heiß ersehnt und passend dazu habe ich ein feines kleines Rezept für dich! Und falls du mein allererstes Buch „Low Carb Backen“ im Regal hast, hast du sie vielleicht sogar schon ausprobiert!

Gebackene Erdbeeren

Ich kann es gar nicht oft genug sagen: gebackene Erdbeeren sind einfach ein Traum! In Tschechien war es nicht ungewöhnlich, in meinem Umfeld hier in Franken aber schon. Dass man Erdbeeren sogar unter Streusel auf einen Kuchen packen kann und das Aroma einen alleine beim Öffnen der Ofentür schier umhaut, das musste ich erst bei jeder Gelegenheit allen erzählen. Inzwischen hat also die gebackene Beere viele neue Fans in Franken und vielleicht auch bald dich!

Erdbeeren im Rührteig

Nicht nur im Obstknödel, auch im Rührteig ist die Erdbeere die Königin! Bäckst du dann nicht einfach einen großen Gugelhupf (was du aus dem Teig natürlich auch machen kannst!), sondern kleine Erdbeer-Mini-Gugel, wird man dich am Sonntag auf Händen tragen. Oder zumindest alles blitzschnell vernaschen!

In der erdbeerlosen Zeit kannst du auf TK Beeren umsteigen, aber lass sie auf jeden Fall gut abtropfen und nimm evtl. 1 TL Flohsamenschalen-Pulver extra für die Bindung!

Holla die Kochfee

REZEPT

Erdbeer-Mini-Gugel Low Carb

Zutaten

für 24 kleine Gugel aus der entsprechenden Mini-Gugel Form

  • 100 g Erdbeeren
  • 120 g weiche Butter
  • 100 g Xylit
  • 4 Eier (L)
  • 100 g entöltes helles Mandelmehl
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 TL Vanille-Essenz
  • Je nach Form brauchst du vielleicht etwas Öl zum Einfetten

Zubereitung

  • Den Backofen auf 175° Ober-Unter-Hitze vorheizen.
  • Die Muffinform je nach Anweisung des Herstellers fetten.
  • Die Erdbeeren putzen und klein schneiden, kleine Würfelchen sind optimal.
  • Die weiche Butter zusammen mit dem Xylit richtig schaumig fluffig aufschlagen, der Zucker muss vollständig aufgelöst sein!
  • Nun die Eier einzeln dazugeben, dabei immer weiter schlagen.
  • Die Vanille-Essenz zugeben. Meine selbstgemachte habe ich dir oben verlinkt, das geht supereinfach!
  • Das Mandelmehl und das Weinsteinbackpulver auf die Masse sieben und vorsichtig einrühren.
  • Dann die Erdbeerwürfel unterheben.
  • Den Teig jetzt gleichmäßig auf die Förmchen verteilen, möglichst ohne alles daneben zu kleckern!
  • Auf der mittleren Schiene 20-25 backen.
  • In den Förmchen auskühlen lassen, nicht zu ungeduldig sein, dann brechen die Gugel und du ärgerst dich nur. Glaube es mir – ich habe es wie immer ganz selbstlos für dich getestet…

Die Erdbeer-Mini-Gugel Low Carb schmecken wunderbar mit Eis, mit Sahne oder einer Vanillesoße.

Köstlich ist auch aromatisierter Puder-Xylit: dazu pulverisiere ich immer einen kleinen Vorrat an Xylit im Blitzhacker, gebe ihn in ein gut verschließbares Weckglas und stecke dann wahlweise eine halbierte (gerne auch die schon ausgekratzte) Vanilleschote, eine Zimtstange oder 2-3 Tonkabohnen dazu. Die Tonka-Variante liebe ich besonders. Das Aroma und der Geschmack sind herrlich, ganz ohne künstliche Zusätze!

Holla die Kochfee

Gutes Gelingen! Deine Petra <3

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.