Bublanina – böhmischer versunkener Kirschkuchen ohne Zucker

Kochfee Kuchen & Torten, Low Carb, Rezept, Süßes 6 Comments

Bublanina – böhmischer versunkener Kirschkuchen ohne Zucker. Wie du weißt, komme ich aus Tschechien und habe nicht nur meine Kindheit dort verbracht, sondern habe auch immer noch den Großteil der Verwandschaft dort. Und heute möchte ich die DEN böhmischen Kirschkuchen schlechthin zeigen, natürlich zuckerfrei!

Bublanina: Versunkener böhmischer Kirschkuchen, aufgeschnitten, auf einem Gitter

Bublanina – was ist das denn?

Wörtlich übersetzt heißt „bublanina“ sowas wie „Blubberkuchen“ – und nein, ich habe mich nicht verschrieben, im Tschechischen schreibt man alles außer Namen klein. Dafür haben wir 7 Fälle und eine Grammatik zum Weglaufen, ähnlich wie Latein. Vielleicht der Grund, warum man sich nach dieser Sprache mit vielen anderen leicht tut. „Blubber“ kommt wohl davon, dass die Kirschen im Teig wie kleine Luftblasen aussehen. Man könnte jetzt sagen, es ist ein einfach ein versunkener Kirschkuchen, aber Blubberkuchen klingt schon um einiges schöner finde ich.

Kirschzeit = Ferienzeit

In Tschechien beginnen die Sommerferien am 1. Juli und dauern 2 Monate. Das war schon so, als ich klein war und ist bis heute so. Der Schulbeginn am 1. September bescherte mir als Septemberkind ein zusätzliches Jahr Freiheit und später, als wir nach Bayern kamen unvergessliche 2 1/2 Monate Sommer…Jedenfalls waren jedes Jahr rechtzeitig zum Ferienbeginn auch die Kirschen reif. Meine Oma hatte einen Kirschbaum vor dem Haus, der ganz perfekt neben einem Schuppen wuchs. Für meine Cousins (ich war das einzige Mädchen) und mich war es also super einfach, vom Dach des Schuppens auf den Baum zu klettern und uns mit den Kirschen vollzustopfen. Natürlich stilecht mit Kirschen-Ohrringen, anders ging es gar nicht! Und während mein Opa die Kirschen gegen die Vögel verteidigte, gab es drinnen bei Oma lecker Kuchen.

Bublanina zuckerfrei

Das Original ist ein Rührkuchen, meistens in einem kleinen Bräter gebacken. Ich habe das Rezept zuckerfrei und ohne Mehl für dich abgewandelt und muss sagen, der Biskuit ist so MEGALECKER, den kannst du auch ganz ohne Belag backen oder als Grundlage für Torten verwenden. Du brauchst nicht mal spezielle Mehle, ich habe nur gemahlene Mandeln und Haselnüsse verwendet!

Hier die Mandelvariante für meine zuckerfreie Erdbeer-Biskuit-Rolle:

Erdbeer-Biskuit-Rolle aufgeschnitten auf einem weißen Brett

Auch dieser Biskuit für die Erdbeerrolle ist

Versunkener böhmischer Kirschkuchen, genannt Bublanina. Aufgeschnitten, auf einem schwarzen Gitter

Und hier also mein neues Lieblings-

REZEPT

Bublanina

Versunkener böhmischer Kirschkuchen ohne Mehl und Zucker

Zutaten

für einen Backrahmen (kleinste Einstellung, 28 x 18) oder eine entsprechend Auflaufform. Du kannst ihn aber auch rund backen! Für ein Backblech die Zutaten verdoppeln.

  • 4 Eier ( Freiland, Größe L)
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Süße nach Wahl (ich hatte Xylit)
  • 75 g gemahlene Haselnüsse
  • 25 g gemahlene Mandeln
  • 5 g Weinsteinbackpulver
  • 200 g Kirschen

Zubereitung

  • Für die Bublanina den Backofen auf 175° Ober-Unter-Hitze vorheizen
  • Die Form fetten oder mit Backpapier auslegen
  • Die Kirschen waschen und entsteinen, dann trocken tupfen
  • Die Eier trennen
  • Das Eiweiß mit einer Prise Salz cremig aufschlagen
  • Das Eigelb mit dem Xylit richtig fluffig hell aufschlagen
  • Haselnüsse, Mandeln und Weinsteinbackpulver vermischen
  • Das Eiweiß unter die Eigelbmasse heben, dann die Nüsse unterrühren
  • Den Teig in die Form oder den Backrahmen geben und die Kirschen auf dem Kuchen verteilen.
  • Etwa 40 Minuten backen. Wird die Oberfläche zu dunkel, dann mit Backpapier abdecken.

Du kannst die Nüsse für den Teig mahlen, die du magst, es müssen keine Haselnüsse sein!

Holla die Kochfee

Auskühlen lassen und dann nur noch den Sommer genießen! Und das tue ich jetzt auch, bis bald, deine Petra

Bublanina. Versunkener böhmischer Kirschkuchen, aufgeschnitten, auf einem Gitter von oben fotografiert

Print Friendly, PDF & Email

Comments 6

    1. Post
      Author
    1. Post
      Author
  1. Das ist das nächste Rezept was ich ausprobieren werde! Würde mich sehr freuen über weitere tschechische Rezepte freuen 😀
    Viele liebe Grüsse aus der Schweiz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.