Der einfachste Apfelkuchen für Dummies

Kochfee Carb, Kuchen & Torten, Rezept, Süßes Leave a Comment

Der einfachste Apfelkuchen für Dummies

Der einfachste Apfelkuchen für Dummies - Rezept

Dies ist kein LC Kuchen, sondern was für Gäste, spontane Verwandtenbesuche, Partys, wann auch immer man einen braucht! Die Low Carb Variante des Hefeteiges findest du HIER.

Jedem eine Chance

Manche Kuchenrezepte kommen hier nie an…und der hier hätte es auch fast nicht geschafft.

Denn der Teig ist – OMG – gekauft. Was ich persönlich ja nicht schlimm finde, vor allem bei Menschen, die einfach nicht backen können. Oder keine Lust haben. Oder beides…. 😉

Dass trotzdem was richtig Tolles dabei rauskommen kann, wenn man eigentlich zwei Linke Hände hat und vielleicht nicht mal eine Küchenmaschine, das zeige ich dir heute eher aus Versehen.

Ja ich übe andauernd…irgendwas

Der Hefeteig sollte gar kein Kuchen werden, sondern zum Üben dienen. Du weißt ja, nächstes Jahr kommt ein zweites LC-Backbuch von mir auf den Markt, falls nichts dazwischen kommt. Und ich möchte so gerne auch schöne Pies drin haben, toll verziert mit einer kleinen Schritt für Schritt Anleitung vielleicht. Dazu möchte ich nicht einen selbstgemachten Teig „ruinieren“, sondern habe ins Regal gegriffen.

No waste!

Eine einsame Rolle Teig blieb dabei übrig und bevor ich sie wegwerfe, mache ich doch lieber einen Kuchen draus, oder? Und ehrlich, wenn alle ihn so lieben, warum sollte ich euch das „Rezept“ nicht zeigen….

Und hier ist er:

Der einfachste Apfelkuchen für Dummies mit Streuseln

Der einfachste Apfelkuchen für Dummies

Zutaten

Du brauchst ein Blech und einen auf 170° vorgeheizten Ofen, eine kleine Schüssel, eine größere Schüssel für die Streusel, ein Brett und ein Messer, einen Sparschäler und dann noch:

  • 1 Rolle fertigen Hefeteig (natürlich kannst du ihn auch selbst machen, wie HIER)
  • 75 g Quittengelee (oder ein anders Gelee oder Marmelade, mein Gelee ist immer von Maintal)
  • 4 große Äpfel, geschält

Für die Streusel

  • 100 g Butter (zimmerwarm)
  • 150 g Mehl (ich nehme dunkles Dinkelmehl)
  • 100 g Zucker
  • 2 TL Zimt

Zubereitung

  • Am besten machst du erst die Streusel, dann kannst du sie kaltstellen, bis der Kuchen vorbereitet ist:
  • Dazu die Butter in Stückchen schneiden und mit dem Mehl und dem Zucker in der größeren Schüssel mit den – sauberen – Händen (oder dem Blitzhacker, wenn du einen hast) vermengen, bis sich kleine Brocken bilden. Den Zimt mit einarbeiten und kaltstellen.
  • Die Äpfel schälen, halbieren und entkernen.
  • Den Teig aufrollen und auf das Backblech geben. Er kommt ja normalerweise schon mit Backpapier, solltest du ihn selbstgemacht haben, dann nimm eins!
  • In einer kleineren Schüssel das Gelee mit einer Gabel glattrühren, so kannst du es leichter verteilen.
  • Das Gelee kommt jetzt gleichmäßig auf den Teig, am besten mit dem Rücken eines großen Löffels verteilen.
  • Jetzt die halben Äpfel in Scheiben schneiden. Je nachdem, ob du eher grobmotorisch veranlagt bist, oder nicht, nimmst du die Hälfte (geschnitten), fächerst sie auf dem Brett leicht auf und transportierst das Ganze auf den Teig. Oder du nimmst nur 1/4 geschnittenen Apfel auf einmal. Oder du machst es wie du willst, kommen ja eh Streusel drüber… !!!
  • Idealerweise sieht es dann in etwa so aus:

Der einfachste Apfelkuchen für Dummies - Zubereitung

  • Jetzt die Streusel drüber streuseln und dann etwa 30 Minuten backen, die Streusel sollen knusprig sein, der Rand auch. Und der Boden gar, dazu kannst du ihn mit einer Gabel leicht anheben und drunter schauen!

Ja und dann kannst angeben mit deinem Werk, denn der Kuchen kam bei allen Mitessern super an!!!

Einen wunderbaren Abend! Deine Petra ♥

Der einfachste und leckerste Apfelkuchen für Dummies

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.