Sweet Saturday No. 16 – Mallorquinischer Mandelkuchen

Kochfee Carb, Kuchen & Torten, Kuchen & Torten, Low Carb, Rezept, Süßes, Süßes 6 Comments

Hallo Ihr Lieben!!!!

Heute ist ein toller Tag, nicht nur Freitag, Sonne, Wochenende, sondern ein ganz besonderer Tag in meinem Leben: meine Kleine hat ihr Abi jetzt schwarz auf weiß, mit einer 1 vor dem Komma….ich bin sowas von happy und freue mich, dass sie jetzt entspannt ihren weiteren Lebensweg gehen kann! Und wir als Familie nun offiziell alle das bayerische Hardcore Abi hinter uns haben, haleluja 😉 Vom Hund soll ich Euch ausrichten, die Hundeschule war auch nicht ohne….

Und da es sich heute eh schon wie Urlaub anfühlt, kommt mir die Steffi heute gerade recht, denn sie hat einen richtigen Urlaubskuchen mitgebracht – einen Gato di Almendra, einen Mallorkinischen Mandelkuchen. Den kennt Ihr vielleicht aus dem Spanienurlaub, er schmeckt einfach köstlich!

Und Steffi? Das erste, was mir zu Steffi einfällt? Sie ist sowas von lustig und offen und neben all dem Spaß aber auch mega ehrgeizig in allem, was sie tut, ich habe große Achtung vor Menschen, die so geradlinig ihren Weg gehen. Aus der eigenen Not hat Steffi eine Tugend gemacht und sich innerhalb kürzester Zeit eine Art Unverträglichkeits-Imperium aufgebaut, mit ihrer tollen Art, ihrer Unermüdlichkeit und täglichem Einsatz hilft sie inzwischen unendlich vielen Menschen, trotz der Einschränkungen bei Lebensmitteln ein genussvolles Leben zu führen. Bravo Steffi! Und bis bald hoffe ich!

..ach ja, Steffi habe ich auf der IFA kennen gelernt, beim Kenwood Abend. Als wäre es das Normalste von der Welt, hat sie Herrn Lafer ihr erstes Buch einfach in die Hand gedrückt. Fand ich sehr gut!!! Leider war der Abend viel zu kurz, aber wir haben es trotzdem geschafft, auf dem Weg in die Berliner Innenstadt die ganze S-Bahn zu unterhalten mit Blödsinn…. 🙂 nicht das letzte Mal, da bin ich mir sicher!

*********

gato-di-almendra-mallorquinischer-mandelkuchen-kochtrotz-1-3

Gato di Almendra

Mallorquinischer Mandelkuchen

glutenfrei | laktosefrei

 

HalliHallo, heute schreibt euch Steffi von KochTrotz.de. Mein Blog richtet sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und an alle, die Spaß an meinen Rezepten haben.

Ich war gerade ein paar Tage auf Mallorca und habe dort den „Gato di Almendra“ entdeckt. Ein Mandelkuchen, der ganz ohne Mehl und auch ohne Backpulver auskommt. Hmmmmm, dachte ich mir, das ist doch genau das richtige Rezept für Petra’ Sweet Saturday Nummer 16.

Ich habe dem original mallorquinischen Rezept noch meine persönliche Note verliehen. Ich wollte weder Aromen noch Mandellikör verwenden. Also habe ich stattdessen ein wenig Marzipan zugefügt. Das macht den Kuchen noch saftiger.

gato-di-almendra-mallorquinischer-mandelkuchen-kochtrotz-1

Der Kuchen wird mit geschälten, gemahlenen Mandeln gemacht. Die sind bei uns gar nicht so einfach zu bekommen. Ich nehme einfach gehackte Mandeln oder Mandelblättchen und mahle sie dann selbst.

Ich backe diesen Kuchen in einer 20er Form, es eignet sich auch einer 24er Form, dann wird er etwas flacher.

gato-di-almendra-mallorquinischer-mandelkuchen-kochtrotz-1-2

 

 

Zubereitungszeit: 

Gesamt:                     1:05 Stunden

Zubereitung:           20 Minuten

Backzeit:                   45 Minuten

Menge:                      1 Kuchen ø 20 cm

 

Zutaten:

100 g                         Marzipan

5                                 Eier Größe M

1 Prise                       Salz

170 g                         Puderzucker

250 g                         geschälte Mandeln (ganz, Blättchen oder gehackt)

1                                 Biozitrone davon den Schalenabrieb

½ TL                           Zimt

1                                 Vanilleschote, davon das Mark

 

Sonstiges:                Springform ø 20 cm (oder auch 24 cm)

Backpapier

Puderzucker zum Bestreuen

Optional getrocknete Zitronenscheiben

Optional getrockneter Zitronenabrieb

gato-di-almendra-mallorquinischer-mandelkuchen-kochtrotz-1-4

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten bereitstellen und abwiegen. Marzipan mit einer groben Reibe reiben oder mit dem Messer in kleine Stücke hacken. Zitronenabrieb herstellen und Mark aus der Vanilleschote kratzen.
  2. Mandeln im Food Prozessor mahlen.
  3. Eier trennen und Eiweiß mit einer Prise steif schlagen. Beiseite stellen.
  4. Puderzucker mit Eigelb zu einer cremigen Masse schlagen.
  5. Mandeln, Vanillemark, Zitronenabrieb und Zimt unter die Masse rühren.
  6. Den Eischnee mit dem Schneebesen unter die Masse heben.
  7. Backofen auf 170 °C Ober-Unterhitze vorheizen.
  8. Den Boden der Springform mit Backpapier auskleiden. Die Ränder der Form nicht fetten.
  9. Kuchenmasse in die Form geben und glattstreichen.
  10. Bei 170 °C circa 45 Minuten backen.
  11. Den Kuchen auf einem Gitterrost auskühlen lassen und das Backpapier entfernen. Noch mit Puderzucker bestreuen und eventuell mit getrockneten Zitronenscheiben belegen und mit getrocknetem Zitronenabrieb bestreuen, das muss aber nicht.

gato-di-almendra-mallorquinischer-mandelkuchen-kochtrotz-1-5Ich

Der Kuchen bleibt über einige Tage wunderbar saftig. Ich wünsche guten Appetit und ein klein wenig Urlaubs-Feeling <3

*********

Ich würde mal sagen, wenn man das Marzipan weglässt, lässt sich eine LC-Version daraus machen, was sagt Ihr? Und jetzt genießt das Wochenende!!! Wir feiern jedenfalls … 🙂 Eure Petra ♥

Übrigens: Wenn Ihr meine Rezepte ausdrucken möchtet, ganz unten unter jedem Post ist ein kleiner Druck-Button. Hier könnt Ihr auch auswählen, ob die Bilder mitgedruckt werden sollen, oder nicht!

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments 6

  1. Hallo Ihr alle, ich freue mich hier Gast sein zu dürfen. Gutes Gelingen und viel Genuss wünsche ich.
    Für die LC Variante macht es einfach genau so, wie Petra schreibt. Der Kuchen wird trotzdem super lecker und saftig.
    Petra, wir sehen uns hoffentlich bald mal wieder.
    Viele liebe Grüsse,
    Steffi

    1. Post
      Author
    2. Hihi, Mandel-Katze! (oder Mandel-Wagenheber?). Akzente sind im Spanischen bzw. Katalanischen sehr wichtig. Nicht nur wegen der unterschiedlichen Bedeutung, auch wegen der Aussprache.
      Gató de almendra ist doppelt gemoppelt, ein gató ist immer ein Mandelkuchen. Andere Kuchen heissen z.B. tarta de….Ist aber toll, dass Du Dich an das Rezept gewagt hast, der gató schmeckt in Deiner Variante sicher auch ganz toll.

      Un saludo
      Catalina

      1. Post
        Author

        Liebe Catalina,
        ich gebe Deine Anmerkungen gerne an Steffi weiter 🙂 Dem Kuchen tut es zum Glück keinen Abbruch 😉 😉
        Liebe Grüße,
        Petra

  2. Pingback: Haselnuss Muffins mit Mascarpone Frosting

  3. Pingback: Gato di Almendra Mallorquinischer Mandelkuchen – ohne Mehl, glutenfrei, laktosefrei, ohne Milchprodukte, optional fructosearm | KochTrotz - Food - und Reise Blog mit Rezepten für Gluten-Unverträglichkeit, Fructose-Intoleranz, Laktose-Intoleranz, H

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.