„Lasagne“ mit Butternut-Kürbis und Meeresfrüchten

Kochfee Fisch & Schalentiere, Fleisch & Fisch, Low Carb 2 Comments

Kürbis-Lasagne zwei

Bevor ich mit dem Rezept loslege – vielen Dank an Pavlina für die Hammer-Fotos!!!!!!

Ihr hättet sehen müssen, wie sie entstanden sind 😉 im Wohnzimmer, UNTER der Lehne des Ledersofas, die Fotografin eingeklemmt zwischen Bodenfenster und Beistelltisch, weil da das beste Licht war – alles nur, damit es mal richtig gut aussieht!!!!

Ungeachtet der tollen Bilder – ja, es ist SCHON wieder Kürbis…..ich entschuldige mich bei allen, die Kürbis nicht mögen, ihr habt keine gute Zeit hier bei der Kochfee im Moment, aber haltet durch, es kommen auch wieder bessere Zeiten mit Gänsen und Enten und Wild und Plätzchen….gebt nicht auf!!

Für alle Kürbis-Fans eine neue Idee – kleine „Lasagne“-Türmchen, links mit Tomate und mediterranem Baby-Oktopus, rechts mit einer samtigen Erbsen-Mousse und Vanille-Gambas

Inspiriert hat mich die Form des Butternut-Kürbis, für das Rezept verwende ich nur die kernlose Hälfte, die geschält und geschnitten schon fast die richtige Form hat.

Ihr braucht für 4 – 6 Stück:

  • 1 kleinen Butternut, nur den schmalen Teil ohne Kerne, der Rest kommt in die Suppe…
  • 100 g getrocknete Tomaten, evtl. noch etwas Tomaten-Püree
  • 100 g TK-Erbsen
  • 300 g Baby-Oktopus oder rohe Tintenfisch-Ringe
  • 300 Gambas, ohne Schale und entdarmt
  • Sahne
  • Olivenöl
  • Knoblauch, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Chilli-Flocken (ich habe Piment d’Espelette ), gemahlene Vanille für die Gambas
  • Kokosöl zum Braten – und ich meine NICHT Palmin, sondern das gesunde hier

Den Kürbis schälen und in dünne Scheiben schneiden, ich mache das mit der Brotschneidemaschine, die ist ja im Moment schon langzeitarbeitslos 😉

Auf ein geöltes Blech (Backpapier!) legen, am besten nur mit einem Backpinsel ölen, soll nicht drin schwimmen…auch auf der oberen Seite mit Öl bepinseln

Salzen

Bei 180 Grad 15-20 Minuten in den Ofen, nicht zu lange, wenn er zu weich wird, zerfällt er!

Mit einem Ring zuschneiden – ich habe Servier-Ringe,  die braucht man auch später zum Anrichten, hat man sie nicht, schlichtet man ohne, geht auch!

Die getrockneten Tomaten mit Olivenöl und etwas Tomatenpüree sehr gut mixen, bei Bedarf nachwürzen, je nachdem, wie sie eingelegt waren, brauchen sie vielleicht noch ein wenig Power.

Die Erbsen kurz kochen, mit etwas Butter und Sahne sehr sehr gut mixen, es soll gaaaaanz zart sein. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Die Garnelen in Kokosöl anbraten, mit etwas Salz, Pfeffer, Chilli und Vanille würzen.

Den Tintenfisch in Ringe schneiden und auch KURZ anbraten, während des Bratens 1-2 Knoblauchzehen reinreiben, salzen, pfeffern und bei Bedarf mit Chilli würzen.

Jetzt braucht man nur noch schlichten, ich habe dazu Servier-Ringe genommen:

Kürbis (ein wenig pfeffern und salzen), Creme, Tintenfisch, Kürbis, Creme, Tintenfisch….auf den anderen Seite das gleiche mit der Erbsen-Mousse und den Gambas.

Auf die Tomaten-Creme passt unter den Tintenfisch auch etwas frisches Basilikum.

Kürbis-Lasagne Gambas

Ein wenig Aufwand brauchen die Türmchen, aber jeder Arbeitsschritt für sich ist sehr einfach und das Ergebnis spricht für sich!

Perfekt ist, dass man Kürbis, Erbsen-Mousse und Tomaten-Creme sehr gut vorbereiten kann –

hat man also Gäste, muss man nur schnell an die Pfanne und das Essen ist in 5 Minuten fertig!

Meine Liebling-Kürbis-Rezepte auf einen Blick gibt es in meinem Kürbis-Special! Hier entlang…

Meine Lieblings-Zutaten, Gewürze, Utensilien, Küchenmaschinen, Kochbücher, Fitness-DVDs – all das  findet ihr ab sofort unter SHOP!

Mit einem Test von Amazon Prime ist der Versand 4 Wochen kostenlos.

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments 2

  1. Danke fuer deine muehe.dein essen sieht
    Sehr lecker aus.ich werde es nachkochen.
    Einen schoenen abend wuensch ich dir

    1. Post
      Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.