Sweet Saturday No. 12 – Erdbeer-Biskuit-Rolle

Kochfee Uncategorized 3 Comments

Biskuitrolle (1 von 5)

Und wieder eine Woche ohne Blogbeitrag….ich schäme mich sehr, habe aber auch GRÜNDE, natürlich, eine Frau hat immer GRÜNDE, und ich sogar richtig viele 🙂

Grund 1: „Wir“ schreiben Abi. Meine Tochter wird jetzt wahrscheinlich sagen „ey Mudda, was hast du damit zu tun?“ aber wir kochen nichts Besonderes, sondern vor allem Wellness-Futter wie Spaghetti & Co. – die Spaghetti aber Dinkel-Style und mit selbstgemachter Bolo. Immerhin.

Grund 2: Ich habe echt viel zu tun. Seit ich im Bloggen und allem Drumherum so richtig aufgehe und immer mehr mit dem Gedanken spiele, nichts anderes mehr zu machen (oder nur noch gaaanz wenig), kommen immer mehr Projekte aus der Personalecke. Das muss an meiner Aura liegen, tiefenentspannt & gelassen… Jedenfalls sage ich öfter NEIN , aber eben auch oft JA und das bringt Arbeit ohne Ende..

Grund 3: Das BUCH. Ich habe noch 2 Monate bis zur Fertigstellung und so bin ich jede freie Minute am Planen, Ideenwälzen oder – wie diese Woche – im Verlag, um mit meiner Projektleiterin die letzten Feinheiten zu besprechen. Die Vorschau geht bald an den Buchhandel raus, ich habe sie natürlich als Druckfahne schon da und bin wirklich sehr glücklich darüber, wie gut die Fotografin meine Werke in Szene setzt, es ist wunderbar zu sehen! Bald kann ich Euch diese Vorschau zeigen und bin gespannt, was Ihr sagt!

Grund 4 wäre schönes Wetter und die unbedingte Notwendigkeit, im Biergarten zu sitzen statt am Schreibtisch, aber Nr. 4 fällt ja leider aus gerade…..

 

SWEET SATURDAY

Und so freue ich mich wieder um so mehr, dass Andrea heute mit ihrem Beitrag zum Sweet Saturday der schlafenden Punkte-Oase ein wenig Leben einhaucht! Sie bringt einen „Kuchen“ mit, der zu den Klassikern zählt – eine feine fluffige Biskuit-Rolle! Ich mag ja alle neuen Ideen, man kann die Rolle auf die abenteuerlichste Art füllen – aber hier bin ich absolut froh, dass Andrea Erdbeeren genommen hat! Ist einfach für mich die beste Wahl!

Was auch noch klasse ist: Bisquit kann man auch mit Mandelmehl backen, hier würde ich 80 g feines helles Mandelmehl empfehlen. Ersetzt man dann noch allen Zucker durch Xucker, steht dem LC-Vergnügen nichts mehr im Weg!!!!!

Warum „Sweet Saturday“? Hol(l)a die Kochfee sollte von Anfang an kein reiner Low Carb Blog sein, sondern alle glücklich machen, die gerne kochen und backen. Da ich mich sehr auf die Low Carb Bäckerei konzentriere, hat meine Tochter hier die carbigen Versuchungen übernommen. Pavlina steckt aber im Moment im Abitur und ich bin voll im Low Carb Plan – und so gibt es kaum noch „echte“ Kuchen, wie es viele von Euch nennen…

Und weil mich immer wieder Mails erreichen, mit der Bitte, doch wieder „G’scheides“ Süßes zu präsentieren, habe ich mir Gäste eingeladen, für Euch die Rubrik „Sweet Saturday“ mit Köstlichkeiten zu füllen! Alle haben mich mit ihren süßen Kreationen begeistert und ich hoffe, Ihr werdet ganz viel Spaß haben!

Warum poste ich den „Süßen Samstag“ am Freitagen??? Damit Ihr Zeit habt, die Zutaten einzukaufen!!!! Es ist doch nichts ärgerlicher, als am Samstag Abend ein Rezept zu sehen, dass sich perfekt für den Sonntags-Kaffee eignet, und die Zutaten fehlen….

Andrea gehört zur „Frankfurter Fraktion“ und dort habe ich sie auch kennen gelernt, durch Zufall an meinem Geburtstag letztes Jahr, beim „Prêt à diner“ über den Dächern der Stadt. Seitdem verfolge ich ihre süßen Süden täglich auf allen Kanälen und manchmal muss man da schon ganz schnell weiterblättern, um nicht alle guten Vorsätze zu vergessen! Andrea bloggt auf Zimtkeks und Apfeltarte und ein Besuch lohnt sich, ich sage nur Guinness-Schokoladenkuchen ….

Und jetzt wird es zart & fluffig!

******

Fluffige Erdbeer-Biskuit-Rolle

Biskuitrolle (3 von 5)

Hallo, Ihr Lieben! Ich bin Andrea von Zimtkeks und Apfeltarte und ich freue mich, dass ich Euch hier mit einer süßen Leckerei beglücken kann und Danke, liebe Petra, dass ich auf Deinem Blog heute das Ruder übernehmen darf!

Ihr möchtet wissen, wer ich bin? Andrea, wohnhaft in der Nähe von Frankfurt mit vier Männern und Hundemädchen. Meine Eltern und auch schon meine Großeltern hatten eine Bäckerei und daher habe ich das „Back-Gen“ wahrscheinlich in die Wiege gelegt bekommen… Schon seit meiner frühesten Kindheit liebe ich das Kochen und Backen, wobei mir heute sehr wichtig ist, jahreszeitlich passend und hauptsächlich mit regionalen Zutaten zu werkeln.

Eine weitere Leidenschaft von mir war schon immer die Fotografie und so ergab es sich, dass ich zum Bloggen kam und damit all meine Vorlieben in einem Hobby vereinen kann. Auf meinem Blog „Zimtkeks und Apfeltarte“ geht es hauptsächlich um die süßen Dinge des Lebens, hin und wieder gibt es aber auch mal herzhafte Schmankerl…

Nun aber zu meinem Rezept: was Süßes sollte es sein, für die liebe Petra, und natürlich jahreszeitlich passend. Glücklicherweise habe ich hier die ersten regionalen Erdbeeren bekommen, daher gibt es für Euch eine ganz leckere Erdbeer-Biskuit-Rolle. Mein Röllchen wurde ein wenig verschlankt, indem ich Sahne durch Frucht und Frischkäse ersetzt habe. Sehr empfehlenswert, Ihr Lieben, probiert es aus!

Biskuitrolle (4 von 5)

Zutaten

Teig:

  • 4 Eier getrennt
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanille-Zucker
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

 

Füllung:

  • 50 g Zucker
  • 200 ml Sahne
  • 6 Blatt Gelatine
  • 200 g Frischkäse
  • 250 g Erdbeeren püriert
  • 1 Spritzer Zitrone

 

Topping:

  • 200 ml Sahne
  • 1 Päckchen Vanille-Zucker
  • Erdbeeren

Zubereitung

Für den Teig die Eier trennen. Eiweiß mit 4 EL kaltem Wasser und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, dabei zum Schluss den Zucker und Vanille-Zucker einrieseln lassen. Eigelbe nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, auf die Eiermasse sieben und unterheben. Backblech (30 x 40 cm) mit Backpapier auslegen. Masse darauf gleichmäßig verstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 175 °C) ca. 10 Minuten backen.

Blech aus dem Ofen nehmen, Biskuit auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen, Backpapier vorsichtig abziehen (besser geht es, wenn man es vorher leicht anfeuchtet). Von einer Längsseite mit dem Geschirrtuch aufrollen, ca. 1 Stunde auskühlen lassen.

Biskuitrolle (5 von 5)

 

Für die Füllung Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Erdbeeren waschen und putzen und pürieren. Frischkäse, Zucker und ein Spritzer Zitronensaft mit den Erdbeeren verrühren. Gelatine ausdrücken, bei schwacher Hitze auflösen, ca. 3 EL Erdbeermasse unterrühren, dann in die restliche Masse rühren. Ca. 15 Minuten kalt stellen, bis die Creme zu gelieren beginnt.

200 g Sahne mit dem Handrührer steif schlagen. Erdbeermasse nochmals durchrühren, dann Sahne unterheben. Biskuitplatte entrollen, Erdbeerfüllung gleichmäßig darauf verstreichen. Biskuit mit Hilfe des Geschirrtuchs von der Längsseite aufrollen, ca. 2 Stunden kalt stellen.

Sahne und Vanille-Zucker steif schlagen, Rolle damit einstreichen und mit Erdbeeren verzieren

Biskuitrolle (2 von 5)

Liebe Petra, vielen herzlichen Dank, dass ich bei Dir zu Gast sein durfte!

Ich wünsch‘ Euch was!

Andrea

******

Ich sage viel Spaß beim Nachmachen, die Rolle sieht so gut aus, man möchte einfach gerne probieren!! Nächste Woche noch einer aus der Frankfurter Ecke – mit Tobi kommt der nächste Mann zu Wort – oder an den Herd 🙂

Ein tolles Wochenende wünsche ich Euch! Eure Petra ♥

Ganz schön was kam da in den letzten Wochen schon zusammen, Ihr findet alle Rezepte von Praline über Gugl bis zum Matcha-Love unter der Rubrik „Sweet Saturday“!!

Tulumba Tatlisi Pralinen4 InaIs(s)t2 PassionsfruchtTarte.5 Elisabeth 2.jpg.jpeg

Brookies SAMSUNG CSC monkeybread_6 Janke 1 Zitronen-Kokos-Gugel2 Zorra Titel

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments 3

  1. Die Erdbeeren-Biscuit-Rolle sieht sehr gut aus.Ich werde sie bald nachbacken.
    Vielen Dank für das Rezept.

    1. Post
      Author
  2. Pingback: Saiblingsfilet gefüllt mit Rucola-Pesto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.