Cheesecake-Creme mit Rhabarber und Erdbeeren

Kochfee Low Carb, Rezept, Süßes 2 Comments

sma-li

Cheesecake-Creme mit Rhabarber und Erdbeeren

Cheesecake-Creme mit Rhabarber und Erdbeeren

Hallo aus einem relaxten Sonntag!

Erstmal ein großes Danke für die vielen Fotos der Cheesecake-Waffeln, die ihr mir geschickt habt, sowas freut mich riesig! ♥ Die Waffeln kommen super an und wie aussieht, gelingen sie JEDEM!!! Wer sie verpasst hat, findet das Rezept HIER. Und Ehrenwort, sie schmecken nicht nach Marzipan! Und eine hat maximal 1,7 g kH…

Relaxen, entspannen, faul sein…

Manchmal muss es sein, so ein Tag wo man einfach nur das Nötigste tut und ansonsten faul ist. Obwohl „relaxen“ sich wie ich finde nur halb so faul anhört, oder?

Egal wie man es nennt, ich habe so gut wie nichts getan. Den Bügelmarathon von fast 4 Stunden hatte ich am Samstag schon und so wurde heute nur gekocht und das war es schon. Da blieb mal Zeit zum Lesen und das ist selten genug 🙂

„Alle tot“

Da hätte ich auch einen Blogpost-Tipp für euch, die liebe Betti hat da was zum 1. April auf dem Blog, das müsst ihr lesen, gerade wenn ihr euch für die vielen Ernährungsformen interessiert! Also hüpft kurz rüber zu Happy Carb!

Gekocht und gegessen wurde aber schon!

Zum Essen gab es Lammsteaks aus der Keule mit dem ersten Spargel, dazu braune Butter und ich bin glücklich! Die Lammsteaks werden nur kurz gebraten, eine nicht so gängige Art, Lammkeule zu machen, probiert es unbedingt aus, sie schmecken super!

Und auch der Nachtisch war flott gemacht – eigentlich kein wirkliches Rezept, eher so eine kleine Anleitung, die könnt ihr interpretieren, wie ihr wollt. Ich hatte auch an sich nicht vor, es zu bloggen, aber ihr habt danach gefragt – also sorry wegen der Fotos, eigentlich wollte ich nur ein schnelles für Instagram!

Cheesecake-Creme mit Rhabarber und Erdbeeren

„Rezept“

Für 4 Portionen

Ihr braucht Puderxucker und Obst. Oder nur Obst und die Süße, die ihr da habt, es geht auch ohne sie zu karamellisieren.

Egal was ihr macht, das Obst wird auf jeden Fall eingekocht.

Cheesecake-Creme mit Rhabarber und Erdbeeren Zutaten

Bei mir waren es 5 dünnere Stangen Rhabarber und 500 g Erdbeeren. Und bevor alle meinen, jetzt ist keine Erdbeerzeit, ja ich weiß. Ich brauche sie aber für meine Rezeptentwicklung, also sind sie nun mal da…

2 TL Puderxucker habe ich in einem Topf karamellisieren lassen, dann kam der geputzte und geschnittene Rhabarber sowie DIE HÄLFTE der Erdbeeren, ebenfalls kleingeschnitten, in den Topf. Kurz alles umrühren, mit 1/2 Tasse Wasser ablöschen und köcheln lassen, bis alles eindickt.

Für das Aroma gebt ihr Vanillemark dazu (auch die Schote mitköcheln lassen!) oder wie ich heute eine Tonkabohne. Die bleibt ganz und wird dann rausgefischt. Die Vanilleschote natürlich auch…. 🙂

Je nachdem, was ihr für Obst habt, müsst ihr nachsüßen, mein Rhabarber war quitschsauer, also kam noch etwas Xucker dazu.

Dann alles vom Herd nehmen und die restlichen kleingeschnittenen Erdbeeren dazugeben. Ich finde es lecker, wenn man auch frische Beeren dazwischen hat! Gibt Biss und für die Farbe ist es auch gut.

Cheesecake-Creme

  • 600 g Quark (ich nehme immer den Rahmtopfen)
  • 200 g Frischkäse
  • Süße nach Wunsch
  • 5 Minuten aufschlagen, bis alles fluffig ist
  • Dann abwechselnd mit dem erkalteten Obst schlichten, ich mache das mit dem Spritzbeutel, weil ich sonst IMMER die Gläser einsaue. 😉

Obendrauf sind ohne Fett geröstete Mandelblättchen.

Cheesecake-Creme mit Rhabarber und Erdbeeren low carb

Ich gehe jetzt mal weiter auf dem Sofa wellnessen…und freue mich auf den Tatort aus Münster!

Bis morgen beim Healthy Monday! Eure Petra ♥

*********

NEU * NEU * NEU * NEU * NEU

Du kannst dich jetzt für die E-Mail-Benachrichtigung anmelden,  um keinen Blogpost zu verpassen. Ebenso für einen Newsletter zu speziellen Themen, den es ab 2017 geben wird. Dazu einfach rechts auf der Startseite die Mailadresse eintragen!

**********

Ich danke euch für euer wunderbares Feedback zu meinem ersten Buch, die vielen Mails und Nachrichten und Kommentare dazu, ich bin sehr glücklich, dass es euch gefällt, freue mich über die Fotos der nachgebackenen Kuchen, da hat sich all die Arbeit wirklich gelohnt! 

Wer Lust hat es dann auch auf Amazon zu bewerten, der soll es gerne machen, denn ihr wisst, um so besser wird es angezeigt – also nehmt euch die paar Minuten, ich wäre euch wirklich dankbar! ♥♥♥

*****

Eine Menge toller Rezepte, süß und deftig, von Brot über Pizza bis Plätzchen, Kuchen und Muffins gibt in meinem ersten Buch „Low Carb Backen“ aus dem ZS Verlag!!!! Alle Zutaten habe ich auf einer Extra-Seite zusammengefasst, einfach KLICKEN.  Bestellen könnt ihr es im Buchhandel oder HIER.*
Low Carb Backen ZS VerlagLow Carb Backen Petra Hola-Schneider

Übrigens: Wenn Ihr meine Rezepte ausdrucken möchtet, ganz unten unter jedem Post ist ein kleiner Druck-Button. Hier könnt Ihr auch auswählen, ob die Bilder mitgedruckt werden sollen, oder nicht!

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!

* Amazon Afiliate: Holladiekochfee ist Amazon Afiliate Partner, das bedeutet, ich bekomme für diese mit * gekennzeichneten Einkäufe von euch eine klitzekleine Provision. Für euch entsteht dadurch kein Nachteil und ich kann euch zeigen, mit was ich hier tatsächlich arbeite!

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments 2

  1. Ich hatte Alles für die Creme im Haus und noch Reste meiner selbstgemachten Orangenmarmelade…. Es war ein Gedicht …
    Liebe Grüße aus dem Saarland
    Conny

    1. Post
      Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.