Zuckerfreie Waffeln mit Quittenmark

Kochfee Carb, Crepes, Pancakes & Pfannkuchen, Einkaufen, Frühstück, Frühstück, Rezept, Tipp, Waffeln Leave a Comment

Zuckerfreie Waffeln mit Quittenmark. Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Maintal Konfitüren und enthält neben dem Rezept für die fluffigen, zuckerarmen, fruchtigen Waffeln auch Werbung.

Annes Feinste

Im Laufe der letzten Jahre meiner Zusammenarbeit mit Maintal Konfitüren habe ich dir schon einiges an Köstlichkeiten aus dem fruchtigen Sortiment gezeigt. Heute sind mit „Annes Feinste“ die Bio Fruchtspezialitäten an der Reihe. Dass es inzwischen aus diesem Bereich auch Produkte ohne Zuckerzusatz gibt, weißt du vielleicht aus meinen bisherigen Rezepten. Aber was genau ist „Annes Feinste“?

Bio für den Naturkostfachhandel

Von Annes Feinste, unserer Bio Marke für den Naturkostfachhandel, gibt es 26 fruchtig-leckere Sorten, die wie selbstgemacht schmecken und das gemeinsame Frühstück zum Erlebnis werden lassen. Wie das geht? Mit besten Bio-Früchten, hauseigenen Rezepturen und einer schonenden Verarbeitung. Dafür steht die Namensgeberin und Urenkelin des Firmengründers Anne Feulner persönlich ein. Neben dem Bio-Siegel tragen die Annes Feinste Produkte ein weiteres, zweites Siegel, nämlich das vegan Siegel der internationalen Aufsichtsorganisation „Vegan Society“. Für unsere Annes Feinste Aufstriche verwenden wir deutschen Bio-Zucker und unterstützen damit die heimische Landwirtschaft.

Maintal Konfitüren

Süßen nach Bedarf

„Süße raus, Frucht rein!“ ist das Motto für die Bio-Fruchtmarks aus dem Hause Maintal. Drei Sorten habe ich dir schon gezeigt, nämlich Hagebutte, Aronia und Apfel. Die Kunden mochten es natürlich und ohne Zucker und so erweiterte Maintal die Linie kürzlich um drei weitere Sorten: Holunder, Quitte und Sanddorn. Alle Produkte zu 100% aus Frucht! Es kommt keinerlei Zuckerzusatz ins Glas, was das Mark perfekt für alle macht, die gerne die Süße ihrer Wahl verwenden: Zuckerersatz wie in der Low Carb Küche und für Diabetiker genauso wie natürliche Süßungsmittel wie zum Beispiel Honig. Somit sind diese Produkte vielseitig in Smoothies, Müsli, Joghurt und wie heute im Waffel- und sogar im Kuchenteig einsetzbar.

Zuckerfreie Waffeln mit Quittenmark

Das Waffelrezept habe ich mit Quittenmark von Maintal zubereitet. Das Quittenmark schmeckt fruchtig-herb und bringt trotzdem ausreichend natürliche Süße mit, sodass der Teig nicht zusätzlich gesüßt werden muss und trotzdem unheimlich lecker schmeckt. Natürlich bleibt es dir überlassen, ihn mit einer Süße deiner Wahl zu verfeinern!

Perfektes Frühstück und köstliches Dessert!

Die zuckerfreien Waffeln mit Quittenmark sind perfekt für ein schönes Frühstück, für den Brunch, aber auch zum Dessert kannst du sie wunderbar servieren. Ich habe sie natürlich in allen Varianten ganz selbstlos für dich getestet und kann dir sagen, wenn das Vanilleeis auf der warmen Waffel mit Quitenmark vor sich hinschmilzt, tust du es auch! Zum Frühstück mag ich sie am liebsten mit aufgeschlagenem Quark und etwas Zimt…

Und jetzt das

REZEPT

Zutaten

für 10 Waffeln aus dem Waffeleisen.

Ich habe den Einsatz für belgische Waffeln verwendet und je einen gehäuften Esslöffel Teig in die Mitte gesetzt. So werden die Waffeln eher rund, was mir einfach besser gefällt. Du kannst jedes Waffeleisen verwenden!

  • 2 Eier (Freiland, Größe L)
  • 2 TL Vanille-Extrakt
  • 50 g Maintal Quittenmark
  • 75 ml Milch
  • 50 g Butter, geschmolzen
  • 130 g Dinkelmehl
  • 5 g Weinsteinbackpulver
  • Neutrales Öl, Butterschmalz oder zerlassene Butter für das Waffeleisen

Zubereitung

  • Für die zuckerfreien Waffeln mit Quittenmark zunächst das Dinkelmehl mit dem Weinsteinbackpulver vermischen.
  • In einer Schüssel die Eier mit der Vanille-Essenz hell-schaumig aufschlagen.
  • Die Milch, die Butter und das Maintal Quittenmark einrühren.
  • Das Mehl mit dem Weinsteinbackpulver reinsieben, alles gut verrühren und 5 Minuten ruhen lassen.
  • In dieser Zeit das Waffeleisen vorheizen.
  • Das Waffeleisen einfetten und den Teig esslöffelweise verarbeiten.

Guten Appetit und bis bald!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.