Healthy Monday No. 7 {Kleine feine Köstlichkeiten}

Kochfee Beilagen, Healthy Monday, Low Carb, Rezept Leave a Comment

Healthy Monday No. 7

Die Weihnachtswoche ist da! Weit und breit kein Schnee in Sicht, aber so langsam kommt trotzdem Stimmung auf – nicht zuletzt dank der vielen adventlichen Blogposts, die ich täglich sehe!

Mein Arbeitsjahr neigt sich auch so langsam dem Ende zu und ich mache mir Gedanken über das Weihnachtsmenü. Traditionell gibt es bei uns an Heilig Abend Karpfen, denn seine Schuppen bringen Glück für das Neue Jahr und daran wird nicht gerüttelt! Inzwischen ist er aber zur Vorspeise geworden, ein kleines Filet mit böhmischen Kartoffelsalat,  das esse ich an Weihnachten, seit ich denken kann. Und obwohl die Kinder früher oft was anderes wollten – inzwischen besteht die ganze Familie auf unserer Glücksmahlzeit! Danach essen wir Fondue, das ist am stressfreisten 🙂

Was uns aber die liebe Bianca heute mitgebracht hat, einen knackig frischen und herben Rotkohlsalat, das ist eine wunderbare Idee für die anderen Feiertage oder einfach für jeden Tag, denn ich finde, er hört sich toll an! Schnell gemacht ist er, die Farben sind wunderschön und so sage ich jetzt:

Willkommen liebe Bianca!

Liebe Kochfee-Leser,
heute darf ich beim Healthy Monday zu Gast sein, eine große Ehre. Schließlich bin ich eher im High Carb Universum unterwegs als in der Low Carb Welt. Aber der Herausforderung habe ich mich gerne gestellt.

Ich bin Bibi, Anfang 40 und blogge seit 2013 auf www.kleine-feine-koestlichkeiten.de. Kochen und backen ist für mich mehr als nur ein Hobby. Es ist Beruf und Leidenschaft zugleich.

Mitgebracht habe ich euch ein Rotkohlgericht, passend zu Weihnachten. Wer jetzt denkt, es gibt klassisch geschmorten Rotkohl, den kann ich beruhigen. Der Rotkohl bleibt roh und wird fruchtig-herb als Vorspeise serviert. Besondere Komponenten sind dabei Pampelmuse und Cranberries, die mit ihrer eher herben Note ein ganz neues Geschmackserlebnis zaubern. Zum einen lässt sich diese Vorspeise wunderbar vorbereiten, macht wenig Arbeit und lässt sich zudem auch noch hübsch auf dem Teller dekorieren. So bleibt viel mehr Zeit zum Geschenke einpacken, dekorieren, Gedichte lernen oder einfach zum Erholen zwischendurch.

Rotkohlsalat mit Pampelmusen und Cranberries

Rezept

für 4 Portionen

½ Rotkohl
3 Pampelmusen
1 Esslöffel weißer Balsamico
1 Esslöffel Agavendicksaft
½ Teelöffel Salz
Pfeffer
Zimt
1 Esslöffel getrocknete Cranberries

Außerdem
ein Paar dünne Haushaltshandschuhe
1 Servierring

Zubereitung

Den Rotkohl putzen, den Strunk entfernen und in ganz dünne Streifen schneiden. Alternativ könnt ihr den Rotkohl auch vierteln und mithilfe eines Gemüsehobels verarbeiten. Hier gilt, je dünner desto besser. In einer weiten Schüssel den Rotkohl großzügig salzen. Nun den Kohl kräftig von Hand durchkneten und kurz ziehen lassen. Eine Pampelmuse schälen und auspressen. Den Saft mit dem Balsamico und dem Agavendicksaft verrühren. Die Cranberries halbieren oder vierteln und mit der Sauce zum Rotkohl geben, mit Pfeffer und Zimt würzen und erneut von Hand gut durch-kneten. Kühl und abgedeckt über Nacht stehen lassen. Am nächsten Morgen den Rotkohl nochmals durchkneten, den entstandenen Saft abgießen. Abschmecken und bis zum Servieren kalt stellen.

Die restlichen Pampelmusen schälen und filetieren. Die Pampelmusenfilets auf Tellern drapieren. Den Rotkohlsalat gut abtropfen lassen. Einen Servierring auf dem Teller platzieren. Nun den Rotkohlsalat in den Servierring geben, gut festdrücken und vorsichtig abheben. Den Teller nach Wunsch mit Cranberries und frisch gemahlenem Pfeffer garnieren. Bon Appetit!

Mit dieser Vorspeise werden keine Traditionen gebrochen. Gut, der Rotkohl wird als Salat serviert und liegt nicht neben der Gans oder dem Wildbraten auf dem Teller. Dafür hat dieser Rotkohlsalat seinen ganz eigenen exklusiven Auftritt. Und durch die feine Zimtnote bleibt auch der typische Geschmack erhalten.

Ich hoffe, dir liebe Petra und deiner treuen Leserschafft gefällt meine Low Carb-Version des traditionellen Weihnachtsgemüses Rotkohl als Salatvariante.

Habt alle ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben.

Liebe Grüße
Bibi von kleine & feine Köstlichkeiten

Viel Spaß beim Nachmachen! Eure Petra ♥ Die gesunden Montage haben übrigens eine eigene Rubrik: Unter Rezepte/Low Carb/Healthy Monday findet ihr alles, was es bisher gab!!

*****

Eine Menge toller Rezepte, süß und deftig, von Brot über Pizza bis Plätzchen, Kuchen und Muffins gibt in meinem ersten Buch „Low Carb Backen“ aus dem ZS Verlag!!!! Alle Zutaten habe ich auf einer Extra-Seite zusammengefasst, einfach KLICKEN.  Bestellen könnt ihr es im Buchhandel oder HIER.*
Baked Marmelade 1

Übrigens: Wenn Ihr meine Rezepte ausdrucken möchtet, ganz unten unter jedem Post ist ein kleiner Druck-Button. Hier könnt Ihr auch auswählen, ob die Bilder mitgedruckt werden sollen, oder nicht!

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!

* Amazon Afiliate: Holladiekochfee ist Amazon Afiliate Partner, das bedeutet, ich bekomme für diese mit * gekennzeichneten Einkäufe von euch eine klitzekleine Provision. Für euch entsteht dadurch kein Nachteil und ich kann euch zeigen, mit was ich hier tatsächlich arbeite!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.