Mandelplätzchen wie in Italien (Low Carb)

Kochfee Low Carb, Plätzchen & Saisonales, Rezept, Süßes 1 Comment

Mandelplätzchen wie in Italien

Mandelplätzchen Low Carb

Kennst du die italienischen Mandelplätzchen? Knusprig, aromatisch, manchmal ganz pur, dann wieder mit Nüssen oder Schokolade? Orangengeschmack, Zitrone, Ingwer, in Frankreich dann oft sogar mit einem Hauch Lavendel oder Anis.

Diese Plätzchen sind nicht nur was für Weihnachten, die sind sooooo gut, die willst di das ganze Jahr über naschen!!

Und noch dazu sind sie so schnell gemacht, dass du sogar ganz spontan zum Kaffee einladen kannst. Wenige Zutaten, die du variieren kannst und so eigentlich fast immer gleich losbacken!

Und da du jetzt vor Weihnachten sicher besseres zu tun hast, als meine Geschichten zu lesen, geht es auch gleich zum

REZEPT

Mandelplätzchen wie in Italien

Zutaten

für 80 Stück

  • 210 g Mandelmehl, hell, entölt
  • 1 Ei
  • 150 g Butter
  • 5 EL Orangensaft
  • Abrieb von 1/2 Bio-Orange
  • 50 g Süße, Xylit oder 50 + 20 g Erythrit
  • 25 g Pistazien
  • 40 g gehobelte Mandeln
  • 40 g Walnüsse
  • 20 g Cashews

Low Carb Mandelplätzchen wie in Italien

Zubereitung

  • Ofen auf 175° Ober-Unter-Hitze vorheizen
  • 2 Backbleche mit Backpapier auslegen
  • Orange gründlich heiß abspülen, abtrocknen und die benötigte Menge Schale abreiben
  • Saft auspressen
  • Butter in Stückchen schneiden
  • Nüsse hacken
  • Mandelmehl, Butter, Orangenschale und Ei zügig vermengen, ich mache das im Blitzhacker.
  • Orangensaft und Süße zugeben und verkneten
  • Die gehackten Nüsse mit den Händen unterkneten
  • Mit einem Löffel kleine Häufchen abstechen und mit den Händen formen, dass soll ungleichmäßig aussehen, finde ich hübscher. Du kannst es aber auch sehr exakt machen, wenn es dir so besser gefällt 🙂
  • Etwa 20-15 Minuten backen, sie sollen nicht dunkel werden!

Je nach Geschmack kannst du sie in Puderxucker wälzen, mit Schokolade verzieren oder einfach so essen!

Viel Spaß beim Ausprobieren! Deine Petra ♥

 

 


Falls du zu den vielen Menschen gehörst, die in den letzten Wochen mein Kochbuch „Low Carb schnell & easy“ gekauft haben: ein ganz großes Dankeschön von mir und viel Spaß beim Brutzeln und Genießen – und willst du mir auch eine Freude machen, dann bewerte es doch auf Amazon, ich weiß, es kostet 2-3 Minuten, aber mein Buch und ich freuen uns sehr 😉


Mein neues Buch Low Carb schnell & easy * ist in den Buchläden! Und ganz viele auch schon bei euch zuhause ♥

 

*********

NEU * NEU * NEU * NEU * NEU

Du kannst dich jetzt für die E-Mail-Benachrichtigung anmelden,  um keinen Blogpost zu verpassen. Ebenso für einen Newsletter zu speziellen Themen, den es ab 2018 geben wird. Dazu einfach rechts auf der Startseite die Mailadresse eintragen!

**********

Ich danke euch für euer wunderbares Feedback zu meinem ersten Buch, die vielen Mails und Nachrichten und Kommentare dazu, ich bin sehr glücklich, dass es euch gefällt, freue mich über die Fotos der nachgebackenen Kuchen, da hat sich all die Arbeit wirklich gelohnt!

Eine Menge toller Rezepte, süß und deftig, von Brot über Pizza bis Plätzchen, Kuchen und Muffins gibt in meinem ersten Buch „Low Carb Backen“ aus dem ZS Verlag!!!! Alle Zutaten habe ich auf einer Extra-Seite zusammengefasst, einfach KLICKEN. Kaufen könnt ihr es in jedem Buchladen oder online, wie HIER.*
Low Carb Backen ZS VerlagLow Carb Backen Petra Hola-Schneider

Übrigens: Wenn Ihr meine Rezepte ausdrucken möchtet, ganz unten unter jedem Post ist ein kleiner Druck-Button. Hier könnt Ihr auch auswählen, ob die Bilder mitgedruckt werden sollen, oder nicht!

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!

* Amazon Afiliate: Holladiekochfee ist Amazon Afiliate Partner, das bedeutet, ich bekomme für diese mit * gekennzeichneten Einkäufe von euch eine klitzekleine Provision. Für euch entsteht dadurch kein Nachteil und ich kann euch zeigen, mit was ich hier tatsächlich arbeite!

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments 1

  1. Wie immer ein Knallerrezept! Sehr leckker!
    Unsere Lieblingskekse sind italienische „brutti ma buoni“ (hässlich aber gut):
    je 100 gr Haselnüsse & Mandeln gemahlen
    90 gr. Xylit
    2 Eiweiß (Gr.M/L)
    2 EL Zitronensaft
    1 TL Abrieb von einer Zitrone (Orange geht auch)
    1 Prise Salz
    Mark einer 1/2 Vanilleschote
    – Ofen auf 160Grad vorheizen

    1) gemahlene Nüsse auf kleiner Flamme leicht anrösten
    2) Eiweiß mit Zucker steif schlagen und unter die Nüsse (in der Pfanne) heben
    3) Zitronensaft & – abtrieb vorsichtig unterheben
    4) alles bei kleiner Flamme weiterrühren, bis ein leichter Glanz entsteht (ca. 2 min)
    5) ca. Esslöffegroße Portionen auf dem Backblech verteilen & ca. 20 min goldbraun backen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.