Low Carb Aubergine Aglio & Olio aus dem Ofen

Kochfee Low Carb, Rezept, Veggie 2 Comments

Da es bei uns heute nochmal den köstlichen Schokoladen-Cheesecake von letzter Woche gibt, habe ich heute nichts Süßes für dich….

Aubergine aus dem Ofen

Aus der Not entsteht das BESTE

Wie du vielleicht mitbekommen hast, war ich die letzten Tage unterwegs, hoch im Norden in Waren an der Müritz. Auf Einladung der hanseatischen Feinfisch-Manufaktur Friedrichs durfte ich die Veredelung ihrer Alaska-Wildlachs-Produkte ansehen. Den gibt es überall zu kaufen, wir haben ihn ganz oft im Kühlschrank, aber ich wusste nicht, wieviel Nachhaltigkeit und Handarbeit drin steckt! Dazu bald mehr – warum ich es schreibe ist: ich kam gestern am frühen Abend an und meine Begeisterung, sofort einkaufen zu fahren, die lag bei unter NULL.

Sunday Roast à la Rumfort

Du weißt schon, alles, was rumliegt und fort muss… Nur dass da fast nichts herumlag heute Mittag. Ausgehen wollte ich auch nicht und so habe ich eine nicht mehr ganz taufrsiche Aubergine verarbeitet. Es wurde der KNALLER!!!! Keine Ahnung warum – wahrscheinlich, weil ich meine Zwiebel / Knoblauch Vorräte gleichzeitig aussortiert habe – kam ich auf die Idee, sie mit Knoblauch zu spicken. Und dann wurde es zusammen mit der Marinade so lecker, wie ein Teller Spaghetti Aglio & Olio, nur eben ohne die Kohlenhydrate!

Sorry für die Fotos

Ich hatte nicht vor, dieses Not-Essen hier zu präsentieren, also sind die Fotos nur für die Instagram-Stories entstanden. Da die Sonne scheint und ich jetzt raus möchte habe ich auch keine Lust, sie ewig zu bearbeiten. Also heute mal aus dem „echten“ Leben ohne Firlefanz… Und hier das schnelle

REZEPT

Zutaten:

  • 1 Aubergine
  • 1 Knolle Knoblauch (ich nehme den chinesischen Knollenknoblauch, den um Körbchen)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Paprika (je nach Wunsch edelsüss oder scharf)
  • 1 TK Kurkuma
  • Salz und Pfeffer

Beim Backen:

  • 1 EL Rosmarinöl oder neutrales Olivenöl (für das Rosmarinöl erhitze ich Olivenöl in einem kleinen Topf, zupfe Rosmarinnadeln rein und lasse es über Nacht ziehen. Hält sich ewig und ist auch prima auf Fleisch, Fisch oder Pizza)

Zum Servieren:

Hummus, Joghurt, Sauerrahm oder einen Dipp deiner Wahl

Das zarte Auberginenfleisch kann man einfach rausziehen….

Zubereitung:

  • Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen
  • Die Auberginen rautenförmig einschneiden
  • Olivenöl und Gewürze mischen und die Auberginen damit einpinseln
  • Den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden
  • In die Einschnitte schieben
  • 30 Minuten backen, nach der Hälfte der Zeit mit dem Rosmarinöl beträufeln.

Mit einem Dip deiner Wahl und frischer Zitrone anrichten.

Unmittelbar vor wichtigen Geschäftsterminen wird vom Verzehr dringend abgeraten….

Print Friendly, PDF & Email

Comments 2

  1. Pingback: Aubergine in Tomatensoße {Fitter Freitag} - Holla die Kochfee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.