Gesunde Stracciatella Cheesecake Bars – von Ina Is(s)t

Kochfee Gastbeiträge, Gesund Backen, Gesundes, Rezept, Süßes 1 Comment

Stracciatella Cheesecake Bars – von Ina Is(s)t: der erste Beitrag zum diesjährigen Gastblogger-Event „Gesund backen“.

Stracciatella Cheesecake Bars

Gesund backen

Nach einem Jahr voller zuckersüßer Rezepte unter dem Motto „Sweet saturday“, einem weiteren mit dem „Healthy monday“ und dem „Fitten Freitag“ im letzen Jahr geht es auch 2020 mit einer Gastblogger-Reihe weiter! Dieses Jahr für alle, die nicht streng Low Carb, aber dennoch möglichst natürlich und gesund genießen wollen. „Gesund backen“ wird ein Mix aus vollwertigen, alternativ gesüßten oder lowcarbigen Köstlichkeiten meiner Bloggerfreunde. Süß und deftig, aber immer aus dem Backofen! Ich würde mich freuen, wenn du bei ihnen vorbeischaust, ihnen ein Like da lässt oder ihnen folgst – das Leben auf Social Media sollte ein Miteinander sein, eine Bereicherung für alle, fern von Konkurrenzdenken und Gehacke, oder? So jedenfalls macht es viel mehr Spaß und man findet über solche Gastbeiträge und Empfehlungen so viel Interessantes!

Stracciatella Cheesecake Bars mit Schokodrops auf einem Brett

Ina von Ina Is(s)t.

Den Anfang macht die liebe Ina, die es inzwischen halb nach Kiel und halb nach Kanada verschlagen hat…Schön für Ina (und auch diejenigen, die sich für Rezepte aus Kanada interessieren), aber ein wenig schlecht für mich. Wie du vielleicht weißt, hat sie die wunderschönen Fotos für mein letztes Backbuch gemacht und ich hätte sie sehr gerne auch für das neue Kochbuch, das es im Herbst gibt. Ja, du hast richtig gehört, Nummer 7 kommt bald zu meinen bisherigen 6 dazu!!!!!! Und ich hoffe, Ina und ich kriegen es irgendwie wieder gemeinsam hin. Und jetzt mal los mit dem Gastbeitrag:

Stracciatella Cheesecake Bars aufgeschnitten

Gesund Backen Teil 1

„Kaum zu glauben, wie schnell die Zeit doch vergeht. Nun ist wieder ein Jahr vergangen und ich darf meinen dritten Gastbeitrag für die liebe Petra verfassen – diesmal zum Thema „Gesund Backen“. Dabei haben Petra und ich ein wirklich aufregendes Jahr zu diesem Thema hinter uns, denn ich durfte im letzten Sommer die Bilder für Petras neues Backbuch knipsen. Bei 30°C im Schatten hat Petra in der Küche gezaubert, alles in meine kleine Wohnung gefahren und dann wurde fleißig geshootet. Ich weiß gar nicht, wie viele Kuchen, Törtchen, Kekse und Desserts über meine Türschwelle gewandert sind – es war der reinste Wahnsinn. Eine wirklich tolle und vor allem leckere Zeit, an die ich gerne zurückdenke.

Ina Is(s)t – eher klassich!

Diesmal musste ich nun selbst in der Küche aktiv werden und ich gestehe, dass mir das Thema gar nicht so leicht fiel. Mein Foodblog Ina Is(s)t gibt es bereits seit 2012 und Backen ist dabei eines meiner Herzensthemen. Auf dem Blog findet ihr kunterbunte Rezepte zu den unterschiedlichsten Themen aber mit gesunden Alternativen einen leckeren Kuchen zuzubereiten, stand bis dato nicht auf meinem Plan. Nach einer kleinen Recherche ist dies nun mein leckeres Endergebnis:

Stracciatella Cheesecake Bars auf einem weißen Keramikbrett

Stracciatella Cheesecake Bars!

Die kleinen Käsekuchenschnitten sind super einfach und schnell gemacht. Statt herkömmlichen Zucker habe ich einfach etwas Xylit verwendet. Das Rezept ist nicht low carb aber kalorienreduziert – ein Stückchen hat dabei nur 113 Kcal. Wer das Ganze gerne als Low Carb Variante probieren möchte, kann den Boden einfach weglassen und die Speisestärke durch ein weiteres Ei ersetzen. Ich hoffe, euch gefallen die leckeren Cheesecake Bars genauso gut, wie Petras leckere Kreationen und ihr probiert sie mal aus! Lieben Gruß, Ina!“

Stracciatella Cheesecake Bars angebissen

Stracciatella Cheesecake Bars

Zutaten

Für eine kleine Form 20x20cm

  • 250g Frischkäse
  • 200g Joghurt
  • 80g Xylit
  • 2 EL Speisestärke
  • 2 Eiweiß
  • 50g Schokodrops
  • 60g Haferflocken
  • 2 EL geschmolzene Butter

113 Kcal. pro Stück/bei 12 Stückchen

Zubereitung

  • Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen.
  • Die Haferflocken mit der Butter vermischen.
  • Die Form mit Backpapier auslegen, die Haferflocken gleichmäßig darin verteilen und leicht andrücken.
  • Das Ganze im Ofen 10 Minuten vorbacken.
  • In der Zwischenzeit den Frischkäse zusammen mit dem Joghurt, Xylith, Eiweiß und Speisestärke cremig rühren.
  • 40 g Schokodrops untergeben.
  • Die Masse auf den Haferflockenboden geben, verteilen und zum Schluss die restlichen Schokodrops drüberstreuen.
  • Das Ganze für 15 Minuten backen, mit Alufolie abdecken und nochmal 5-10 Minuten backen.
  • Den Kuchen komplett auskühlen lassen und anschließend in Bars schneiden.

Print Friendly, PDF & Email

Comments 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.