Cappuchino Torte mit Mascarpone-Creme

Cappuccino-Torte mit Gala von Eduscho Caffè Crema {Werbung}

Kochfee Carb, Einkaufen, Gesundes, Kuchen & Torten, Kuchen & Torten, Rezept, Süßes, Süßes, Tipp 2 Comments

{Werbung für Gala von Eduscho: dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Gala von Eduscho}

Cappuchino Torte mit Mascarpone-Creme

Cappuccino-Torte

mit Gala Caffè Crema

Zeit ist Veränderung – und das ist gut so!

Seit Eduard Schopf – wusstest du, dass sich der Markenname von seinem Namen ableitet? – 1924 die Marke Eduscho ins Leben rief, ist viel passiert. Anfangs als reiner Kaffee-Versand bekannt, eröffnete er 1955 die erste „Filiale mit Probierausschank“ am Bremer Marktplatz. Da es damals noch keine Supermärkte gab wie wir sie heute kennen, begann man 1964 die „Röstfrisch-Depos“ in Bäckereien zu etablieren. Nach der Erfolgsstory in Deutschland eroberte man bald auch die österreichischen Kaffeekannen – inzwischen ist „Gala von Eduscho“ eine extrem beliebte Marke und aus den Kaffeetassen quasi nicht mehr wegzudenken.

Beagle

Der Liebling

Von allem der milde und wunderbar aromatische Gala von Eduscho Caffè Crema erfreut sich ungebrochener Beliebtheit – auch bei uns! Und das quasi rund um die Uhr. Nachdem mein Mann eher der morgendliche Teetrinker ist und mein Sohn schon ausgeflogen ist, sind es meine Tochter Pavlina und ich, die den Kaffeevollautomaten von früh bis Abend nutzen: egal ob Milchkaffee, Cappuccino, Espresso oder Eiskaffee – eines haben alle gemeinsam, es ist der Gala von Eduscho Caffè Crema, der fast immer als ganze Bohne die Basis bildet. Eine Mischung aus feinen Arabicabohnen und den eher kräftigen Robusta macht den Gala von Eduscho Caffè Crema stark genug und trotzdem wunderbar samtig, mild und fein – so wie wir ihn bei uns daheim lieben!

Beim Kaffeetrinken geht es um Kaffee – oder doch viel mehr?

Irgendwann werden sie zum Ritual, die kleinen Auszeiten mit einer Tasse Kaffee. Sie sind nicht nur die kleine Pause vom Alltag, von der Arbeit, vom Lernen für Prüfungen, wie bei uns gerade. Sie sind auch eine Gelegenheit, sich auszutauschen, einfach zusammen zu sein. Gerade wenn man merkt, wie schnell die Zeit rast, werden diese Momente so kostbar, vor allem mit den Kindern, wenn die Zeit, die man gemeinsam unter einem Dach verbringt immer weniger wird.

Autofahren

….eben hat man noch ein paar Cent eingeworfen für’s Autofahren…

Manchmal möchte man die Zeit anhalten

Ich habe meine Kinder immer eher als Freunde gesehen (vielleicht konnte ich es deshalb kaum erwarten, bis sie sprechen und laufen konnten, denn eine Baby-Mama war ich nie…), es gab wenige Regeln (je mehr Regeln, desto mehr muss man ja auch kontrollieren, das war nie meins) und so lief alles in allem sehr entspannt, selbst die Pubertät haben wir alle gut überlebt, mit Abstand betrachtet sowieso. Ich erwarte Einsatz – genauso wie von mir selbst auch – wenn der stimmt, darf auch ordentlich gefeiert werden und die Pausen schon mal länger ausfallen. Denn ganz ehrlich, ich würde die Zeit schon sehr sehr gerne anhalten und alle um mich rum haben! Ich denke, das kann mir jede Mama nachfühlen, die Zeit rast und der Lauf der Dinge ist leider nicht aufzuhalten…und wenn der Große seit 4 Jahren weg ist und die „Kleine“ bald 21, ist der gemeinsame Alltag kostbar.

….und schon ist es ernst…

Backen mit Kaffee

Deshalb genieße ich die kleinen Kaffee-Auszeiten mit Pavlina sehr und gerade in der Prüfungszeit dürfen sie schon opulenter ausfallen: wie heute mit einer kleinen Torte, die es aber in sich hat: es gibt eine duftende Cappuccino-Torte, mit Gala von Eduscho Café Crema im Teig und in der Creme, nicht zu viel und nicht zu wenig, genau richtig, um die Torte herrlich saftig und lecker zu machen! Da kommt man auf andere Gedanken, das Fachwissen kann sich in Ruhe abspeichern und der Tag sieht gleich viel besser aus. Dass unsere verfressene Beagle-Dame immer mitten drin ist, wenn was auf den Tisch kommt, ist eh klar…sie hat auch das Shooting ziemlich durcheinander gebracht, wie du sehen kannst! Sie hat es sogar geschafft, beim Abkühlen einen der Böden anzuknabbern, während ich an der Tür war – aber zum Glück kann man mit der Creme sehr gut kaschieren…

Und damit du auch loslegen kannst, kommt hier das

REZEPT

Cappuccino-Torte

Dieses Rezept von meiner tschechischen Tante liegt jetzt seit Ewigkeiten in meiner Backschublade…da ich sicher bin, es stammt eigentlich von meiner Oma, wurde es Zeit es herauszuholen und ein wenig aufzupeppen! Sie hatte damals Haselnuss-Schnitten gemacht – heute wird er mit genau der richtigen Dosis Kaffee zu einer traumhaft saftigen Cappuccino-Torte! Der Teig ist mit dem Gala von Eduscho Café Crema einer der besten, die ich je gemacht habe: wenn du also keine Zeit für Torte hast, backe ihn einfach so, mit einem Klecks Sahne ist er schon perfekt!

Gala Caffè Crema Torte

Cappuccino-Torte

Ich habe eine kleine Springform mit 18 cm und eine ganz kleine mit 11 cm verwendet, der Teig reicht ansonsten für eine Standardform von 24 cm, dann ist die Torte einstöckig.

Die Cappuccino-Torte wurde „Slow Carb“ mit einem Dinkelmehl Type 1050 gebacken, das ist ein Dinkelmehl, bei dem Teile der Randschichten mit vermahlen werden. Das gibt nicht nur extra Ballaststoffe, sondern auch einen leicht nussigen Geschmack – man kann aber auch ganz normales helles Weizenmehl nehmen. Die Angaben für Low Carb Süße stehen in Klammern!

Haselnuss-Teig

  • 5 Eier (M)
  • 250 g Butter, zimmerwarm
  • 75 g Zucker (75 g Xylit oder 100 g Erythrit)
  • 1 Päckchen Vanillezucker oder die entsprechende Menge Vanille-Erythrit
  • 1 Prise Salz
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 150 g Dinkelmehl Type 1050
  • 100 g Puderzucker (Pudererythrit)
  • 60 ml Espresso, abgekühlt  (Gala von Eduscho Café Crema als Espresso zubereitet – ist wunderbar kräftig, aber trotzdem mild)

Cappuccino Torte mit Dinkelmehl

Creme

  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Rahmtopfen oder Sahnequark
  • 30 ml Espresso aus Gala von Eduscho Café Crema (wie oben) mit 2 TL Zucker oder Xylit gesüßt und vollständig abgekühlt
  • 2 EL Kirschmarmelade (oder andere)
  • 1 Handvoll Kirschen und Blaubeeren oder andere Beeren, die du magst

Cappuccino Torte ganz einfach

Zubereitung

Teig

  • Backofen auf 160° Ober-Unter-Hitze vorheizen, die Formen mit Backpapier auslegen, die Seiten evtl. mit Backtrennspray einsprühen.
  • 60 ml Espresso aufbrühen – ich nehme dazu IMMER den Gala von Eduscho Café Crema, er ist stark und mild zugleich, hat keine Säure (das mag ich gar nicht) und passt wunderbar in den Kuchen! Kalt stellen, nicht süßen.
  • Die Eier trennen.
  • Das Eiweiß mit 75 g Zucker aufschlagen, der Eischnee soll cremig sein, nicht zu fest
  • Die zimmerwarme Butter in die Rührschüssel geben und den Puderzucker draufsieben. Den Vanille-Zucker und eine kleine Prise Salz dazugeben und alles schaumig-weiß aufschlagen.
  • Die Eigelbe mit dem kalten Kaffee verquirlen und langsam in die Butter-Zucker-Masse einfließen lassen, dabei immer weiter rühren!
  • Jetzt den Eischnee unterrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist.
  • Zum Schluss das Mehl und die Haselnüsse vermischen und mit einem Spatel löffelweise unterheben.
  • Den Teig in die Formen geben und auf der zweiten Schiene von unten ca. 50-60 Minuten backen. Die kleine Form war nach 50 Minuten fertig, die größere nach 60.
  • Herausnehmen, den Ring entfernen und abkühlen lassen. Nach 15 Minuten auch den Boden der Form entfernen. Die Böden backen perfekt hoch (auch ohne Backpulver) und bleiben auch hoch!

Cappuccino-Torte mit Gala Caffè Crema

Während die Böden abkühlen, bereiten wir die Füllung für die Cappuccino-Torte zu:

Füllung

40 ml Espresso wie oben mit Gala von Eduscho Café Crema aufbrühen, mit 2 TL Zucker süßen, rühren, bis er sich aufgelöst hat, dann kaltstellen.

Mascarpone und Rahmtopfen aufschlagen.

Etwa 20 ml vom kalten Espresso vorsichtig zugeben, dabei immer weiter rühren. Nur so viel nehmen, dass die Creme stabil und fest genug zum Aufspritzen bleibt. Evtl. süßen, das habe ich nicht gemacht, alles andere ist süß genug – für mich jedenfalls….

Die Creme in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und kalt stellen.

Cappuccino Torte mit Gala von Eduscho gebacken

Und jetzt wird eine Cappuccino-Torte gebastelt…

  • Die kalten Tortenböden quer durchschneiden.
  • Mit dem Rest des Espressos tränken (alle 4 Böden!), ich mache das mit dem Backpinsel.
  • Je einen großen und einen kleinen Boden mit der Marmelade bestreichen.
  • Auf den unteren großen Boden (den mit der Marmelade) die Creme spritzen, dann den zweiten großen Boden aufsetzten.
  • Einen kleinen Ring Creme in die Mitte spritzen, den ersten kleinen Boden draufsetzen, den mit der Marmelade!
  • Dann auf diesen kleinen Boden Creme spritzen und den zweiten kleinen Boden draufsetzen.
  • Alles sanft andrücken, bis es gerade ist.
  • Dann mit der Creme einstreichen, dazu am besten ein Messer oder ein Paletten-Messer nehmen.
  • Die restliche Creme auftupfen, hier kommen die Beeren drauf!

Cappuccino-Torte schnell und einfach

Das war es – die Cappuccino-Torte noch etwa 1 Stunde im Kühlschrank ziehen und kühlen lassen, dann kannst du sie anschneiden.

Mein Tipp heute? Genieße und nutze jeden Moment, wer weiß, ob er je wiederkommt…denn „Die meisten Dinge können warten, das Leben nicht!“ Deine Petra ♥

Auch auf Facebook und Instagram gibt es Neues – nicht nur zum Gala von Eduscho Caffè Crema, sondern auch zu all den anderen Sorten! Dazu eine Menge Rezepte und Informationen, also schau gerne mal vorbei!

Cappuccino-Torte auch slow carb

 

 

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments 2

  1. Hallo meine Liebe, gell, ich kann die Beeren auch komplett weg lassen, denn ich mag keine Beeren in so einem Kuchen.

    Liebe Grüsse,
    Bettina

    1. Post
      Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.