Pralinen schnell selbsgemacht! VEGAN und ohne Zucker

Kochfee Carb, Low Carb, Süßes, Süßes, Veggie, Veggie 4 Comments

Pralinen vegan

Pralinen vegan

…die Pünktchen kommen von der Feige, hinten rechts die Dattel….

Pralinen gehen auch ganz einfach daheim! Ohne die „geheimen Zutaten“ der Industrie….

Pavlina hat gleich 2 neue Sorten gezaubert, diesmal mit dem tollen Rohkakao von Protero, den wir nicht mehr missen wollen!

Er ist einfach sooooo gut – und mit nur 0,5 g KH ein absoluter Low Carb Held <3

Ihr findet alle Produkte auf www.protero.de und tolle Ideen auf Instagram: protero_superfoods!

Unsere Leckerlis diesmal:

Feige-Pistazie-Schoko, 12 Stück:
7 Feigen
2 TL Pistazien
1 EL Rohkakao
Vanille gemahlen für zusätzliches Aroma

Alles in einem Blitzhacker zu einer dicken Masse schreddern, Kugeln rollen, einen Teil Rohkakao wälzen, kühl stellen, fertig!

Dattel-Mandel-Schoko, 12 Stück:
10 Datteln, achtet auf gute Qualität, manche sind hart wie Holz….
1 EL Rohkakao
4 TL gemahlene Mandeln
1/3 TL Orangen-Abrieb, wir hatten Orangenschale von Biovegan, aber auch nur, weil ich sie für den Stollen schon gekauft habe!

Wie oben – alles schreddern, Kugeln formen, einen Teil oder alle in Roh-Kakao wälzen.

Wir haben die Hälfte jeweils pur gelassen, da sollte dunkle Schokoladen-Glasur hin, tja….SOLLTE, hat es aber nicht geschafft! Sie sind einfach zu gut gewesen…

Aromatisieren kann man die Masse natürlich auch anders, lasst eurer Fantasie freien Lauf!

Pralinen protero Vegan close

Und es gibt noch mehr Pralinen – schaut hier! Die Black & White, auch extrem gut!

 

Alle meine Lieblings-Zutaten, Geräte, Bücher, CDs und DVDs, Gewürze und Utensilien findet ihr ab sofort unter SHOP!

Mit einem Test von Amazon Prime ist der Versand 4 Wochen kostenlos!

Gefällt Dir das Rezept? Dann teile es mit Deinen Freunden!

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments 4

  1. Lieblings-Blogbeitrag, weil ich auf die Idee noch gar nicht gekommen bin. hab‘ ja schon fast alles in vegan getestet aber eben sowas nicht. werde mich vor weihnachten mal daran versuchen. danke für die idee 🙂

    1. Post
      Author

      Ich kann es Dir nur empfehlen, die gekauften sind oft sooo teuer – und man kann sich selbst richtig austoben, den Geschmack, die Süße, alles in Deiner Hand! LG, Petra

  2. Pingback: Sweet Saturday No. 10: Tonka Pralinen - Holla die Kochfee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.