Vegane Karotten-Süßkartoffel-Suppe (Fitter Freitag)

Kochfee Fitter Freitag, Low Carb, Rezept, Veggie 2 Comments

Freitag ist es und somit eine weitere Folge meiner „fitten & vegetarischen“ Gastbeiträge, heute mit Susanne von Magentratzerl! Wenn du sehen willst, was es bisher alles gab, HIER ist die Übersicht all der leckeren Rezepte.

Und jetzt hat Susanne das Wort

Hallo zusammen! Ich bin Susanne und freue mich, dass ich einen Beitrag zur Reihe „Fitter Freitag“ beisteuern darf.

Ich blogge seit 2012 unter magentratzerl.de. Rezepttechnisch bin ich nicht festgelegt – es gibt einfach viel zu viel, dass sich auszuprobieren lohnt; unter anderem Rezepte aus aller Herren Länder. Einen gewissen Kochbuch-Tick habe ich auch … Und so werde ich nie fertig damit, Neues auszuprobieren.

Ein paar Kriterien gibt es aber doch: ich mag alltagstaugliche Rezepte, bei denen einen das Kochen nicht in Stress versetzt. Gesunde Küche ist toll – aber das Wichtigste ist der Geschmack, das zeige ich dir auch auf Instagram.

Diese Suppe passt super in mein Konzept: sie ist unglaublich einfach zu kochen, sie schmeckt phänomenal und ganz nebenbei ist sie auch noch gesund. Ach, und zufällig vegan ist sie auch.

Vegane Karotten-Süßkartoffel-Suppe

Das Rezept ergibt eine ordentliche Menge, aber die Suppe lässt sich gut einfrieren – und schon ist eine weitere Mahlzeit sicher gestellt.

Zutaten für 6 Portionen:

  • 2 Stangen Lauch
  • 2 Süßkartoffeln
  • 150 ml Kokosmilch
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 rote Chilischote
  • 2 cm frischer Ingwer
  • 1 Liter Karottensaft
  • 400 g gegarte Kichererbsen
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Koriandergrün zum Servieren

Zubereitung

  • Lauch putzen, in Würfel schneiden, in ein feines Sieb geben und gründlich waschen. Abtropfen lassen.
  • Süßkartoffeln schälen und würfeln.
  • Knoblauch schälen und fein hacken, ebenso den Ingwer.
  • Chilischote ebenfalls hacken; wer es nicht so scharf mag, entfernt noch die Kerne.
  • Karottensaft in einem Topf erhitzen.
  • Kokosmilch, Lauch, Süßkartoffeln, Knoblauch, Chilischote und Ingwer zugeben, salzen, alles zum Kochen bringen und köcheln lassen, bis die Süßkartoffeln weich sind.
  • Inzwischen das Koriandergrün zupfen und mit den zarten Stängeln hacken.
  • Wenn die Süßkartoffeln gar sind, die Kichererbsen in die Suppe. Nochmal kurz erwärmen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Suppe auf Schalen oder Teller verteilen und mit Koriandergrün bestreut servieren.

Schon fertig!

Ich habe noch zwei weitere vegetarische Lieblingsgerichte für Euch; uff, die Auswahl ist mir gar nicht so leicht gefallen. Ich liebe diese süß-sauer abgeschmeckte Shakshouka mit Linsen; die Aromen sind ungewöhnlich, und Linsen, die gehen hier immer.

Und auch dieses herzhafte Crumble mit Tomaten und Ziegenkäse steht garantiert wieder auf dem Tisch, sobald es ordentliche Tomaten gibt.

Für die Streusel kannst du Dinkelvollkornmehl nehmen oder ein LC-Mehl deiner Wahl!

Holla die Kochfee

Print Friendly, PDF & Email

Comments 2

  1. Pingback: "Fitter Freitag" - das vegetarische Bloggertreffen bei Holladiekochfee - Holla die Kochfee

  2. Pingback: Kochbuch: change your appetite | Diana Henry – magentratzerl.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.