Süßes Frühstücksbrot

Kochfee Brot und Brötchen, Einkaufen, Rezept, Tipp Leave a Comment

Süßes Frühstücksbrot. Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Maintal Konfitüren und enthält neben dem Rezept für das köstliche, gesunde, süße Frühstücksbrot auch Werbung für unser Lieblings-Hiffenmark.

Hagebuttenkonfitüre

In Franken allseits bekannt, ist schon das Wort Hiffenmark für viele von euch vielleicht exotisch. Kennst du es? Hiffenmark ist der fränkische Begriff für Hagebuttenkonfitüre und schmeckt nicht nur herrlich süß-säuerlich, sondern steckt auch voller Vitamin C – 20 mg sind es je 100 g. Gar nicht verkehrt in dieser Zeit! Vitamin C stärkt das Immunsystem, das wissen wir ja alle. Als Hiffenmark liebt es meine ganze Familie – als Füllung in Krapfen (Berliner), auf’s Brot oder im Müsli. Manchmal verfeinere ich dunkle Soßen mit Hiffenmark, manchmal gebe ich ein Löffelchen ins Dressing – wie du siehst, ohne geht es hier nicht. Und ab sofort auch als süßes Frühstücksbrot!

Die Hagebutte – immer noch ein wildes Gewächs

Ihr besonderes Geheimnis verbirgt sich in Ihrer Ursprünglichkeit. Hagebutten sind bis heute eine Wildfrucht geblieben, sie werden nach wie vor per Hand an Hecken, Waldrändern oder Böschungen gesammelt. Mit aufwändiger Technik werden die tiefgefrorenen Hagebutten bei uns gemahlen und von Kernen und Härchen befreit. Aus der Hagebuttenschale wird dann das Hagebuttenmark gewonnen, das Ausgangsprodukt für unsere einzigartige Hagebutten Konfitüre. Kleine Kochchargen im Vakuumkessel garantieren beste Qualität und maximalen Fruchtgenuss. 

Maintal Konfitüren

Mein tägliches Extra für samtige Haut

Wusstest du, dass die Hagebutte auch Hecken- oder Wildrose genannt wird? Und dass man aus den Kernen dieser Pflanze auch Öl presst? Ich verwende dieses Öl schon sehr lange, mische einen Tropfen in meine Gesichtspflege und auch in die Handcreme. Gerade wenn ich so viel drinnen bin wie jetzt, braucht meine Haut dieses kleine Extra und die Hände beim aktuellen Dauerwaschen sowieso! Vor allem der hohe Anteil an Linolsäure im Wildrosenöl schafft eine echte Schutzbarriere für die gestresste Haut!

Nachhaltigkeit in Bioqualität

Um so mehr freue ich mich, dass es das Wildrosenöl jetzt auch von Maintal gibt, sogar in Bio-Qualität! Lange hat man beim fränkischen Unternehmen überlegt, was man mit den bei der Produktion von Hagebuttenkonfitüre übrig gebliebenen Kernen machen könnte. Zwischenzeitlich wurden sie getrocknet und als Vogelfutter verkauft, was sich nicht als sonderlich wirtschaftlich herausstellte. Dass sich ein Blick über das Marmeladenglas hinaus definitiv lohnen kann, zeigt sich seit einigen Monaten: nach langer Entwicklungs- und Forschungsarbeit, nach unzähligen Fachgesprächen mit Maschinenbauern und der hauseigenen Produktentwicklung wurde kräftig investiert und man bringt nun reines Wildrosenöl in Bioqualität auf den Markt.

Alles wird verwendet

Mit dem Wildrosenöl, Maintals erstem Kosmetikprodukt aus der Hagebutte, hat man den Kreislauf nachhaltig geschlossen, denn sogar der Presskuchen, der bei der Ölgewinnung entsteht, geht als Pellets in ein Biomasse-Heizkraftwerk und vielleicht sogar irgendwann in die eigene Energieversorgung.

Ich habe ein Fläschchen bei unserem Treffen auf der BioFach bekommen und verwende es seitdem täglich. Die rötliche-goldene Farbe des Bio-Wildrosenöls kommt vom natürlichen Anteil an Carotinoiden. Keine Angst, du wirst dadurch nicht lächerlich orange wie Herr T. aus A. – das Öl zieht sofort ein und lässt dein Quarantäne-Gesicht im positivsten Sinne strahlen!

Wie man die Kerne presst, die bei der Produktion von Hiffenmark bei Maintal anfallen, wollte ich euch dieses Jahr vor Ort zeigen. Und ich hoffe sehr, dass es trotz allem doch noch klappen wird!

Holla die Kochfee

Frühstück oder Brunch?

Bist du jemand, der sich abends schon auf das Frühstück freut? Oder brauchst du ein bisschen, bis der Hunger kommt und gehörst eher zu den Brunch-Fans? Ich gehöre inzwischen durch das 16:8 Fasten eindeutig zum Team Brunch! Und da passt das heutige süße und gesunde Frühstücksbrot perfekt.

Ohne Mehl und ohne Nüsse

Das süße Frühstücksbrot ist eine Art Bircher-Müsli-Brot, gebacken ganz ohne Mehl mit gesunden Haferflocken, Karotten und Äpfeln. Ich habe auch ganz bewusst die Nüsse weggelassen, so können es auch Nuss-Allergiker entspannt genießen. Den besonderen Kick bekommt das saftige Frühstücksbrot durch das Hiffenmark, denn das sorgt für die angenehme leichte Süße! Du kannst das süße Frühstücksbrot pur essen wie ein Bananenbrot, aber auch mit Butter und – wie wir – einer Extraportion des köstlichen Hiffenmarks!

Kleine Mini-Brote oder Muffins zu deinem Osterbrunch: das süße Frühstücksbrot kannst du auch als kleine Muffins backen – oder als Mini-Brote, falls du eine entsprechende Form hast. Und falls du Nüsse liebst, gib sie einfach ganz mit in den Teig, so hast du was zum Knuspern! Oder bereite den Teig wie beschrieben zu und streue die Nüsse vor dem Backen gehackt darüber!

Holla die Kochfee

Und nun zum

REZEPT

Süßes Frühstücksbrot

Du brauchst: einen Mixer, eine kleine Kastenform, evtl. Backpapier.

Je nach Größe deiner Form kannst du 1/3 mehr des Teiges machen oder die Menge für eine große Kastenform verdoppeln!

Zutaten

für eine KLEINE Kastenform, meine hat 10 x 15 cm.

  • 100 g Haferflocken fein gemixt
  • 100 g Haferflocken ganz, fein oder kernig, wie du magst
  • 100 g fein geriebene Karotten
  • 100 g fein geriebenen Apfel
  • 2 Eier vom freilaufenden Huhn, Größe L
  • 1 EL (ca. 5 g ) Weinsteinbackpulver
  • 1 TL Zimt (optional)
  • 1 TL Vanille-Extrakt (optional)
  • 1 EL Zitronensaft (ich mag den Frischekick, muss aber nicht sein)
  • 2-3 EL Maintal Hagebuttenkonfitüre/Hiffenmark (50-75 g)

Zubereitung

  • Den Backofen auf 180° Ober-Unter-Hitze vorheizen.
  • 100 g Haferflocken mixen.
  • Karotte(n) und Apfel schälen, den Apfel entkernen und alles fein reiben. Die Angaben beziehen sich auf die geriebene Menge!
  • Alle Zutaten gut vermengen.
  • Die Form je nach Herstelleranweisung fetten. Ich habe die Form gefettet und mit Haferflocken ausgestreut.
  • Den Teig in die Form geben und 40 Minuten auf der zweiten Schiene von unten backen.
  • Aus dem Ofen nehmen, auf einem Gitter abkühlen lassen, aufschneiden und genießen!

Wir haben das saftige, aromatische, süße Frühstücksbrot mit den neuen Hagebutten-Sorten von Maintal probiert! Die gibt es in den Sorten „Hagebutten mit Banane“, „Hagebutten mit Cassis“ und „Hagebutten mit Erdbeere“ ab sofort im Handel.

Macht es euch schön ihr Lieben, haltet durch und sorgt überall, wo es geht für gute Laune – vor allem am Tisch! Eure Petra <3

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.