Rinderfilet mit Kaffee-Portwein-Reduktion. Meine 5 Tipps für den perfekten Garpunkt!

Kochfee Fleisch & Fisch, Low Carb, Rezept, Rind Leave a Comment

{Rinderfilet mit Kaffee-Portwein-Reduktion. Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Gala von Eduscho und enthält Werbung.}

Gala von Eduscho Espresso Grande Packung, davor Gemüse in einem Korb und ein Stück rohes Rinderfilet.

Rinderfilet mit Kaffee-Portwein-Reduktion

Rinderfilet und Kaffee? Geht das wirklich zusammen? Falls du dich genau das gerade fragst, kann ich nur sagen: JA, sogar ganz wunderbar! In meinem letzten Beitrag in Kooperation mit Gala von Eduscho habe ich dir schon gezeigt, wie du eine köstliche Kaffee-Kruste auf deinen Fisch zaubern kannst. Das Feedback war enorm und was liegt da näher, als ein weiteres nicht-süßes Rezept mit Kaffee zu kreieren. Heute gibt es eine Reduktion, also eine sehr stark eingekochte Soße zum Fleisch – sie schmeckt köstlich, gleichermaßen intensiv und fruchtig, etwas ganz Besonderes!

Süßes mit Kaffee

In den letzten zwei Jahren habe ich einiges an Rezepten für Gala von Eduscho entwickelt und die meisten davon waren süß. Du findest sie, indem du in der Suchfunktion einfach „Gala“ eingibst! Ich gebe auch zu, ich bin geradezu süchtig nach dem Geschmack von Kaffee, in einer feinen Creme, im Haselnussteig (da ganz besonders!) in meinem Granola, einfach buchstäblich in ALLEM. Und so habe ich mich während dieser koffeinhaltigen Zusammenarbeit durch das ganze Gala von Eduscho Sortiment getrunken, gerührt und gebacken. Heute habe ich mir für den besonders intensiven Moment den Gala von Eduscho Espresso Grande ausgesucht.

Karotten, rote Paprika, Champignons und Pak Choi  in einem Korb und ein Stück rohes Rinderfilet.

Gala von Eduscho Espresso Grande

Du weißt, ich bin eher ein Fan von den milderen Sorten, habe aber festgestellt, dass sich für Koch- und Backrezepte die kräftigen Röst-Noten oft besser eignen. So wie heute, für das Rinderfilet mit Kaffee-Portwein-Reduktion ist das intensive Aroma des Gala von Eduscho Espresso Grande einfach perfekt. Und in einem Latte Macchiato, den ich übrigens seit einiger Zeit am liebsten mit Hafermilch trinke, schmeckt er auch wunderbar!

Aromatisch & Kräftig. Ein intensives Aroma und einen angenehm vollen Körper zeichnen diesen Espresso aus. Fein ausbalanciert entwickelt sich eine besonders kräftige Röst-Note. Die typisch goldbraune Crema rundet diesen Espresso ab und sorgt für einen einzigartigen Kaffeegenuss.

Gala von Eduscho

Rainforest Alliance Siegel

Der Gala von Eduscho Espresso Grande ist nicht nur perfekt für mein heutiges Rezept, sondern trägt auch das „Rainforest Alliance“ Siegel. Vielleicht trinkst du ihn auch gerne und es ist dir schon aufgefallen. Aber was genau bedeutet dieses Siegel? Die Produzenten, die dieses Siegel erhalten, haben sich zur nachhaltigen Landwirtschaft zum Schutz des Regenwaldes verpflichtet. Da der Frosch ein exzellenter Indikator für das ökologische Gleichgewicht ist, findet man ihn im Siegel wieder. Neben Standards wie dem Schutz der Artenvielfalt, besseren Bedingungen für die Menschen, dem Schutz natürlicher Rohstoffe und den effektiven Planungs- und Farm-Management-Systemen legt man auch großen Wert auf die Gleichstellung von Frauen. Auch der Gala von Eduscho Crema Grande trägt übrigens das Rainforest Alliance Siegel!

Ein Teller mit angerichtetem Gemüse, daneben auf einem Holzbrett ein Stück rosa gebratenes Rinderfilet, zwei Scheiben angeschnitten.

Meine 5 Tipps für den perfekten Garpunkt

Im heutigen Rezept für das Rinderfilet mit Kaffee-Portwein-Reduktion punktest du nicht nur mit der außergewöhnlichen Soße, auch dein Fleisch wird exakt auf den Punkt gebraten am Tisch ankommen. Viele schrecken vor der Zubereitung von Steaks zurück, vor allem, wenn sich Besuch ankündigt. Denn ob das Filet zart und rosa gelingt, oder doch eher einer Schuhsohle ähnelt, das ist oft ein reines Pokerspiel. Dabei ist es ganz einfach, bei der Zubereitung stets die volle Kontrolle zu behalten! Hier meine wichtigsten Tipps zum einfachen Umgang mit Fleisch:

  1. Brate es am Stück! Ich habe mit dieser „Methode“ angefangen, da ich festgestellt habe, dass es uns so – in schöne Tranchen aufgeschnitten -einfach viel besser schmeckt als ein dicker Oschi auf dem Teller. Auf diese Weise kannst du auch ein Roastbeef oder ein anderes Stück deiner Wahl zubereiten, das sich zum Kurzbraten eignet. In Italien nennt man diese Art des Servierens „Tagliata“, was nichts anderes heißt als „aufgeschnitten“.
  2. Nimm das Fleisch unbedingt 2 Stunden vorher aus dem Kühlschrank. Ich weiß, du hast es sicher schon oft gehört, aber es ist tatsächlich eines der wichtigsten Basics für ein gutes Ergebnis. Wirfst du ein eiskaltes Steak in die Pfanne, wirst du niemals ein so butterzartes Vergnügen haben, wie wenn es ganz entspannt und zimmerwarm gebraten wird.
  3. Brate scharf an und dann ab in den Ofen. Und das geht so: Pfanne aufstellen und erhitzen, dann erst das Fett rein, am besten Butterschmalz. Rundum, also auch an den Schnitttkanten richtig scharf anbraten. Das dauert beim heutigen Stück von 400 g etwa 5-6 Minuten, dann hat es von allen Seiten eine schöne Farbe. Übrigens würze ich das Fleisch vorher nicht, sondern erst nach dem Aufschneiden mit Fleur de sel und frisch gemahlenem Pfeffer.
  4. Miss unbedingt die Temperatur! Nach dem Anbraten kommt das Fleisch auf einem Gitter in den Ofen. Gitter deshalb, weil sich so die Hitze am besten verteilt. Stellst du es mitsamt der heißen Pfanne in den Ofen, ist die Unterseite immer heißer! Und jetzt das mit Abstand WICHTIGSTE: ein Thermometer! Natürlich hast du irgendwann Übung und FÜHLST das Fleisch, aber warum sich unnötig stressen? Ich habe das Glück, dass mein Dampfgarer ein integriertes Thermometer hat. Das bedeutet, ich stecke es mittig ins Fleisch, gebe die Zieltemperatur ein und der Ofen meldet sich, wenn sie erreicht ist. Hast du dieses Tool nicht, kauf dir unbedingt eins! Sie sind schon für wenige Euro zu haben und lohnen sich absolut, nicht nur für Fleisch! Mein Stück Filet hatte nach dem Anbraten eine Kerntemperatur von etwa 35°. Im vorgeheizten Ofen (140° Ober-Unter-Hitze) hat es etwa 25 Minuten gedauert, bis 60° erreicht waren. Optimal ist es, wenn du das Fleisch nach der Hälfte der Zeit, etwa bei 45°/50°, einmal wendest. So ist es nachher wunderbar gleichmäßig gegart.
  5. Gönn dem Fleisch eine kurze Ruhepause. Die optimale Kerntemperatur für ein butterzartes, medium gegartes Filet liegt bei etwa 63°. Da das Fleisch aber nachgart, nehme ich es bei 60° raus, lege es in eine Schüssel, decke es nur mit Küchenkrepp ab und lasse es 5-10 Minuten ruhen. Ich wickle es NICHT in Alufolie, erstens schwitzt es dann nur und zweitens habe ich sowas gar nicht mehr im Haus. In der Zeit, in der das Fleisch ruht, mache ich die Soße fertig und richte die Teller schon mal mit dem Gemüse an. Dann wird nur noch am Tisch aufgeschnitten und mit der Portwein-Kaffee-Reduktion verfeinert!
Gala von Eduscho Espresso Grande Packung, davor Gemüse und Scheiben rosa gebratenes Rinderfilet auf einem weißen Teller.

Rinderfilet mit Kaffee-Portwein-Reduktion

Wie du das Fleisch für das Rinderfilet mit Kaffee-Portwein-Reduktion perfekt zubereitest, habe ich nun ausführlich gezeigt. Ich hatte 400 g Bio-Rinderfilet, je nach Hunger und Beilagen reicht es für 2-4 Personen. Da ich persönlich nur Gemüse dazu esse, sind etwa 150 – 200 g pro Person perfekt.

Gemüse und Scheiben rosa gebratenes Rinderfilet auf einem weißen Teller in Nahaufnahme mit Soße.

Kaffee-Portwein-Reduktion

Zutaten

  • 20 g Butter
  • 50 ml Gala von Eduscho Espresso Grande
  • 50 ml Portwein oder Sherry
  • 2 TL Hagebuttenmarmelade. Es eignet sich auch Gelee, wie zum Beispiel Quitte oder deine Lieblings-Marmelade.
  • 1 TL Kokosblütenzucker
  • 1 Zweig Thymian
  • 25 ml Wasser

Sowohl Gelee, Marmelade als auch den Kokosblütenzucker kannst du durch die entsprechenden Low Carb Produkte und braunen Xucker ersetzen. Das klappt perfekt und schmeckt wunderbar!

Holla die Kochfee

Zubereitung

  • Die Butter in kleine Würfel schneiden und einfrieren.
  • Den Bratensatz in der Pfanne mit dem Portwein und dem Espresso ablöschen, aufkochen lassen, das Wasser, die Marmelade und den Thymianzweig dazugeben und alles gut verrühren. Köcheln, bis die Soße eine schöne dickflüssige Konsistenz hat.
  • Je nach deinem Geschmack zusätzlich mit dem Kokosblütenzucker nachsüßen. Evtl. etwas mehr Wasser zugeben, falls die Soße zu dick wird, das hängt von der Marmelade ab.
  • Sobald du das Gemüse angerichtet hast, und das Fleisch draußen ruht, kommt die Butter stückweise dazu. Jetzt nicht mehr kochen, sondern die Butterstückchen mit dem Schneebesen in die Reduktion einrühren. Das nennt man „montieren“ und die Soße wird dadurch einfach unwiderstehlich cremig und lecker!

Gemüse

Als Beilage zum Rinderfilet mit Kaffee-Portwein-Reduktion kannst du das Gemüse deiner Wahl so zubereiten, wie du es am liebsten magst. Ich hatte Karotten, Pak Choi, braune Champignons und rote Paprika, dabei rechne ich mit mindestens 250 g pro Person. Die Karotten wurden gedämpft, der Rest des Gemüses nacheinander im Wok angebraten.

Finale

Das Rinderfilet mit Kaffee-Portwein-Reduktion würze ich erst auf den Tellern mit Fleur se sel und frischem Pfeffer, das Gemüse bekommt zusätzlich einen Hauch gerösteten Sesam. Da die Kaffee-Portwein-Reduktion der Star bleiben soll, verzichte ich auf Knoblauch, Chili & CO. und halte den Rest sehr schlicht!

Gemüse und Scheiben rosa gebratenes Rinderfilet auf einem weißen Teller. Das Fleisch ist angeschnitten und das Besteck liegt auf dem Teller.

Lass es dir das Rinderfilet mit Kaffee-Portwein-Reduktion schmecken und schau gerne bei Gala von Eduscho auf der Homepage vorbei, um das ganze köstliche Sortiment zu sehen und mehr über das Rainforest Alliance Siegel zu erfahren. Neuigkeiten und jede Menge Rezeptideen gibt es bei Facebook, Instagram und neu jetzt auch auf Pinterest!

Gala von Eduscho Kaffee Sortiment

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.