Zitterquark oder das Proteinwunder

Kochfee Eis & Gefrorenes, Low Carb, Rezept, Süßes 4 Comments

Zitterquark oder das Proteinwunder

Zitterquark low carb

Danke an meine tolle Facebookgruppe für dieses tolle Rezept!!! Erst wollte ich ja gar nicht glauben, dass dieser Zitterquark schmecken kann. Aber da der Aufwand für dieses Dessert – Frühstück – Pausensnack – Eis bei NULL liegt, habe ich es gestern kurzerhand zusammengerührt.

Und siehe da, es hat mir super geschmeckt! Du musst wissen, ich mag Götterspeise gar nicht, höchstens wenn Vodka mit im Spiel ist…. Keine Angst, ich habe nichts rein getan, was deine Kinder nicht essen dürften. Braucht es gar nicht, denn zusammen mit einer schnellen eingekochten Beerensoße ist alles ganz wunderbar.

Das Tolle ist, du kannst die Masse einfrieren und sie dann als Halbgefrorenes essen! Eine Art Frozen Wackel-Quark. Diese Idee kam mir aus der Not, denn ich habe die Edelstein-Silikomart-Formen testen wollen, und da funktioniert es mit dem Herausnehmen einfach angefroren besser. Sind sie nicht traumhaft schön? Zusammen mit den Beeren kannst du richtig Eindruck machen und keiner weiß, dass dieses Rezept selbst ein Schimpanse mit links schaffen würde….

Waldmeister Quark

Eine süße Idee voller Protein also und kinderleicht!

Und hier das

REZEPT

Zitterquark

Zutaten

für 6-8 Portionen

  • 500 g Quark (ich hatte 20%, aber Magerquark oder der 40%ige gehen genauso)
  • 1 Päckchen Götterspeise, also 11,7 g (100 g von Dr. Oetker haben 16 g KH, also hat die ganze Menge 1,8 KH)
  • Ich habe mich für Waldmeister entschieden
  • 250 ml Wasser
  • Süße nach Wunsch

Waldmeister Quark Dessert

Zubereitung

  • Den Quark in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen aufschlagen. Nach Wunsch mit Vanille abschmecken, das mache ich gerne, weil ich kaum süße
  • Die Götterspeise das Wasser in einem Topf gut verrühren, die Süße zugeben und erhitzen, bis sich alles aufgelöst hat.
  • Die Flüssigkeit darf NICHT kochen!
  • In einem dünnen Strahl noch warm in den Quark laufen lassen, dabei immer weiter rühren.
  • Für ein noch intensiveres Grün kann man mit etwas Lebensmittelfarbe (ich benutze Paste) nachhelfen.
  • Möchtest du es fluffiger, gib etwas geschlagene Sahne drunter.
  • Dann in Förmchen füllen, oder in Weckgläser, wie du magst.
  • Über Nacht kühlen oder gefrieren.

Das war’s!

Meine Beerensoße besteht aus TK-Beeren ohne Zucker, nach Geschmack mit Xylit oder Erythrit gesüßt und mit viel Vanille eingekocht. Dann durch ein Sieb gestrichen, was du nicht machen musst, denn mit den Beeren ist auch lecker!

Mein Tipp: durch die verschiedenen Farben der Götterspeisen kann man richtig toll schichten! Und ein grüner Halloween-Cheesecake ist sicher die Wucht!!!

Viel Spaß beim Zittern! Deine Petra ♥ Übrigens gibt es gerade einen Kochkurs zu gewinnen, schau mal HIER!

Proteinwunder mit Waldmeister

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments 4

    1. Post
      Author
  1. Liebe Petra,

    toll! Für mich im Kraftsport mal eine tolle Alternative zum Quark Einerlei. Wo hast du die schöne geometrische Form her???

    1. Post
      Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.