Fenchel-Linsensalat mit Blutorangen und Tahina-Dressing {Fitter Freitag}

Kochfee Beilagen, Bowls, Fitter Freitag, Low Carb, Rezept, Salate 1 Comment

Heute heißt es wieder Fitter Freitag, vegetarischer Gastbeitrag! Und wie du sehen kannst, meine Gastblogger lieben Linsen – wie ich übrigens auch! Sarah hat einen tollen Salat dabei, mit einem Tahina-Dressing!

Wenn du sehen möchtest, was es schon alles gab, dann findest du hier eine Übersicht der bisherigen Blogger & Rezepte! Und jetzt viel Spaß mit Sarah!

Sarah von „Gaumenpoesie“

Liebe Petra, lieben Dank dass ich heute hier bei dir und deinen Lesern sein darf.  Ich freu mich sehr darüber. Bevor ich euch aber gleich mein super einfaches Rezept verrate, möchte ich mich noch anständig bei euch vorstellen. Ich bin Sarah, komme ursprünglich aus Österreich und lebe mit meinen Mann in der Schweiz.  Auf meinem Blog Gaumenpoesie teile ich (schon bald 4 Jahre) abwechslungsreiche und größtenteils herzhafte Rezepte. Hin und wieder gibt es aber auch süße Schlemmereien. Ihr wisst ja, manchmal darf man sich auch was gönnen, gell!

Mein Rezept

Mit dem Fenchel-Linsensalat mit Blutorangen und Tahina-Dressing möchte ich euch ein simples Rezept an die Hand geben, das bei uns mittlerweile schon drei Mal in Folge auf dem Tisch stand. Schnell gemacht mit einer überschaubaren Zutatenliste, gesund und obendrein auch noch super lecker. Wir versuchen uns nämlich unter der Woche so gut es geht vegetarisch zu ernähren. Ich hab das ganz unbewusst von zu Hause her so übernommen und so kommen an Wochentagen gerne mal ein paar schmackhafte Hasselback-Zucchinihttp://gaumenpoesie.com/gefuellte-hasselback-zucchini/ oder einfach nur ein paar gebackene Möhren mit Feta auf den Tisch –  die ihr ganz nach Geschmack natürlich auch gerne mit Speck verfeinern könnt.

Lauwarm und kalt ein Genuss

Aber zurück zum Fenchel-Linsensalat mit Blutorangen und Tahina-Dressing. Wie ich euch oben ja schon kurz verraten habe, ist der Salat ein schnell gemachter und äußerst leckerer Sattmacher. Die Zutaten dafür sind im Nu untereinander gerührt und er schmeckt auch lauwarm ganz wunderbar. Dazu solltet ihr den Fenchel kurz in einer Pfanne anschwitzen und mit den lauwarmen Linsen vermengen. Falls ihr es eilig habt, könnt ihr aber natürlich auch vorgekochte Bio Linsen aus dem Supermarkt für euren Salat verwenden. Aber ihr wisst ja, alles ist erlaubt, nichts muss 😉

Zutaten:

  • Fenchel
  • 100 g frische Berglinsen oder ca. 200g vorgekochte Berglinsen
  • 2 kleine Bio Blutorangen
  • 1 größere Fenchelknolle
  • 2 EL Zitronenöl oder Olivenöl
  • 1 EL Tahina-Flüssige Sesampaste
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

  • Die Linsen nach Packungsanleitung wässern und vorkochen. Alternativ können auch vorgekochte Linsen verwendet werden. – Diese in ein Sieb abtropfen lassen und mehrmals gründlich abbrausen bis das Abtropfwasser klar wird.
  • Den Fenchel gründlich waschen, abtrocknen und in mundgerechte Streifen schneiden. Das Fenchelgrün bei Seite legen.
  • Die Blutorangen halbieren, eine Hälfte bei Seite legen. Die Haut der restlichen Blutorangen abreiben. Dabei darauf achten dass nichts von der weißen Innenhaut mitabgerieben wird. Der Salat könnte dadurch bitter schmecken.
  • Den Saft der abgeriebenen Hälften auspressen und die bei Seite gelegte Hälfte in Spalten schneiden.
  • Das Zitronenöl mit dem Blutorangensaft, Salz und Pfeffer verrühren.
  • Die Linsen zusammen mit dem Fenchel auf Teller verteilen. Das Dressing darüber gießen und mit der flüssigen Sesampaste beträufeln.
  • Nun mit einigen Blutorangen Stückchen und ein wenig Fenchelgrün garnieren und genießen.

Zwei weitere schnelle Lieblingsrezepte von Sarah:

Gebackene Möhren mit Feta und Speck (optional)

Gefüllte Haselback-Zucchini

Ihr Lieben, ich hoffe ich konnte euch Lust darauf machen den bald Fenchel-Linsensalat mit Blutorangen und Tahina-Dressing auch bald auszuprobieren. Falls ihr übrigens auf der Suche nach weiteren Inspirationen seid, würde ich mich sehr darüber freuen wenn ihr mich auf meinem Blog, bei Instagram oder auf Facebook besuchen kommt.

Also, ihr Lieben. Bleibt mir hungrig und lasst es euch schmecken!

Liebe Petra, danke dass ich heute dein Gast sein durfte. Ich hab mich so sehr darüber gefreut und hoffe dass dir mein Rezept gefällt.

Print Friendly, PDF & Email

Comments 1

  1. Pingback: "Fitter Freitag" - das vegetarische Bloggertreffen bei Holladiekochfee - Holla die Kochfee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.