Crêpe Törtchen Low Carb

Kochfee Cupcakes & Muffins, Kuchen & Torten, Low Carb, Rezept, Süßes Leave a Comment

Crêpe Törtchen Low Carb

Du kennst ja sicher meinen „Invisible Cake“ mit Äpfeln. Ein absolutes MUSS für jeden, der Pfannkuchen mag, denn der Teig ist nichts anderes als ein etwas dickflüssigerer Crêpe-Teig. Schnell gemacht und mit Mandeln obendrauf eine wunderbare Mischung von zart, saftig und knusprig.

Crêpe Törtchen im Glas oder als Muffins

Wie du – spätestens jetzt – weißt, bringe ich dieses Jahr neben „Brot & Brötchen“ ein zweites Buch heraus! Ich freue mich wahnsinnig, ein weiteres Mal süß für dich zu backen und stecke schon mitten drin in der Vorbereitung. Dazu habe ich Zutaten da, die nicht unbedingt gerade Hochsaison haben, wie Erdbeeren. Und genau die spielen eine duftende Hauptrolle in den heutigen Crêpe-Törtchen, denn durch sie wird der Kuchen nicht mehr „unsichtbar“ wie der „Invisible cake“, sondern er bekommt eine rote Mittelschicht, die wunderbar schmeckt und perfekt mit dem Apfel harmoniert!

Tonka für Duft und gute Laune

Zum Würzen habe ich diesmal Tonkabohne verwendet. Ich liebe den karamelligen Geschmack und Duft fast noch mehr als Vanille. Inzwischen lege ich die Tonkabohnen in das Xylit und aromatisiere die Süße in einem luftdicht verschlossenem Glas, so bekommt man den vollen Duft, wie bei Vanillezucker!

Aber jetzt zum schnellen

REZEPT

Crêpe Törtchen Low Carb

Zutaten für 1 kleine Kastenform, oder 8 Törtchen (Muffinform) oder 4-8 Törtchen im Glas, je nach Glasgröße

  • 2 Äpfel, geschält und in feine Scheiben geschnitten
  • 100 g Erdbeeren, in Scheiben geschnitten
  • 2 Eier
  • 50 g Xylit (mit Tonka aromatisiert, oder Xylit und Vanille)
  • 40 g Mandelmehl, hell, entölt (oder 70 g normales Mehl)
  • 20 g Butter, geschmolzen
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Sahne oder Milch
  • 2-3 EL Mandelblättchen (optional)

Zubereitung

  • Ofen auf 175° Ober-Unter-Hitze vorheizen
  • Eier mit Xylit und einer Prise Salz aufschlagen.
  • Sahne oder Milch und Butter zugeben, dann das Mehl. Der Teig hat die Konsistenz von einem leicht dickflüssigem Crêpeteig.
  • Äpfel schälen, entkernen und in feine Scheiben schneiden, in den Teig geben und vorsichtig unterheben
  • Förmchen bereitstellen, ich evtl. einfetten oder mit Backpapier auslegen, ich verwende Silikon-Muffin-Förmchen, da pappt nichts an. Die Gläser habe ich gefettet.
  • Teig mit den Äpfeln vorsichtig bis zur Hälfte einfüllen, dann eine Schicht Erdbeeren legen und mit dem Rest des Apfel-Teiges auffüllen.
  • Mit den Mandelblättchen bestreuen, ich habe noch Himbeeren obendrauf gelegt (die mussten weg), oder du legst die Erdbeerreste drauf.
  • 30 Minuten backen, je nach Größe der Förmchen. Mach eine Stäbchenprobe und decke dann mit Backpapier ab, wenn die Mandeln genug Farbe haben.
  • Aus dem Ofen nehmen und in den Förmchen komplett auskühlen lassen.
  • Herausnehmen und nach Wunsch mit Puderxucker bestreuen.

Lass es dir schmecken! Deine Petra <3


Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.