Cantuccini Low Carb

Kochfee Low Carb, Plätzchen & Saisonales, Rezept, Süßes 2 Comments

Cantuccini Low Carb

Italien im Backofen

Heute eine Premiere hier bei Holladiekochfee: es gibt Cantuccini und zwar low carb. Magst du sie auch so gerne? Richtig knackig und knusprig, also ich bin ein großer Fan! Low Carb und knackig und knusprig ist oft nicht einfach, aber es hat geklappt. Ob es an dem Macadamia-Mehl lag, das immer mehr Einzug in meine Küche hält, oder daran, dass ich sie habe leicht anbrennen lassen….

Advent Advent, dein Gebäck, es brennt…

Lach nicht, diese Woche war ich ein Desaster in der Küche. Für mich ein Zeichen, dass ich dringend Urlaub brauche, ich werde fahrig und alles läuft schief. So habe ich – als sich ein Rührer mittendrin löste – Mascarponefetzen fliegen lassen, bis in die letzte Ecke des Wohnzimmers. Übrigens ein Nachteil, wenn du eine offene Küche hast. Habe so viel fallen lassen wie noch nie und die Cantuccini waren dann der Höhepunkt meiner Unkonzentriertheit: gleichzeitig mit dem Backen habe ich euch alle auf Facebook gebeten, mir Fotos von euren Adventskränzen zu schicken. Das waren dann so viele und natürlich habe ich alle angesehen und ebenso natürlich habe ich die Cantuccini vollkommen vergessen – bis meine Nase Alarm schlug…Und so sind sie an den Kanten etwas dunkel, da der Geschmack aber passt, habe ich sie mal so gelassen, ist ja auch das echte Leben hier und keine Show! Dass sie grundsätzlich dunkler sind, liegt an dem dunklen Mehl!

Hier also das

REZEPT

für etwa 25 Stück.

Cantuccini Low Carb

Zutaten

  • 110 g Macadamiamehl (meines ist von SoulfoodLowcarberia)
  • 1 Tl Weinsteinpulver
  • 1 Prise Salz
  • 70 g Xylit (oder eine Süße deiner Wahl)
  • 50 g Butter (zimmerwarm)
  • 1 TL Vanillexucker
  • 1 Ei
  • 50 g Mandeln (ich hatte keine ganzen Mandeln da, habe daher einen Mix aus Walnüssen, Haselnüssen und gehackten Mandeln genommen)

Zubereitung

  • Die Nüsse grob hacken oder ganz lassen, wir du es magst, bei blanchierten Mandeln sollte man sie für die typische Optik ganz lassen.
  • Alle anderen Zutaten zu einem Teig verkneten, die Nüsse dazugeben und gut einarbeiten.
  • Zwei Rollen formen und für 15 Minuten kaltstellen.
  • Den Ofen auf 180° Ober-Unter-Hitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Die Rollen 15 Minuten backen, herausnehmen und leicht abkühlen lassen. Dann mit einem SCHARFEN Messer (kein Sägemesser, dann zerbröseln sie) schräg in Scheiben schneiden und zurück auf das Blech legen. Bei 160° weitere 15 Minuten backen und dabei möglichst nicht vergessen, dass sie im Ofen sind…

Sollten sie noch nicht knusprig sein, dann 5 Minuten zugeben, aber dabei bleiben!

Kalt werden lassen und genießen!! Liebe Grüße aus dem verregneten Frankenland und einen tollen ersten Adventabend! Deine Petra ♥

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments 2

  1. Hallo Petra,,,oweh,,,was du da schreibst kommt mir so bekannt vor,,
    Ich hatte die Woche auch einige Patzer,,,,naja,,,so schlimm sehen deine Cantuccinija auch nicht aus,.
    LG.Bille,,,Wünsche dir eine schöne Woche,,

    1. Post
      Author

      Liebe Bille, manchmal läuft es eben nicht, was soll’s… 😉 Aber die Cantuccini sind superlecker und auf jeden Fall von innen schön 😉 LG, Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.