Bounty Eis Riegel LC

Bounty Eis Riegel Low Carb

Kochfee Eis & Gefrorenes, Low Carb, Rezept Leave a Comment

Bounty Eis Riegel Low Carb

Bounty Eis Riegel LC

Bounty Eis Riegel Low Carb

Wenn man auf etwas so richtig Appetit hat und es gibt nur die carbige Variante, dann muss man es eben selbst versuchen…so ging es mir mit dem Bounty-Eis: ich könnte ja bei diesen Temperaturen nur von Eis leben, ich mag es einfach so sehr! Und wollte es so gerne in Kokos schaffen irgendwie…

Hier mein erster Versuch!

Bounty Eis Riegel

Eigentlich würde ich alles genauso machen, nur bei der Größe etwas verändern – wegen der Glasur!Macht man die Bounty Eis Riegel so groß wie die normalen kleinen Riegel, sind sie nicht nur ein Haps und man muss sie in der Hand halten und abbeißen. Da die Kuvertüre mit Kokosöl versetzt wurde, schmilzt sie dann gerne ein wenig in der Hand… Also entweder in kleinen Eisförmchen, wie den Silikomart Minis, oder eben als kleine Bounty Eis Würfel!

Bounty Eis Low Carb

Köstlich

Köstlich sind sie aber auf jeden Fall!!!! Sie tauen nicht so schnell auf, die Konsistenz ist ganz ohne Sahne sehr schön, ich habe keine zusätzliche Süße rein (das musst du selbst entscheiden, wenn du die Masse probierst) und habe auch welche mit TK-Heidelbeeren probiert. Die sind von der Optik super, aber die Heidelbeeren schmecken etwas dumpf, daher mit etwas Zitrone aufpeppen oder gleich andere Beeren nehmen!

Und hier das

REZEPT

Bounty Eis Riegel Low Carb

Zutaten

….für eine Menge Bounty Eis Riegel…  so etwa 40 kleine Riegel!

  • 400 g Kokosflocken
  • 150 g Kokosöl
  • 50 ml Kokosmilch (selbstgemacht, HIER das einfache Rezept)
  • 2 TL Vanille-Birkenzucker
  • Wenn du magst Süße nach Wunsch
  • 200 g Low Carb Kuvertüre und 1 EL Kokosöl für die Glasur

Bounty Kokos Eis Low Carb

Zubereitung

  • Kokosflocken, Vanille-Birkenzucker und Kokosöl in einem starken Mixer so lange mixen, bis alles eine Konsistenz hat, die an Bounty erinnert. Auch hier gilt: hast du einen einfachen Mixer, dann gönne ihm Pausen, sonst ist er kaputt!
  • Möchtest du Xylit oder Erythrit verwenden dann gib die Süße auch gleich dazu, so kann sie sich lösen.
  • Dann die Kokosmilch in die Masse mixen und alles in eine flache Frischhaltebox gleichmäßig reindrücken, sodass eine Platte entsteht, aus der du nachher die Riegel schneiden kannst.
  • Gefrieren lassen, am besten über Nacht.
  • Dann die Kuvertüre mit dem Kokosöl schmelzen und leicht abkühlen lassen.
  • Die Eisplatten herausnehmen und mit einem scharfen Messer in Portionen schneiden.
  • In die Kuvertüre tauchen, abtropfen lassen und nochmal gefrieren. Möchtest du Blüten draufhaben wie ich, dann SOFORT, es wird schnell fest. SEHR schnell!

Ich habe die Hälfte mit Beeren gemischt,  aber wie gesagt, Heidelbeeren sind nicht wirklich optimal…

Vor dem Servieren aus dem Froster nehmen und leicht antauen lassen, so schmeckt es superlecker!! Ich versuche es irgendwann, wenn sie alle weg sind, mit Low Carb Bounty am Stiel!

Hau rein, solange es SOMMER ist…. Deine Petra ♥

Low Carb Bounty Eiskonfekt

Und falls du eine kleine Abkühlung brauchst, für die Augen hätte ich da was: mein Adventskalender ist fertig und vorbestellbar! HIER der Link* und ein paar wunderschöne winterliche Fotos…bald gibt es mehr!

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.